OMSA 7.1 - PERC 6/i Vergößerung Virtual Disk

Systems Management

Systems Management
Systems Management

OMSA 7.1 - PERC 6/i Vergößerung Virtual Disk

  • Hallo zusammen,

    ich habe einen Server mit ursprünglich folgender Ausstattung:

    - PowerEdge T610

    - Perc 6/i

    - 8x SAS 146GB  15k

    Die Virtual Disk besteht aus 6 Platten im Raid 50, die anderen 2 Festplatten sind als global Hotspares eingerichtet.

    Der Festplattenplatz ist nun nach knapp 3 Jahren fast aufgebraucht und es wurden 8 neue Festplatten gekauft (300GB SAS 10,4k). Die Festplatten wurden bereits nach und nach durchgetauscht. Auf dem Server läuft VMware ESXi 4 mit installiertem OMSA für ESXi. Ich kann mit OMSA 7.1 auf den Server zugreifen und auch diverse Einstellungen vornehmen. Was ich allerdings nicht kann aber möchte ist die Virtual Disk so zu erweitern, dass auf allen Festplatten der gesamte Platz ausgenutzt wird. Der Controller soll dies eigentlich unterstützen und die technische Hotline hatte uns die gesamte Option so vorgeschlagen für den Server. Derzeit sieht das so aus je Festplatte:

    Kapazität 278.88GB
    Verwendeter RAID-Speicherplatz 136.12GB
    Verfügbarer RAID-Speicherplatz 142.75GB

    Die Funktion Neukonfigurieren bei der Virtual Disk fehlt allerdings. Woran kann das liegen? 

  • Hallo,

    ich gehe davon aus das meine Kollegen vom technischen Support dir folgende Anleitungen geschickt haben.

    de.community.dell.com/.../922.online-capacity-expansion-oce-raid-level-migration-rlm.aspx

    de.community.dell.com/.../359.online-capacity-expansion-feature-uber-openmanage-server-administrator.aspx

    So was jetzt der Grund dafür sein kann, dass du das RAID nicht live erweitern könnte könnte einer der folgenden Gründe sein.

    1. Die Firmware deines Controllers unterstützt die Funktion noch nicht.

    Aktuelle Version: 6.3.1-0003

    Falls diese nicht installiert ist kannst du sie via OMSA live CD installieren.

    linux.dell.com/.../CentOS63-OM72-Firmware-LiveDVD.x86_64.iso

    Firmware:

    ftp.dell.com/.../SAS-RAID_Firmware_W83M2_LN32_6.3.1-0003_A14.BIN

    2. Die OMSA Version unter ESXi ist leider etwas "kastrierter" als die unter Windows oder Linux. Das führt dazu, das nicht alle Operationen durch ESXi hindurchgereicht werden können.

    Ob es so ist kannst du mit der OMSA LiveCD probieren. Einfach davon booten (kann bis zu 15 Minuten dauern) und dann dort den OMSA starten.

    linux.dell.com/.../CentOS63-OM72-Firmware-LiveDVD.x86_64.iso

    3. Durch die andere Umdrehungszahl der HDs und der doch recht großen Änderung hat der PERC die Migrationsoptionen aus Sicherheitsgründen deaktiviert. Leider hilft in dem Fall nur der Aufbau eines neuen RAIDs.

  • Hallo,

    danke erstmal für die schnelle Antwort. Sollte der Controller die Erweiterung generell unterstützen,
    sollte es denn dann im Controller-BIOS die Möglichkeit dazu geben? Das BIOS selbst zeigt alle
    neuen Festplatten als zu 100% belegt an.

  • Hi,

    über das RAID BIOS geht die Transition leider nicht. Es werden keine Kontrollerbefehle genutzt, sie im BIOS nicht abgebildet sind.

    Hm so wie sich das alles anhört kommst du leider nicht um ein neuerstellen des RAIDs herum.

    Du kannst mir auch gerne nochmal ein DSET mit der OMSA live CD erstellen und mir Mailen.

    Vll habe ich noch eine Idee wenn ich die Logs sehe.

    de.community.dell.com/.../383.dset-erstellen-mit-dell-omsa-livecd-6-x7-x-englisch.aspx

    Mail: Florian_Klaffenbach@Dell.com

  • Hallo,

    danke. Die beiden ersten Optionen von Ihrer ersten Antwort habe ich bislang noch nicht ausprobieren können, würde ich aber kurzfristig prüfen und mich dann mit dem Ergebnis wieder melden.

  • Hi,

    laut dem der jetzigen Config sollte der Plattenplatz brachliegen, hinzufügen wird nicht funktionieren aber:

    es kann eine 2te VD hinzugefügt werden um den freien Platz zu verwenden.

    Sollte dies nicht gewünscht sein, kommt man um ein Backup und neuerstellen des RAIDS nicht drumherum.

    LG Marcel

  • Hallo,

    Anlegen einer zweiten VD ist leider auch nicht möglich. Es gibt dann eine Fehlermeldung:

    Warnung

    Der Assistent zur Erstellung eines virtuellen Laufwerks wurde nicht gestartet.

    Wenn ich die beiden Hotspares aus den Global Hotspares entferne, könnte ich wiederum darauf eine Raid 0/1 VD anlegen. Er ist also nicht einmal in der Lage den freien Platz auf den Festplatten für eine zusätzliche VD zu verwenden.

  • Hallo,

    dann sollte man wirklich die noch einzige Möglichkeit in Erwägung ziehen, ein Backup, die VD neu erstellen.

    Scheinbar ist die versuchte Methode nicht möglich, durch nachstecken der HDD's hat der Controler scheinbar nicht bemerkt das sich der Platz geändert hat.

    Sie werden sehen, das bei einer Neuanlage der VD ein Multiraid möglich wäre.

    LG Marcel  

  • Hallo,

    Firmware-Update und OMSA Live-DVD haben nichts gebracht :/ Danke für die Mühe. Muss die VD wohl oder übel neu erstellen.