Diese Artikel werden als Hilfestellungen für Sie zur Verfügung gestellt. Jeder Artikel wird von unseren Mitarbeitern gewissenhaft erarbeitet und von Technischen Spezialisten nochmals überprüft. Wir bitten um Ihr Verständnis,  dass auf Grund der Fülle an Inhalten nicht jeder Artikel zeitnah inhaltlich geprüft werden kann. Über Ihr Feedback und notwendige Änderungen, zu den Artikeln, freuen wir uns sehr. Bitte senden Sie diese an: DE_LEJ_GSD_DTCG(at)Dell.com


In dieser Anleitung wird beschrieben, wie mit Hilfe des Dell Repository Managers ein bootbares Update Iso erstellt wird.

 

Laden Sie dazu den Dell Repository Manager herunter:

Download Dell Repository Manager 1.8

Bitte installieren Sie den Dell Repository Manager auf einem beliebigen Windows-System mit Zugang zum Internet und Starten Sie den „(Data Center Version) Dell Repository Manager“.

Klicken Sie zuerst auf „View Dell Online Catalog“ um den „Dell FTP Catalog“ zu öffnen.

  

Verwenden Sie die "Keyword Search" um nach Ihrem Systemtyp zu suchen.

Anschließend wählen Sie unter "Operating System" die Linux Packages aus.

Klicken Sie auf der rechten Seite auf das jeweils aktuelle System Bundle.

Zum Schluss klicken Sie oben auf "Export".

  

Nun öffnet sich ein Wizard, wählen Sie dort "Bootable ISO (Using Linux Bundle)" und klicken Sie auf "Next".

  

Sollten im nächsten Fenster, Plugins fehlen werden diese automatisch installiert.

Anschließend werden Sie gefragt wo die bootbare Iso Datei abgelegt werden soll.

Legen Sie hier bitte einen Ort fest.

  

Es werden keine Custom Scripts benötigt, daher können Sie dieses Fenster mit "Next" überspringen.

  

Anschließend bekommen Sie noch eine Zusammenfassung, schließen Sie diese mit "Finish" ab, damit der Erstellungsvorgang beginnt.

  

Sie können den Fortschritt der Erstellung im Hauptfenster verfolgen, indem Sie auf den kleinen "Pfeil" im unteren rechten Bereich klicken.

  

Das erstellte Iso können Sie anschließend brennen oder z.B. per iDRAC mounten um die Updates durchzuführen.

Bitte ändern Sie den Bootmode für den Updatevorgang auf "BIOS", sollte Ihr System im UEFI Modus laufen.