OMSA - Open Manage Server Administrator
Eigenschaften | Funktionszustand

Hallo Community, in der Serie "OMSA - Was ist das?" möchte ich den Open Manage Server Administrator im Detail vorstellen. Ihr erhaltet Einblick in die Software und lernt dieses interessante Server-Tool näher kennen.
Im ersten Teil zeige ich wie sich OMSA nach dem ersten Start präsentiert.
Sollte es bisher noch nicht auf eurem Server installiert sein, findet Ihr hier auch Hinweise zum Download und zur Installation.
Reinschauen lohnt sich also.

Ihr / Euer
Stefan Richter


OMSA - kurz für Open Manage Server Administrator, ist ein kostenfreies Tool, mit dem Sie schnell und unkompliziert den Status Ihres Servers einsehen, Logs ziehen und die Festplatten managen können.
Der erste Schritt ist die Installation, hilfreiche Links zu den Downloads und zu den Installationsanleitungen haben wir in unserem Wiki, auf der Seite Dell OpenManage Server Administrator (OMSA) für Sie zur Verfügung gestellt.

Nach der Installation und dem ersten Starten erscheint die Übersichtsseite – Funktionszustand.
OMSA - Eigenschaften - Funktionszustand
Abb. 1: OMSA - Eigenschaften - Funktionszustand

Hier sehen Sie den aktuellen Zustand Ihres Servers auf einen Blick.

Auf jeder der Unterseiten haben Sie im oberen rechten Bereich eine Auswahl an Funktionen:

Drucken Drucken - Drucken Sie die aktuelle Seite aus,
Exportieren Exportieren - Exportieren Sie die aktuelle Seite als *.txt Datei,
E-Mail E-Mail - Verschicken Sie den Inhalt der aktuellen Seite per E-Mail (korrekte SMTP-Server Einstellungen vorausgesetzt),
Aktualisieren Aktualisieren - Führen Sie einen Refresh der aktuellen Seite aus,
Hilfe Hilfe - Öffnet die Hilfefunktion vom OMSA.

Hinweis: Die Hilfe passt sich an die aktuelle Seite an. Befinden Sie sich gerade in der Übersicht, bekommen Sie Hilfestellungen zur Übersichtsseite, befinden Sie sich gerade auf der Speichermedien Seite wird Ihnen die Hilfe zu dieser Seite angezeigt und so weiter.

Im Bereich der Komponenten finden Sie Verknüpfungen zu den Bereichen Hauptsystemgehäuse und Speichermedien. Außerdem sehen Sie hier den aktuellen Zustand der entsprechenden Komponente. Der Zustand wird in Form folgender Zeichen dargestellt:

Status: OK Status: OK,
Status: Nicht kritisch Status: Nicht kritisch,
Status: Kritisch Status: Kritisch.

Hauptsystemgehäuse

In diesem Bereich sehen Sie den Zustand des Systems im Detail. Sie sehen auf einem Blick, ob die einzelnen Komponenten ordungsgemäß funktionieren. Der Zustand, wird mit Hilfe der oben beschriebenen Symbolik angezeigt.
OMSA - Eigenschaften - Funktionszustand - Hauptsystemgehäuse
Abb. 2: OMSA - Eigenschaften - Funktionszustand - Hauptsystemgehäuse

Speichermedien

Hier erhalten Sie einen Überblick über den RAID-Controller und die verbauten Festplatten. Weiterhin finden Sie hier Optionen zum Einrichten des Controllers und zum exportieren des RAID-Logs. Dieses wird sehr häufig bei der Fehlerdiagnose verwendet.

Hinweis: Sollten Sie den technischen Support, bezüglich eines Festplatten-Problems kontaktieren, halten Sie das RAID-Log bereit.

OMSA - Eigenschaften - Funktionszustand - Speichermedien
Abb. 3: OMSA - Eigenschaften - Funktionszustand - Speichermedien

Folgende Aufgaben können Sie hier direkt ausführen:

- Erstellung einer virtuellen Festplatte,
- Konfigurations-Reset,
- Exportieren des Protokolls,
- Patrol Read-Modus einstellen und
- Controller-Eigenschaften ändern.

Folgende Reports können angezeigt werden:

- Patrol Read-Report,
- Übereinstimmungsüberprüfungs-Report,
- Steckplatz-Einnahmereport,
- Firmware-Version-Bericht der physischen Festplatte.

 

Navigation
OMSA - Was ist das? Folge 1 |  Folge 2 |  Folge 3 |  Folge 4 |  Folge 5