Inhalt:


1. Server Konfiguration

2. DDPE Konfigurations Tool

3. Zertifikat Konfiguration

4. Kern-Server

5. Remote-Konsole


1. Server Konfiguration

Sobald die Installation vollständig durchgeführt wurde, muss DDPE konfiguriert werden.

Bevor Sie mit der Konfiguration beginnen können, müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

  • Sammeln Sie alle nötigen Voraussetzungen
  • Sorgen Sie für die Verfügbarkeit nötiger Ressourcen zur Fehlersuche
    • Database administrator
    • Network administrator
    • Active Directory administrator

Konfigurations-Voraussetzungen

  • Active Directory Konto mit Lesezugriff auf das Active Directory
  • Standard AD Zugriff inkludiert bereits den Lesezugriff
  • Der Name der Domain welche verwaltet werden soll
  • UPN (username@my domain.com) und Passwort
  • Name des Domain-Controllers
  • Datenbank auf einem MSSQL Server
  • Konto mit dbowner Zugriff zur Datenbank
  • Kann ein Windows oder SWL-Konto sein. Benutzername und Passwort werden benötigt.
  • Wenn die Windowsanmeldung genutzt wird, müssen die Dienste zur Ausführung unter diesem konfiguriert sein.

2. DDPE Konfigurations Tool

  1. Um das DDPE Konfiguratiosn Tool auszuführen, klicken Sie auf Start>Dell>Enterprise Edition> Server Configuration Tool>Run Server Configuration Tool.

  2. Wenn Sie das Tool zum ersten mal ausführen, ist keine Konfiguration vorhanden und Sie bekommen eine Fehlermeldung angezeigt. Klicken Sie auf Ok, um fortzufahren.

  3. Im ersten Fenster sehen Sie, wo das Konfigurations Tool nach Informationen sucht. Überprüfen Sie, ob die Angaben korrekt sind.

  4. Spezifizieren Sie die Datenbankanbindung, indem Sie alle nötigen Felder im Datenbank-Tab ausfüllen.

  5. Nachdem Sie die Informationen zur Datenbank eingegeben haben, sollte die Verbindung getestet werden. Um dies auszuführen, klicken Sie auf das Actionsmenü und wählen Sie "Test Database Connection".



    !
    Beim ersten Ausführen dieses Tests, wird eine Fehlermeldung angezeigt während das Tool die Schema-Version überprüft. Dies geschieht, weil das Datenbank Schema noch nicht erstellt wurde und kann ignoriert werden.


  6. Um Datenbank-Tabellen zu erstellen und die Datenbank zur Benutzung vorzubereiten, klicken Sie auf das Actionmenü und wählen Sie "Initialize Database".



    !
    Dieser Schritt ist nur bei der Erstinstallation der Software nötig. Zum Aktualisieren der Datenbank, um mit einer neueren Version zusammenzuarbeiten, benutzen Sie die "Migrate" Option.


3. Zertifikat Konfiguration

SSL-Zertifikate werden für einige Kommunikations-Kanäle benötigt. Die Zertifikate können mit Hilfe des DDPE-Tools erstellt werden.

  1. Wählen Sie "Generate Self–Signed Certificate" und klicken Sie auf "Next".

  2. Geben Sie die Informationen über das Unternehmen in die vorgesehenen Felder ein. Die Informationen sind selbsterklärend. Sobald alle Daten eingetragen wurden, bestätigen Sie mit Hilfe der SSL Verwaltung die Richtigkeit der Daten, wenn ein "Certificate Authority" benötigt wird. Klicken Sie auf "Next" um fortzufahren.

    !
    Wenn Sie ein Passwort vergeben, nutzen Sie "changeit" als Standardpasswort.


  3. Sobald alle Informationen eingegeben und überprüft wurden, wird ein signiertes Zertifikat generiert.

4. Kern-Server

Kernserver-Prozesse können auf "Inventory processing" oder zur Verwaltung des Benutzerinterfaces spezialisiert werden. Grundsätzlich genügt für eine Umgebung mti weniger als 10.000 Clients 1 Kernserver aus.

Manuelle Konfiguration - Forensic-Administrator

Prozess-Administrator Zugriff muss für den Geräte-Server und den den Schlüssel-Server aktiviert sein um Verschlüsselungsschlüssel bereitzustellen. Um dies zu verwirklichen, editieren Sie die "context.properties" im Geräte-Server Konfigurationsordner.

!
Sobald die Konfiguration abgeschlossen ist, können Sie den Konfigurations-Manager schließen. Alle Dienste können manuell gestartet werden oder durch einen Neustart des Servers.

5. Remote-Konsole

Wenn alle Dienste gestartet wurden, können Sie die Remote-Management-Konsole ausführen. Navigieren Sie dafür zu Start>Programs>Dell>Enterprise Edition>Remote Management Console>Run Remote Management Console.

Benutzen Sie zum Einlogeen den Benutzernamen "superadmin" und das Passwort "changeit".

Active Directory Verbindung

Gehen Sie wie folgt vor, um die Active Directory Verbindung zu konfigurieren:

  1. Starten Sie die Remote-Management-Konsole.
  2. Klicken Sie auf die Option "Domains" auf der linken Seite.
  3. Klicken Sie auf "Add Domain" unten rechts.
  4. Geben Sie die Informationen zum Domain-Controller ein (Name, Benutzer UPN und Passwort).

Client-Lizenzen

Um Client-Lizenzen hinzuzufügen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Starten Sie die Remote-Management-Console.
  2. Klicken Sie auf "Software Licence" unten rechts.
  3. Die Lizenzdatei ist ein Teil des Kaufs der Software. Importieren Sie die Datei in das Tool.
  4. Dieses Bild zeigt eine erfolgreich importierte Client-Lizenz.


Disclaimer:
Diese Artikel sind Hilfestellungen und werden meist von entsprechend geschulten DELL-Mitarbeitern für Sie zur Verfügung gestellt. Bitte haben Sie Verständnis, dass aufgrund der Fülle an Inhalten nicht jeder Artikel zeitnah inhaltlich geprüft werden kann. Verbesserungsvorschläge nehmen wir sehr gern entgegen unter: DellHilftPRO(at)Dell.com