In dem folgenden Dokument wird Ihnen erklärt, wie man mit Hilfe des Dell OpenManage Server Administrator die Kapazität einer bereits erstellten Virtual Disk vergrößert, wenn man im vorherein die Festplatten durch Größere ersetzt hat oder eine zusätzliche Festplatte in das System verbaut wurde.

Hinweise

1. Sollten Sie diese Aktionen bei einem Laufenden RAID durchführen, erstellen Sie bitte vorher eine vollständiges Backup des RAIDs. Die Zeitdauer der Umwandlung ist kritisch und durch Einflüsse von aussen (Stromausfall, Ausschalten des Servers, Ausfall einer HD etc.) kann es zu einem Datenverlust kommen.

2. Ein erweitern des RAIDs innerhalb des Betriebssystem ist nicht supportet.

3. Sobald die virtuelle Festplatte im Betriebssystem erweitert wurde, startet der RAID Controller eine „Backround Initialization“ (deutsch: Hintergrund Initialisierung). Erst wenn diese abgeschlossen ist, kann die Partition im Betriebssystem erweitert werden. Die gespeicherten Daten werden nicht berührt.

4. Die „Online Capacity Expansion“-Funktion steht nur dann zur Verfügung, wenn eine Disk Group mit einer Virtual Disk angelegt wurde. Sobald mehrere Virtuelle Disk in einer Disk Group vorherrschen, steht diese Möglichkeit über den OpenManage Server Administrator nicht zur Verfügung.

5. Unter Umständen ist nach dem Umkonfigureren des RAIDs ein Neustart des Systems notwendig.

 

Funktionsweise

1. Starten Sie den Dell OpenManage Server Administrator und navigieren Sie zu dem entsprechenden virtuellen Laufwerk und wählen die Option „Neu konfigurieren...“.

2.) Wählen Sie in dem ersten Schritt die neu verbauten Festplatten aus, welche zum RAID hinzugefügt werden sollen. Bei dem OpenManage Server Administrator in der Version 6.5.0 steht eine seperate Schaltfläche "Kapazität erweitern“ zur Verfügung um die Prozedure zu starten. Bei der Version >7.0.0 steht hierfür keine eigene Schaltfläche mehr zur Verfügung, sondern wird durch klicken auf "Forfahren" gestartet.

 

3. Im folgenden Dialog müssen Sie das RAID Level auswählen sowie den prozentualen Wert festlegen, wieviel des verfügbaren Platzes für das Erweitern verwendet werden soll. Wenn Sie den maximal verfügbaren Platz verwenden wollen, ist es notwendig den Wert auf „100“ % einzustellen.


4. Im folgenden Dialog erhalten Sie noch einmal zusammengefasst, alle Informationen zu der aktuellen sowie der geplanten Konfiguration als Übersicht.

5. Sobald Sie die Operation ausgeführt haben, wird im OpenManage Server Administrator die neue Größe angezeigt.

6. Um den neugewonnen Festplattenplatz auch im Betriebssystem nutzen zu können, ist es noch notwendig die existierende Partition zu vergrößern. Dazu müssen Sie im Windows-Betriebssystem die entsprechende Partition auswählen und durch einen rechtsklick das Kontextmenü öffnen sowie die Option „Extend Volume“ (deutsch: Volume erweitern) ausführen. (Nur unter Windows Server 2008 R1/R2 oder Linux möglich)

7. Mit Hilfe des folgenden Dialogs wird dann in wenigen Schritten der neue Festplattenplatz zur existierenden Partition hinzugefügt.

8. Nachdem dies erfolgreich durchgeführt wurde, wird nun auch im Windows-Betriebssystem die komplette Größe angezeigt und steht Ihnen ab sofort zur Verfügung.