The content has been moved to the new wiki page:

http://de.community.dell.com/techcenter/support-services/w/wiki/339.dell-32-bit-diagnostics-speichertest-mpmemory-test.aspx

Um festzustellen ob der Fehler durch den DIMM selbst oder den Slot in dem der Speicher sitzt verursacht wird, empfehlen wir den Speicher in einem anderen Slot zu testen (X-Test).
Führen Sie dazu folgende Schritte aus.

VORSICHT: Die Speichermodule können sehr heiß werden. Bitte lassen Sie ausreichend Zeit zur Abkühlung verstreichen

Klicken Sie "Protokoll löschen" bzw. "Clear Log" um das System Event Log im Webinterface der iDRAC, DRAC oder des OpenManage Server Administrators zu löschen.

OpenManage Server Administrator:

iDRAC:

Oder drücken bitte nach dem Neustart "Ctrl +E", um das Baseboard Management Controller  / DRAC BIOS zu starten.
Im Menü "System Event Log" Menu wählen Sie "Clear System Event Log":

Laden Sie sich von der Dell Webseite die Dell 32 Bit Diagnostics herunter. Für Windows laden Sie bitte die Version mit dem Namen Hard-Drive, für Linux laden Sie bitte die Version mit dem Namen GnuPG Signature for Linux Update Package.

Für die Server der 11. Generation (z.B. R710, R610, T610, R410, T410, R210, T110, M910, M610 usw.) benutzen Sie bitte folgenden Link.
Um die Komponenten zu testen können Sie auch den Dell Unified Server Configurator benutzen.

Für die Server der 10., 9., 8. Generation (z.B. R805, R200, T100, 2950, 2900, 6850, 2850, 2800, SC1425, SC1435 usw.) benutzen Sie bitte folgenden Link.

Führen Sie bitte das Programm aus und erstellen Sie die Diagnose auf einem Medium Ihrer Wahl. Unter Linux ggf. vorher mit chmod +x Exxxxxxx.bin die Ausführungsrechte setzen:

Starten Sie den Server von diesem Medium und führen Sie den Speichertest (Mpmemory diagnostic) aus:


Es wird Ihnen das Testergebnis angezeigt. Außerdem wird auch eine Datei "mpmemory.txt" erstellt. Diese wird im Ramdrive D: angelegt.

Falls Sie den Server von einem USB-Stick gestartet haben, können Sie diese Datei auf den USB-Stick mit dem DOS-Kommando "copy" kopieren. Der USB-Stick ist in diesem Fall Disk C: