OMSA - Open Manage Server Administrator
Logs exportieren

Hallo Freunde der Community. Heute zeige ich euch an einem Beispiel, wie man mit Hilfe von OMSA das RAID-Controller Log exportieren kann.
Im Zuge des Troubleshootings ist dieses Log unerlässlich. Auch im Zusammenhang mit Anfragen beim technischen Support ist dieses Log sehr oft erforderlich.

Hinweis: Um das Log erfolgreich exportieren zu können, empfehle ich euch die Browsersprache auf englisch zu stellen. Wenn die Sprache auf deutsch steht, kann das unter Umständen dazu führen, dass das Log nicht exportiert wird oder OMSA nur eine leere Seite anzeigt (siehe Abb. 1).


Abb. 1: Fehler bei deutscher Browsersprache


Haben wir die Browsersprache nun auf englisch gestellt, können wir problemlos das Log exportieren. Die Option dazu finden wir im Bereich Storage als "Available Task".


Abb. 2: Übersichtseite "Storage"


Abb. 3: Task: Export Log ...

Nachdem wir "Export Log ..." ausgewählt haben klicken wir auf Execute. Auf der folgenden Seite erhalten wir nun die Information wo das Log gespeichert wird, wenn wir es exportieren.


Abb. 4: Hinweise zum Log - Hostname und Zielpfad

Abschließend klicken wir nun auf Export Log File - fertig, fürs Erste.


Wir haben nun das Log exportiert, jedoch können wir nicht direkt darauf zugreifen. Es gibt nun mehrere Möglichkeiten es zu öffnen. Meiner Meinung nach die Leichteste ist eine Remote-Verbindung zum Server aufzubauen.
In meinem Beispiel habe ich mich für die Windows Remote Desktop Verbindung entschieden.


Abb. 5: Remote Desktop Verbindung zum Ziel-Server aufbauen

Auf dem Ziel-Server navigieren wir nun zum, im OMSA angezeigten, Zielpfad - C:\Windows - und suchen dort nach einer Datei mit dem Namen lsi_<Monat und Tag>. In meinem Beispiel heißt die Datei lsi_0305.


Abb. 6: Log-Datei auf dem Server in C:\Windows

Et voilà - das exportierte RAID-Log.


Abb. 7: RAID-Log

Dieses können wir nun versenden oder vom Server herunterladen, um es für weiterführende Schritte zur Hand zu haben.

Im nächsten und auch letzten Teil von "OMSA - Was ist das?" werde ich euch zeigen, wie Ihr mit Hilfe des Open Manage Server Administrators die Festplatten verwalten könnt.

Bis zur nächsten Woche,
Ihr/Euer Stefan

 

Navigation
OMSA - Was ist das? Folge 1 |  Folge 2 |  Folge 3 |  Folge 4 |  Folge 5