Zertifizierte USB Sticks PowerEdge R710 VMWare

Virtualisierung

Virtualisierung
Virtualisierung

Zertifizierte USB Sticks PowerEdge R710 VMWare

This question has been answered by Dell EMC | Stefan.Richter

Hallo,

Wenn sich bei einem VMWare System das Betriebssystem (ESXi) auf einem USB Stick befinden soll, heist es, dass dafür zertifizierte USB Sticks verwendet werden sollen.
Gibt es also eine von dell oder von VMWare bereitgestellte Liste, die USB Sticks beinhaltet, die für die Verwendung von VMWare auf einer Dell PowerEdge R710 Maschine zertifiziert sind?

Auf dem Stick soll sich lediglich ESXi befinden.

Danke :D

Freundlicher Gruß

Max

Verified Answer
  • Hi Max,

    ich habe eine Anleitung gefunden. Diese setzt voraus, dass du das interne SD-Karten Modul eingebaut hast.

    http://defaultreasoning.com/2012/01/26/preparing-internal-flash-cards-on-dell-r710-for-esxi-5-x-installation/

    Ich habe mich mit einem Kollegen unterhalten, der hat mir von der Idee abgeraten, es auf vFlash zu installieren. Der Grund ist ganz einfach, in unregelmäßigen Abständen kommt es zu einer neuen Initialisierung der vFlash Karte und das bedeutet dann, dass ESX gelöscht wird. Aus diesem Grund ist diese Lösung auch nicht von uns supported.

    Schau in die Anleitung oben, mit dem internen SD-Karten Modul ist es auch nicht unbedingt erforderlich, dass du Dell SD Karten verwendest - wobei diese am besten funktionieren ;)

    Gruß
    Stefan

All Replies
  • Hi Max,

    entschuldige bitte die späte Antwort, ich habe erst heute eine Rückmeldung zwecks der Karten bekommen.

    Also es sieht so aus, dass du nur auf den Dell vFlash Karten auch ESXi 5.5 installieren kannst. Der Grund dafür ist der, dass auf herkömmlichen SD Karten die maximale Partitionsgröße 256MB beträgt - für ESXi 5.5 brauchst du aber 1GB. Dies lässt sich nur mit den vFlash Karten bewerkstelligen.

    Die vFlash-SD-Karten und standardmäßigen SD-Karten werden unterstützt. Als vFlash-SD-Karte wird die Karte bezeichnet, die die neuen verbesserten vFlash-Funktionen unterstützt.
    Als standardmäßige SD-Karte wird eine gewöhnliche Standard-SD-Karte bezeichnet, die nur eine begrenzte Auswahl an vFlash-Funktionen unterstützt.

    Mit einer vFlash-SD-Karte können Sie bis zu 16 Partitionen erstellen. Sie können die Partition mit einem bestimmten Namen kennzeichnen, wenn sie erstellt wird, und eine Reihe von Vorgängen ausführen, um die Partitionen zu verwalten und verwenden. Eine vFlash-SD-Karte kann eine beliebige Größe bis zu 8 GB aufweisen. Die einzelnen Partitionen können bis zu 4 GB groß sein.

    Eine standardmäßige SD-Karte kann von beliebiger Größe sein, unterstützt jedoch nur eine einzige Partition. Die Größe der Partition ist auf 256 MB beschränkt.

    Die Partition wird standardmäßig mit dem Namen VFLASH gekennzeichnet.

    http://ftp.dell.com/Manuals/all-products/esuprt_electronics/esuprt_software/esuprt_remote_ent_sys_mgmt/integrated-dell-remote-access-cntrllr-6-for-monolithic-srvr-v1.7_User's%20Guide_de-de.pdf

    Installing ESXi 5.5 requires a boot device that is minimum 1GB in size.

    http://kb.vmware.com/selfservice/microsites/search.do?language=en_US&cmd=displayKC&externalId=2052329


    Wenn du ein solche vFlash Karte kaufen willst, dann ruf doch bitte direkt bei meinen Kollegen im Vertrieb an.

