Diese Artikel werden als Hilfestellungen für Sie zur Verfügung gestellt. Jeder Artikel wird von unseren Mitarbeitern gewissenhaft erarbeitet und von Technischen Spezialisten nochmals überprüft. Wir bitten um Ihr Verständnis,  dass auf Grund der Fülle an Inhalten nicht jeder Artikel zeitnah inhaltlich geprüft werden kann. Über Ihr Feedback und notwendige Änderungen, zu den Artikeln, freuen wir uns sehr. Bitte senden Sie diese an: DE_LEJ_GSD_DTCG(at)Dell.com


 G12 OS-Deployment via iDRAC

Systeme ohne internes DVD-Laufwerk zu installieren und kein externes selbiges zur Hand zu haben gestaltet sich mitunter schwierig. Vor allem bei G12 System bei denen im Lifecycle Controller über OS-Deployment generell kein USB-Stick unterstützt wird.

An dieser Stelle bzw. wenn man momentan keinen physischen Zugang zum System hat, kann man das System dennoch bequem installieren und zwar über die iDRAC.

Zuerst sollte man die Netzwerkeinstellungen wie gewünscht konfigurieren. (Alternativ kann man einfach die Standartsettings nutzen erstmal 192.168.0.120 pw: root, user: calvin)

Dazu beim Starten des Systems bei der jeweiligen Anzeige F10 drücken. Dort dann “Configure server for remote access (DRAC)"  auswählen.

Und dann unter dem Punkt "iDRAC Settings * Network" die gewünschten Einstellungen vornehmen.

Danach über einen Browser von einem beliebigen Client-System auf die iDRAC verbinden.

Hier dann bitte die virtuelle Konsole starten.

Falls keine Verbindung möglich ist bitte Java nachinstallieren oder versuchen unter Einstellungen auf Systemeigen umzustellen.

Wenn die Konsole gestartet ist kann man nun über den Menüpunkt „Virtueller Datenträger“ das gewünschte Laufwerk einbinden. Erst auf „Virtuellen Datenträger verbinden“ und dann wiederholt auf „Virtueller Datenträger“ ein CD/DVD Laufwerk oder ein Image (bei Zuordnen Mobile Festplatte) einbinden.

Dann über den Menüpunkt „Strom“ das System neu starten und über F11 in das Boot Menü wechseln. Hier kann man nun die virtuell eingebundenen Medien auswählen und davon installieren.

Alternativ kann man auch wieder über F10 gehen und dort über OS-Deployment das System installieren. Vorteil dabei ist dass hier gleich das Raid konfiguriert und bequem Treiber eingebunden werden können.

Diese Screenshots sind größtenteils von einem System mit installierter IDRAC-Firmware 1.56.55 (Build 05). Gegegebenfalls unterscheidet sich die Menüführung bei vorherigen oder nachfolgenden Versionen. Falls Sie an irgendeiner Stelle nicht weiterkommen rufen Sie bitte einfach kurz  über unsere Serviceline an. Die Kollegen helfen Ihnen gern weiter.