Diese Artikel werden als Hilfestellungen für Sie zur Verfügung gestellt. Jeder Artikel wird von unseren Mitarbeitern gewissenhaft erarbeitet und von Technischen Spezialisten nochmals überprüft. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass auf Grund der Fülle an Inhalten nicht jeder Artikel zeitnah inhaltlich geprüft werden kann. Über Ihr Feedback und notwendige Änderungen, zu den Artikeln, freuen wir uns sehr. Bitte senden Sie diese an: DE_LEJ_GSD_DTCG(at)Dell.com


1. Bitte laden Sie sich das BMC-Tool herunter und kopieren es in ein beliebiges Verzeichnis auf dem Server.  Um verschiedene Informationen des Systems zu exportieren, wird das so genannte IPMITool verwendet. Es ist daher Vorraussetzung, dass dieses bereits installiert und lauffähig ist. Sollte das Betriebssystem nicht mehr startfähig sein, können Sie auch alternativ die OMSA Linux Live-CD verwenden, wo das IPMITool vorinstalliert ist.

Sollte der Server nicht mehr starten, können Sie das BMC-Tool auch auf einem beliebigen System im selben Netz kopieren und mit Hilfe der IP-Adresse des BMC die Informationen exportieren.

Download OMSA Live-CD  // Link zum BMC-Tool

2. Entpacken Sie die heruntergeladene Datei und wechseln in das entsprechende Verzeichnis. Es ist keine Installation des BMC Tools notwendig.

3. Führen Sie nun bitte die folgenden Befehle über die Konsole des Betriebssystems aus.

./bmc allinfo > /tmp/bmc.log
./bmc sel list -v > /tmp/sel.log
./bmc pecagent_health > /tmp/ health.log

Oder alternativ, sollte nur noch der BMC über seine IP-Adresse erreichbar sein.
./bmc -v -H [IPAdresse] -U [Benutzer] -P [Passwort] [Befehl]

4. Übersenden Sie mir im Anschluss die erzeugten Dateien zur weiteren Analyse.