Troubleshooting und Support

Troubleshooting und Support
Troubleshooting und Support

Dell Latitude E6530 SD-Cardreader

This question is not answered

Leider funktioniert seit dem Upgrade auf Windows 10 der SD-Card Reader nicht mehr richtig.

Abhilfe kann ich z.Zt. nur dadurch erreichen, dass ich im Gerätemanager unter SD-Hostadapter den SDA-Standardkonformer SD-Hostcontroller zunächst deaktiviere und dann wieder aktiviere.

Das ist natürlich totalunbefriedigend und umständlich!

Wer kennt eine bessere Lösung?

Treiber für den SD-Controller und BIOS sind auf dem neuesten Stand

All Replies
  • Hallo,

    Was heißt er funktioniert nicht richtig? Er wird im Explorer angezeigt aber der Inhalt ist leer? Es erscheint eine Fehlermeldung?

    Welchen Treiber hast du installiert? Unter Windows 10 wird mir kein Treiber für den Hostadapter für SD Karten beim Latitude E6530 angezeigt.

    Der einzige Fehler, welchen ich kenne ist, dass dir das Laufwerk nicht eingeblendet wird. Dies lässt sich beheben, indem man die Windows Explorer Eigenschaft aufruft und sich leere Alufwerke anzeigen lässt: (Windows Explorer -> Ansicht -> Optionen -> Ansicht -> leere Laufwerke ausblenden).

    Grüße

    Tom

  • Hallo, vielen Dank für die schnelle Reaktion!!!

    Der Kartenleser wird im Explorer nicht angezeigt. Im funktionierenden Zustand (nach Deaktivierung/und Aktivierung) habe ich einen Laufwerksbuchstaben (F:) für den Kartenleser zugefügt und eine Verknüpfung auf dem Desktop angelegt.

    Wenn ich ohne den Trick Deaktivierung/Aktivierung darauf zugreifen will, kommt folgende Fehlermeldung:

    "Verknüpfungsproblem:

    Die Laufwerk- oder Netzwerkverbindung, auf die sivh die Verknüpfung "SD-Kartenleser F Verknüpfung.Ink" bezieht, ist nicht verfügbar. Stellen Sie sicher, dass der Datenträger richtig eingelegt bzw. die Netzwerkressource verfügbar ist, und wiederholen Sie den Vorgang"

    Beim ersten Auftreten des Fehlers stand im Gerätemanager, dass das Gerät abgeschaltet wurde, da es nicht richtig funktioniert. Ich habe daraufhin mit einem Tool von Microsoft nach fehlerhaften Geräten gesucht. Dieses Tool (kenne leider die KB-Nr. nicht mehr) fand auch genau den fehlerhaften SD-Kartenleser und installierte die Treiber neu. Seitdem kann ich zumindest mit dem geschilderten Verfahren den Kartenleser aktivieren und es erscheint dann auch augenblicklich ein Fenster mit den Dateien der SD-Karte, auf die ich dann normal zugreifen kann.

    Im Gerätemanager sind folgende Treiber installiert:

    für SDA-Standard konformer SD-Hostcantroller

       C:\Windows\system32\DRIVERS\dumpsd.sys

       C:\Windows\system32\DRIVERS\sdbus.sys

    beide Dateiversionen: 10.014393.0 (rs1_release.160715-1616) Copyright Microsoft Corp. Signaturgeber: Microsoft Windows

    Gruß und danke

    Heri-W

  • Hi,

    Ich habe einen E6330. Die Architektur ist im Prinzip die gleiche.

    Meine Treiberversion ist: 10.0.10586.494 Ich habe das aktuellste Update derzeit noch nicht. Es könnte also durchaus sein, dass es daher kommt.

    Allerdings habe ich eine weitere Treiberdatei bei mir stehen:

    CmgPCS.sys -> 8.9.1.59 - von Dell

    dumpsd.sys -> 10.0.10586.0

    sdbus.sys -> 10.0.10586.0

    Probiere daher bitte nochmal diesen Treiber zu installieren,

    Grüße

    Tom

  • Vielen Dank,

    aber das hat leider nicht geklappt!

    Zur Sicherheit habe ich vor der Einspielung des Treiberpaketes manuell einen Systemwiederherstellungspunkt gesetzt. Bei der Einspielung (es waren ja mehrere Treiber, die da installiert wurden) gab es einmal eine Fehlermeldung, trotzdem konnte ich den Vorgang fortsetzen. Nach der Einspielung und Neustart war die erwähnte Treiberdatei CmgPCS.sys von Dell nicht auffindbar.