    Artikelnummer: 385-11085    Bezeichnung: 8GB VFlash SD Card for iDRAC6 Enterpise - Kit 

    Gruß
    Stefan

  • Hi Stefan,

    kein problem :D

    vielen Dank für die genau Auskunft über diese Möglichkeit, sie hört sich nach einer guten Alternativlösung an, wenn dafür die iDrak Schnittstelle verwendet werden kann.

    Zur Zeit habe ich in einem DELL PowerEdge R710 der bereits längere Zeit mit VMWare ESXi in Betrieb ist, einen USB Stick eingesteckt.

    Auf diesem USB Stick ist ESXi installiert und das System bootet auch davon. Nach einiger Zeit (ca 4-5 Wochen) in Betrieb, taucht in der Oberfläche ein kleiner Fehler auf, das die Verbindung zu den Bootmedien verloren ging. Dieser verschwindet erst wieder für einige Zeit nach herunterfahren, Spannung entfernen und wieder hochfahren.

    Nach einiger Zeit taucht er aber wieder auf.

    Also habe ich vermutet das es daran liegt, dass unsere USB Sticks nur billige standard Sticks sind und keine zertifizierten Modelle... ist das möglich??

    freundlicher Gruß

    Max

  • Hi Max,

    also ganz ehrlich, ich glaube nicht, dass es an den Sticks liegt. Die Regelmäßigkeit mit der der Fehler auftritt lässt mich ehr auf ein Software-Problem schließen.

    Hast du ESX aktuell, auch treibertechnisch alles auf dem neusten Stand?

    Gruß
    Stefan

  • Hi Stefan,


    also das ESXi ist auf dem neusten Stand und alle Treiber müssten aktuell sein.

    oder kann es vielleicht an der USB Schnittstelle liegen...?

    Gruß

    Max

  • Hallo Max,

    ich persönlich halte den USB-Port für unwahrscheinlich. Die Tasache, dass es erst nach 4-5 Wochen passiert und dass sich dieser Prozess wiederholt lässt ehr auf ein Software- oder Treiberproblem schließen.

    Du kannst den Fall aber gerne mal bei meinen Kollegen vom Server-Support vortragen. Evtl. lässt sich so doch ein Hardwarefehler feststellen.
    Idealerweise erstellst du vorher schon einen DSET (Remote DSET von einem Virtualisierungshost erstellen).

    Je nachdem welchen Support dein System hat rufst du dann hier Basic Support: 069 9792 4299 oder hier Pro-Support 069 9792 2064 an.

    Gruß
    Stefan

     

  • Hi Stefan,

    danke für deine schnelle Antwort ich nehm mir den tipp vor. Ich werde es jetzt aber mal mit deiner bereits vorher beschriebenen Methode versuchen.

    Um also nochmal auf das Thema mit den SD Karten zurückzukommen.

    Gibt es eventuell eine entsprechende Dokumentation die beschreibt wie man genau ESXi auf einer VFLASH SD Karte einrichtet?

    Googeln hat mich bisher nicht sehr weit gebracht....

    Danke im Vorraus

    Gruß Max

  • Hi Max,

    ich habe eine Anleitung gefunden. Diese setzt voraus, dass du das interne SD-Karten Modul eingebaut hast.

    http://defaultreasoning.com/2012/01/26/preparing-internal-flash-cards-on-dell-r710-for-esxi-5-x-installation/

    Ich habe mich mit einem Kollegen unterhalten, der hat mir von der Idee abgeraten, es auf vFlash zu installieren. Der Grund ist ganz einfach, in unregelmäßigen Abständen kommt es zu einer neuen Initialisierung der vFlash Karte und das bedeutet dann, dass ESX gelöscht wird. Aus diesem Grund ist diese Lösung auch nicht von uns supported.

    Schau in die Anleitung oben, mit dem internen SD-Karten Modul ist es auch nicht unbedingt erforderlich, dass du Dell SD Karten verwendest - wobei diese am besten funktionieren ;)

    Gruß
    Stefan

  • Hey,

    vielen Dank das hilft mir sehr ;D

    Ich glaube inzwischen auch das es ein Software Problem ist... Ich vermute das das Veeam Monitoring die Error Message verursacht.

    Nichtsdestotrotzich werde die Methode mit den SD Kartenmodul ausprobieren.

    Vielen Dank für die schnellen und hilfreichen Antworten :D

    Gruß

    Max