This content has been moved to the new Wiki page:

http://de.community.dell.com/techcenter/storage/w/wiki/412.2-wie-erstelle-ich-volumes-auf-einem-compellent-array.aspx

Inhaltsangabe

Autor

Speicherplattform

Fragestellung

Lösung

Referenzen

 

Autor

Wendy Chen

zurück

 

Speicherplattform

Dell Compellent Series 40 Speichersysteme mit Storage Center 5.4 und höher

zurück

 


Fragestellung

Wie erstelle ich Volumes auf einem Compellent-Array für Oracle RAC?

zurück

 

Lösung

Sie können Volumes mithilfe des Compellent Storage Center erstellen, indem Sie die einzelnen Schritte im Dell Compellent Storage Center 5.4 System Manager Benutzerhandbuch (Kapitel 4 „Volumes“, Abschnitt „Erstellen von Volumes“) befolgen.

In der unten stehenden Tabelle ist ein Beispiel für die Konfiguration eines Volume für eine Oracle 11g R2 RAC-Datenbank aufgeführt.

Anzahl von Volumes

Mindestgröße

Anzahl an Partitionen

Verwendet für

Betriebssystem – Zuordnung

Fünf

1 GB

Eine auf jedem Volume

Grid Infrastruktur

ASM-Festplattengruppe für die Grid Infrastruktur (OCR und Voting Disk)

N

Gesamtvolumen ist gößer als das Volumen der Datenbank

Eine auf jedem Volume

Daten

ASM-Festplattengruppe für den Datenbankbereich

N x 2

Gesamtvolumen ist zweimal größer als das der Datenbank, wenn Flash Recovery Area die gesamten Datenbanksicherungen speichert

Eine auf jedem Volume

Flash Recovery Area

ASM-Festplattengruppe für Flash Recovery Area

Vier (Optional)

10 GB

Eine

Gemeinsam genutztes Oracle Home

ASM-Festplattengruppe für gemeinsam genutztes Oracle Home

Es werden z. B. folgende Volumes in Compellent für eine Oracle 11g R2 RAC-Datenbank erstellt:

Volume-Name

Größe

Anzahl an Partitionen

Zweck

ASM-Festplattengruppe – Zuordnung

WC_R815_cluster_grid1

1 GB

1

 

Grid Infrastruktur (OCR und Voting Disk)

 

OCRVOTDSK

WC_R815_cluster_grid2

1 GB

1

WC_R815_cluster_grid3

1 GB

1

WC_R815_cluster_grid4

1 GB

1

WC_R815_cluster_grid5

1 GB

1

WC_R815_cluster_data1

100 GB

1

 

Datenbankbereich

 

DATABASEDG

WC_R815_cluster_data2

100 GB

1

WC_R815_cluster_data3

100 GB

1

WC_R815_cluster_data4

100 GB

1

WC_R815_cluster_fra1

100 GB

1

 

Flash Recovery Area

 

FLASHBACKDG

WC_R815_cluster_fra2

100 GB

1

WC_R815_cluster_fra3

100 GB

1

WC_R815_cluster_fra4

100 GB

1

WC_R815_cluster_fra5

100 GB

1

WC_R815_cluster_fra6

100 GB

1

WC_R815_cluster_fra7

100 GB

1

WC_R815_cluster_fra8

100 GB

1

WC_R815_cluster_orahome1

10 GB

1

 

Gemeinsame genutztes Oracle Home

 

ORAHOME

WC_R815_cluster_orahome2

10 GB

1

WC_R815_cluster_orahome3

10 GB

1

WC_R815_cluster_orahome4

10 GB

1

Bei diesem Beispiel für die Konfiguration eines Volume werden die Empfehlungen zu bewährten Methoden bezüglich der Bereitstellung von ASM berücksichtigt. Oracle empfiehlt die im ASM Overview and Technical Best Practices White Paper (ASM-Überblick und technisches Whitepaper zu bewährten Methoden) aufgeführten Leitfäden zur Verbesserung der Leistung und/oder Verfügbarkeit:

  • Nutzung von Festplattengruppen von ähnlicher Größe und Leistung. Eine Festplattengruppe, die eine große Anzahl von Festplatten beinhaltet, ermöglicht eine breite Verteilung von Datenbereichen und damit auch eine bessere E/A-Leistung sowie eine Reduzierung von Hotspots.
  • Nutzung von Festplattengruppen mit vier oder mehr Festplatten.

zurück

 

Referenzen

Dell Compellent Storage Center 5.4 System Manager Benutzerhandbuch

ASM Overview and Technical Best Practices White Paper
(ASM-Überblick und technisches Whitepaper zu bewährten Methoden)

zurück