Diese Artikel werden als Hilfestellungen für Sie zur Verfügung gestellt.  Jeder Artikel wird von unseren Mitarbeitern gewissenhaft erarbeitet und von technischen Spezialisten nochmals überprüft. Wir bitten um Ihr Verständnis,  dass auf Grund der Fülle an Inhalten nicht jeder Artikel zeitnah inhaltlich geprüft werden kann. Über Ihr Feedback und notwendige Änderungen, zu den Artikeln, freuen wir uns sehr. Bitte senden Sie diese an: DE_LEJ_GSD_DTCG(at)Dell.com

Sollte die Festplatte mit einem Erwarteten oder einem Impending Fehler stehen und noch nicht ausgefallen sein, so können Sie diese auf dem folgenden Wege Offline setzen. Sie können auf diesem Wege auch Festplatten in angeschlossenen Erweiterungsgehäusen (MD1000) Offline schalten.

Es kommt dabei darauf an ob Sie die aktuelle Version des Modular Disk Storage Manager nutzen oder nicht. Je nach dem stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Beide sind im Folgenden aufgeführt.

MDSM aktuell
Der MDSM zeigt sich in den Farben Schwarz und Weiß. 

  1. Öffnen Sie den Modular Disk Storage Manager (MDSM).
     
  2. In der Baumstruktur auf der linken Seite klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die betroffene Storage.
     
  3. Wählen Sie dann den Punkt Execute Script (Skript ausführen) aus.


     
  4. In das nun erscheinende Fenster tragen Sie folgenden Befehl ein.

       set physicalDisk [A,B] operationalState=failed;

          A
    = Gehäuse ID (In der Regel 0, 1 oder 2)
          B = Festplatten ID (Nummerierung wie am Gehäuse)

  5. Klicken Sie dann auf den Menüpunkt Tools und wählen Sie dann Verify and Execute (Verifizieren und Ausführen) aus.



  6. Nun prüft das Tool ob die Syntax korrekt gesetzt worden ist. Sollte dies nicht der Fall sein wird dies im unteren Teil des Fensters angezeigt. Sollte sie korrekt sein wird der Befehl ausgeführt und eine Erfolgsmeldung erscheint.

MDSM Alt

  1. Öffnen Sie auf dem Server oder der Management-Station, auf welcher der Modular Disk Storage Manager (MDSM) installiert ist eine Kommandozeile.

  2. Wechseln Sie dort in den Ordner 
    C:\Programme\Dell\MD Storage Software\MD Storage Manager\client\
     
  3. Tragen Sie folgenden Befehl ein (bitte nicht kopieren):
    smcli XXX.XXX.XXX.XXX YYY.YYY.YYY.YYY -p PASSWORD -c "set physicalDisk [A,B] operationalState=failed;"

    • XXX.XXX.XXX.XXX = Management IP 1
    • YYY.YYY.YYY.YYY = Management IP 2
    • A = Gehäuse ID (in der Regeln 0, 1 oder 2)
    • B = Festplatten ID (Nummerierung wie am Gehäuse)
  4. Danach wird der Befehl bestätigt und ausgeführt. Sollten Sie kein Passwort gesetzt haben können Sie den String „–p PASSWORD“ einfach weg lassen.


    Tipp: Sollte eine HotSpare vorhanden sein, so wird diese nun einspringen und einen Rebuild durchführen.