This content has been moved to the new Wiki page:

http://de.community.dell.com/techcenter/storage/w/wiki/354.faq.aspx

Frage: Welche RAID-Konfigurationen werden von der PS Serie unterstützt?
Antwort: Die PS Serie unterstützt
RAID 5, 10 und 50.

Frage: Das gesamte Array ist also eine einzige große
RAID-Gruppe? Es ist also ein einziges Anwendungspaket, das nur einen Zweck erfüllt?
Antwort: Nein. Jeder individuelle Knoten hat einen bestimmten
RAID-Typ (10, 5, 50) und einen bestimmten Laufwerkstyp (SATA, 10K, 15K SAS). Die Knoten in der Gruppe werden zusammengefasst und als ein großes Speicher-Array auf den angeschlossenen Servern angezeigt. Mit den unterschiedlichen RAID-Typen und den Festplattentypen können Sie über unterschiedliche LUNs mit unterschiedlichen Leistungskapazitäten verfügen.

Frage: Wofür steht MPIO?
Antwort: Multi Path IO

Frage: Unterstützt die Option für eine verteilte Array-zu-Array-Replikation MS-Exchange? (Gemeint ist
SAN Copy von EMC Messaging statt Mirrorview für diese Anforderung.)
Antwort: Auto-Snapshot Manager unterstützt SQL-Datenbankreplikationen mittlerweile auf ähnliche Weise wie
SAN Copy von EMC. Für das erste Halbjahr 2008 ist die Bereitstellung von Exchange-Support geplant.

Frage: Bedeutet dieses
EqualLogic Produkt von Dell das frühe Ende von AX150i, AX4-5, MD3000i?
Antwort: Nein. Diese Produkte sind in Bezug auf Preis und Funktionen zwischen den AX4-5 und den CX Arrays anzuordnen. MD3000i ist unser Wertangebot, das ein fester Bestandteil unseres Geschäfts bleiben wird. (AX4-5 ist für das Ende von AX150 verantwortlich.)

Frage: Müssen alle Gehäuse in einem
SAN den gleichen RAID-Typ verwenden?
Antwort: Jedes Gehäuse kann mit einem eigenen
RAID-Typ konfiguriert werden.

Frage: Was ist mit Pfadlastausgleich/Fehlertoleranz für andere Betriebssysteme?
Linux, VMware?
Antwort: Ja. Wir unterstützen
VMware, Solaris, Linux, Mac, HPuX, AIX. Wenn das Betriebssystem einen branchenüblichen iSCSI-Initiator hat, unterstützen wir diesen.

Frage: Wer installiert/konfiguriert die mehrstufige Software?
Antwort: Es gibt keine „mehrstufige" Software wie bei EMC. Die gesamte Software wird ohne zusätzliche Kosten beim Erwerb des PS Arrays zur Verfügung gestellt. Diese Software (Snapshots, Replikationen, Klone, Thin Provisioning) ist Array-basiert.

Frage: Sind mehrere
RAID-Arrays oder unterteilte LUNS wie in einem EMC Array möglich?
Antwort: Ja. Jeder Knoten hat einen bestimmten
RAID-Typ, aber Sie können auch unterschiedliche RAID-Typen in der gleichen Gruppe haben.

Frage: Wie viele Server können maximal angeschlossen werden - ist die Anzahl begrenzt wie bei der MD Serie?
Antwort: Sie ist auf maximal 512 Hosts pro
SAN begrenzt.

Frage: Mit welcher Art von Kabeln werden die PS5xx-Arrays untereinander verbunden?
Antwort: Standardnetzwerkkabel.

Frage: Können Kunden mit vorhandenen EL-Arrays von Dell erworbene Arrays zum
Speicher-Pool hinzufügen?
Antwort: Ja.

Frage: Welche Art von PS-Schulung bieten wir an? Kann der Kunde die Installation selbst vornehmen oder ist hierfür PS erforderlich?
Antwort: Selbstinstallation, Remote und EDT. Bestehende
EqualLogic Kunden wählen meistens die Selbstinstallation.

Frage: Gruppenmanager - Ist die Anzahl der vom Gruppenmanager verwaltbaren EQ Arrays begrenzt? Mehrere Manager? Falls ja, kommunizieren mehrere Manager miteinander?
Antwort: Es gibt folgende Begrenzungen: 12 Arrays pro
SAN, 8 Arrays pro Pool innerhalb eines SAN und ein Gruppenmanager pro SAN.

Frage: Gibt es ein Tool, mit dem wir PV, EqualLogic und DellEMC verwalten können?
Frage: Zurzeit gibt es separate Verwaltungsoberflächen.

