This content has been moved to the new Wiki page:

http://de.community.dell.com/techcenter/support-services/w/wiki/436.diagnosetools-fur-dell-server.aspx

Übersicht

Die Dell Online Diagnostics lässt die Komponenten des Server in laufendem Betrieb testen. Am meisten wird das Programm für einen Festplattentest verwendet. Ein Neustart des Servers ist bei dieser Diagnose nicht notwendig. Der OpenManage Server Administrator soll ausgeschaltet sein.

Bitte beachten Sie: Bei Diagnosen der Netzwerkkarte(n) wird sie kurz abgeschaltet. Dies kann zu Verbindungsverlust oder Abbruch von Netzwerkoperationen führen. Sorgen Sie bitte dafür, dass bei der Diagnose keine Netzwerkoperationen stattfinden, um Beeinträchtigungen zu verhindern.

Die Server lassen sich testen auch wenn zum Beispiel ESXi oder ein nicht unterstütztes Betriebssystem installiert oder das Betriebssystem nicht startet.
Die PowerEdge Server der 11. Generation haben eine eingebaute Funktion: den Unified Server Configurator (USC). Mit dem USC lassen sich die Komponenten des Servers und noch separat der Speicher testen.

Für das Testen der Server der älteren Generationen wird das Programm 32 Bit Diagnostic benutzt.