    Der Fehler, dass eine SD-Karte nur mit dem erwähnten Trick gefunden wird ist geblieben.
    Ich habe daher mit der Systemwiederherstellung den Zustand vor Einspielen dieses Treiberpaketes wiederhergestellt.

    Möchte noch folgendes erwähnen: Wenn ich den Kartenleser mit dem besagten Trick in Gang gestzt habe und die SD-Karte im Kartenleser verbleibt, wird sie beim nächsten Systemstart fast immer ohne Trickserei erkannt. Nur wenn der Rechner mit leerem Kartenleser herunter- und wiederhochgefahren wird, arbeitet der Kartenleser nicht korrekt. Ich habe übrigens  verschiedene SD-Karten an diesem Kartenleser und an dem Kartenleser meines stationären Tower-PC ausprobiert. An den SD-Karten liegt der Fehler mit Sicherheit nicht. Ich befürchte jetzt eher, dass der Kartenleser einen kleinen Schuss hat und nicht beim normalen Hochfahren des Rechners initialisiert werden kann. Allerdings widerspricht dem die erwähnte Tatsache, dass der Leser bei vorangegangener Aktivierung und im Kartenschacht verbliebener SD-Karte ja meistens funktioniert.

    Gibt es irgendeinen Dienst für das Lesen von SD-Karten, den ich von manuell auf automatisch oder automatisch +verzögert umkonfigurieren kann?

    Viele Grüße

    Her-W

  • Hi,

    Ich geh von einem Windows Bug aus... gelesen habe ich folgendes:

    "... restarting the PC will be able to detect and read the SD card again, the Microsoft QFE Fix will be available from Microsoft Updates by the end of September 2016."

    Also wird es vermutlich zeitnah ein Update von MS geben. Klingt ein wenig nach einem Standby Problem. Das Gerät kann nach einer Weile nicht mehr aufwachen und verbleibt im Sleep Mode.

    Grüße

    Tom

  • Problem ge löst!

    Hallo Tom,

    mit Deinem Vorschlag vom 23.09.2016 1:05 für ein Treiberupdate des O2-Micro-Cardreaders warst Du ganz nahe am Problem. Da dieses Treiberpaket von Dell aber noch nicht zum Erfolg führte, habe ich bei Dell nach weiteren Treibern für den O2 Micro-Card-Reader gesucht und das folgende Treiberpaket gefunden und installiert:

    O2Micro-_OZ600XXX-Memory-Car_A01_R300787.exe

    Damit konnte ich heute das Problem komplett losen. Im Gerätemanager ist nach diesem Teiberupdate die Konfiguration des Kartenlesers komplett geändert. Jetzt findet Windows die Speicherkarte auch dann, wenn es zuvor mit leerem Kartenschacht gestartet wurde.

    Weißt Du, ob dieser Kartenleser auch die aktuellen SDXC Karten (über 32GB Speichergröße) liest?

    Auf jeden Fall schon einmal vielen Dank für die tolle Hilfestellung!

    Gruß

    heri-w

  • Super. :) - Danke für die Infos.

    Ich habe zum SD Card Reader leider nur folgende Specs:

    Supports Hi Density and Hi Capacity SD / SD-XC / SD Legacy / SDIO / MMC / MS, MS Pro / MS Pro-HG / Mini-MMC / MMC+(supported in MMC compatibility mode only) 

    Es fehlen Größenangaben. Sofern die Spezifikation eingehalten wird, dürfte es egal sein, welche Speicherkapazität die Karte hat.

    Grüße

    Tom

  • Danke,

    Vermutlich hatte sich der Fehler bei mir schon vor dem Windows 10 Upgrade eingeschlichen. Ich hatte zuvor auf eine SSD gewechselt (sehr zu empfehlen!) und dabei ein neues Windows 7 installiert. Den Kartenleser habe ich zu der Zeit nicht getestet. Die Windows-eigenen SD-Kartenlesertreiber führen dabei wohl in die geschilderte Sackgasse. Auch bei anderen Notebookfabrikaten, die einen Ricoh-Kartenleser benutzen, habe ich in den Foren  von den selben Problemen gelesen. Es ist also, das schreibe ich für die, diese Geschichte hier verfolgen und evtl. auf ähnliche Probleme stoßen, wohl wichtig, firmenspezifische Kartenleser-Treiber zu verwenden.

    Beim bisherigen SDHC-Format endet die maximale Speichergröße bei 32 GByte. Größere Karten (64 GByte und mehr) benötigen das neuere SDXC-Format. Darauf zielte meine Frage. Da Du schreibst: "supports ... Hi Capacity ... SD-XC", dürfte es also mit SD-XC-Karten keine Probleme geben.

    Grüße an das Forum und danke an dell-Tom-G

    Heri-W