Frage: Können Pools Arrays umfassen?
Frage: Ja.

Frage: Wann werden die
EqualLogic Arrays in Dell OpenManage ITA überwacht?
Antwort: Noch festzulegen: Planungsbesprechungen laufen.

Frage: Wie werden neue Funktionen und Software dem Kunden zur Verfügung gestellt? Ist dies Bestandteil der Wartungsaktivitäten? Sind neue Funktionen, die nach dem Kauf herausgegeben werden, mit Kosten verbunden?
Antworten: Firmware-Updates werden über die Support-Website bereitgestellt. Firmware-Updates sind kostenlos.

Frage: Wie robust ist dies im Vergleich zu Mirrorview/
SAN Copy?
Antwort: Die PS Serie ist ein Array der Enterprise-Klasse mit Funktionen der Enterprise-Klasse.

Frage: Gibt es Best Practices/Empfehlungen von
Microsoft, die gegen die PS Serie sprechen (z. B. bezüglich des Trennens von BS, Protokollen und Daten in einer DB (Anwendung))? Ich weiß, dass verschiedene virtuelle LUNs eingerichtet werden können, aber ist es auch möglich, einzelne Festplattengruppen zu dedizieren, um diese Empfehlungen umzusetzen?
Antwort:
Microsoft hat iSCSI-Konfigurationen für Anwendungen wie SQL und Exchange befürwortet, aber keine Empfehlungen zum Daten-Layout ausgesprochen. Sie können die E/A trennen, indem Sie Volumes in unterschiedlichen Pools innerhalb des SAN platzieren. Auf diese Weise können Sie E/A-Typen in Pools isolieren.

Frage: Wird die Software separat zur Verfügung gestellt oder ist sie auf dem System geladen?
Antwort: Die gesamte Software befindet sich auf dem Array, außer Host Integration Tools (für anwendungskonsistente Snapshots).

Frage: Sind die
EqualLogic Arrays für Oracle zertifiziert? Wird das Tool zu den getesteten und validierten Konfigurationen von Dell | Oracle hinzugefügt?
Antwort:
EqualLogic unterstützt Oracle. Wir suchen nach einer Lösung, um EqualLogic zu den getesteten und validierten Konfigurationen hinzuzufügen. Die Planung läuft bereits.

Frage: Zählt die Empfehlung von
iSCSI-HBAs zu den Best Practices von EqualLogic?
Antwort: Die Lösung unterstützt GigE-NICs, TOE-Karten oder HBAs vollständig.

Frage: Wird Dell Demos zu EQ anbieten?
Antwort: In einigen Fällen werden Testkäufe angeboten. Wir bieten auch regelmäßige Remote-
Demonstrationen bzw. Remote-Demonstrationen nach Bedarf an. Fragen Sie nach einer Array-Demonstration in Ihren Räumen.

Frage: Ist es möglich, dass wir Anweisungen für Start und Einrichtung erhalten, wenn wir das Produkt einführen? Dies wäre für die Vorführung beim Kunden hilfreich.
Antwort: Unter dell.de/
equallogic steht umfangreiches Material zur Verfügung.

Frage: Wie werden die 3-Gigabit-Ports verwendet? Sind sie Port-aggregiert oder ist die Unterstützung von E/A Port-unabhängig? Muss ich neuen Ports eine zweite IP-Adresse hinzufügen?
Antwort: Jeder aktive GigE-Port benötigt eine eigene IP-Adresse. Für Durchsatz wird automatisch Lastausgleich geschaffen.

Frage: Verteilt virtualisierter
Speicher Daten gleichmäßig zwischen Pools wie die EMC Metalun-Erweiterung?
Antwort: Daten werden auf den Arrays innerhalb des gleichen Pools, jedoch nicht Pool-übergreifend verteilt.

Frage: Stehen Leistungsdaten von PS5000E im Vergleich zu MD3000i und AX4-5 zur Verfügung?
Antwort: Wir werden Leistungsdaten für die PS Serie zur Verfügung stellen; Leistung ist aber nicht der entscheidende Faktor. PS Leistung ist ziemlich gut im Vergleich zu AX und MD. Der Wert von PS besteht in erweiterten Softwarefunktionen, die im Lieferumfang enthalten sind.

Frage: Bedeutet das Hinzufügen von Arrays, dass die Arrays zusammen gestapelt werden können, oder bedeutet es, dass das neue EQ einfach im IP-Switch angeschlossen wird?
Antwort: Es wird im Ethernet/IP-Switch angeschlossen.

Frage: Ich habe das so verstanden, dass die CX3 Serie das erste und einzige Midrange-Array mit einer Verfügbarkeit von 99,999 % ist. Steht die Verfügbarkeit dieses Arrays auf gleicher Stufe mit dem CX3?
Antwort: Ja. Dies ist ein Array der Enterprise-Klasse.

Frage: Wie wird das Back-End in einer Umgebung mit mehreren Gehäusen gehandhabt? Gibt es eine Master/Slave-Beziehung, um Volume-Metadaten nachzuverfolgen? Was passiert, wenn der Zugriff auf das primäre Array mit Metadaten ausfällt?
Antwort: Es gibt kein primäres Array. Alle Arrays sind „Peers".

Frage: Wird für PITCs der aktuelle Zeitplan auf dem Host oder dem Array beibehalten? Beispiel: Wenn ich einen Snap für jeden Tag 12.00 Uhr plane, wodurch wird die Ausführung bestimmt?
Antwort: Es gibt zwei Möglichkeiten zum Planen von Snapshots: Snapshots können über den Gruppenmanager für das Volume geplant werden; sie sind „absturzsicher", da es keine Anwendungsintegration gibt. Auto-Snapshot Manager ermöglicht eine Anwendungsintegration über VSS, um konsistente Snapshots von Anwendungsdaten zu ermöglichen. Diese werden auf dem Host mit Auto-Snapshot Manager geplant.

Frage: Kann EqualLogic als Ziel für eine EMC Replication Notfall-Wiederherstellungsanwendung (z. B. Mirrorview) verwendet werden?
Antwort: Nein.

Frage: Das verstehe ich nicht. Wenn alle Arrays „Peers" sind und ein
iSCSI eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung ist, wie kann der Server auf das entsprechende Array mit den richtigen Daten zugreifen?
Antwort: Der Host wird dem Volume über Zugriffskontrolllisten für dieses Volume zugeordnet, und Volume-Daten werden über die Arrays in einem Pool verteilt.

Frage: Können einige der Festplatten als Hot Spare eingerichtet werden, oder erhält der Kunde
RAID 50 nur für den Fall, dass der Ausfall auf zwei Laufwerken zur gleichen Zeit möglich ist? Wie schnell erhält er RAID 6?
Antwort: Jedes Array hat zwei Hot-Spares.

Frage: Verfügt die PS Serie über Vault-Laufwerke zum Hosten aller mehrstufigen Anwendungen, wie es beispielsweise ein EMC Array hat, und falls ja, wie viel Festplattenspeicher wird hierfür belegt?
Frage: Es gibt keine Vault-Laufwerke für mehrstufige Anwendungen.

Frage: Führt die PS Serie globales Hotsparing durch, oder erfolgt Hotsparing nur im jeweiligen Gehäuse?
Antwort: Nur im jeweiligen Gehäuse.

Frage: Wenn Kunden also bereits einiges in einer anpassbare EMC Lösung investiert haben, ist EqualLogic nicht die beste Option in Bezug auf Notfall-Wiederherstellung, richtig?
Antwort: Absolut richtig.

Frage: Noch nicht mit Exchange validiert?
Antwort: Nein. Auf der MS-Website ist ein sehr gutes ESRP verfügbar, das WHQL-qualifiziert ist.

Frage: Wo wird die Zugriffskontrollliste aufbewahrt? Auf dem Server? In der MPIO-Software? Wie greift der Server (zum Lesen/Schreiben) auf einen bestimmten Block zu?
Antwort: ACL befindet sich auf dem Array.

Frage: Führt PS auch eigene Datendeduplizierungen durch?
Antwort: Zurzeit nicht.

Frage: Unterstützt EMC SANcopy EQL Arrays?
Antwort: SANcopy unterstützt die PS Serie nicht.

Frage: Funktioniert das PS5xx auch mit älteren PS Arrays?
Antwort: Ja.

Frage: Es ist schwer zu verstehen, wie eine E/A (entweder Lesen oder Schreiben) durchgeführt wird. Welches Array antwortet auf eine Serveranfrage, wenn viele Arrays Teile dieses Volumes beanspruchen können?
Antwort: Das Array, auf dem sich die Daten befinden, beantwortet die Anfrage.

Frage: Ist ein Upgrade von Complete Care auf Complete Care Plus möglich?
Antwort: Ja.

Frage: Wie ist das bei einem Schreibvorgang? Welches Array erhält die Anfrage?
Antwort: Die Arrays schaffen einen Lastausgleich basierend auf dem E/A-Muster. Dieser Vorgang ist automatisiert.

Frage: Das Array unterstützt
RAID 1 also nicht - richtig?
Antwort: Richtig.