R300 mit DELL 6Gbp/s SAS HBA (LSI SAS2008) SAS Controller + Firmwareupdate => Bootet nicht mehr

Server

Server
Server

R300 mit DELL 6Gbp/s SAS HBA (LSI SAS2008) SAS Controller + Firmwareupdate => Bootet nicht mehr

This question has been answered by DELLEMC-Stefan.R

Hallo

Kennt jemand das Problem mit dem SAS HBA (LSI SAS2008) SAS Controller, dass er nach dem Update auf die neueste Firmware nicht mehr bootet?


Ich konnte dafür einfach keine Lösung finden.

Habe einen DELL PowerVault per SAS an einen R300 redundant angebunden. Das Booten und alles andere immer sauber funktioniert bis zum Firmware Update. Auf einer 60GB LUN, ist das Windows installiert. Nach dem Update findet der Server kein Bootfähiges Medium mehr. Wenn man jedoch CMD oder Linux bootet, kann man Problemlos (auch auf die System-Reservierte Partition) zugreifen. Bootflag ist gesetzt und ansonsten stimmt auch alles. Alle Reparaturversuche mit BCDEDIT, BOOTREC, DISKPART, Windows Reparatur und Windows Wiederherstellung haben nichts gebracht. Interessanterweise muss nach jedem Versuch auch der Stick neu, mit der Windows Installation, aufgesetzt werden. Mehrere Linux Tools probiert, auch ohne Ergebnis. Das ganze ist noch komplizierter, weil das Windows sich nicht installieren lässt (Siehe Bild).

Natürlich habe ich lange in den Einstellungen gekrammt und wirklich alle Kombinationsmöglichkeiten ausprobiert, auf dem Controller ebenfalls alle Einstellungen versucht. Es klappt einfach wirklich gar nichts.

Noch interessanter ist, dass das Linux sich nicht wesentlich anders verhält. Lässt sich nicht Installieren oder bootet nicht.

Ich muss das Problem unbedingt in Griff kriegen weil ich die neue Firmware brauche und auf anderen Geräten nicht das ganze auf Sata Installation oder sonstiges umstellen kann und darf. Es muss wie vorher funktionieren.

Ich denke dass die neue Firmware einen Fehler hat in der Funktion mit dem Booten. Ist jemand schon einmal mit etwas Ähnlichem zusammengestoßen?

Wäre sehr dankbar für jeden Tipp!

Verified Answer
  • Hi Sergej31231,

    dass das bis zum Firmware-Update überhaupt noch geklappt hat, ist ja super. generell ist Booten vom SAN nicht supported.
    Ich vermute mal du nutzt eine MD3200? Wenn ja, dann kannst du noch versuchen, die FW wieder zu downgraden und es weiterhin so zu betreiben wie bisher.

    Hier mal der Link zur aktuellen Support-Matrix: Dell PowerVault MD Series Support Matrix

    Gruß
    Stefan

  • Wow, tatsächlich haben wir eine MD3220. Das wusste ich nicht, ich verstehe aber dann nicht weshalb es bei einem Kunden funktioniert hat. Könnte wohl an der Hardware Revision liegen.

    Ich lese mir das mal durch. Wissen Sie, weshalb hat man das abgeschafft?

    Besten Dank schonmal für Ihre Hilfe Yes

  • Hallo,

    die Funktion wurde nicht explizit entfernt, ich vermute, dass durch eine Einstellung diese Möglichkeit bisher zur Verfügung stand - was aber Zufall war und nicht von uns gewünscht. Wie bereits gesagt, diese Funktion wird nicht unterstützt.

    Die Tatsache, dass es mit einer älteren Firmware funktioniert, bietet nun die Option auf diese zu downgraden. Aber von unserer Seite gibt es dazu dann keinen Support. Wie auch in der Support-Matrix beschrieben.

    Viele Grüße
    Stefan

All Replies
  • Hi Sergej31231,

    dass das bis zum Firmware-Update überhaupt noch geklappt hat, ist ja super. generell ist Booten vom SAN nicht supported.
    Ich vermute mal du nutzt eine MD3200? Wenn ja, dann kannst du noch versuchen, die FW wieder zu downgraden und es weiterhin so zu betreiben wie bisher.

    Hier mal der Link zur aktuellen Support-Matrix: Dell PowerVault MD Series Support Matrix

    Gruß
    Stefan

  • Wow, tatsächlich haben wir eine MD3220. Das wusste ich nicht, ich verstehe aber dann nicht weshalb es bei einem Kunden funktioniert hat. Könnte wohl an der Hardware Revision liegen.

    Ich lese mir das mal durch. Wissen Sie, weshalb hat man das abgeschafft?

    Besten Dank schonmal für Ihre Hilfe Yes

  • Hallo,

    die Funktion wurde nicht explizit entfernt, ich vermute, dass durch eine Einstellung diese Möglichkeit bisher zur Verfügung stand - was aber Zufall war und nicht von uns gewünscht. Wie bereits gesagt, diese Funktion wird nicht unterstützt.

    Die Tatsache, dass es mit einer älteren Firmware funktioniert, bietet nun die Option auf diese zu downgraden. Aber von unserer Seite gibt es dazu dann keinen Support. Wie auch in der Support-Matrix beschrieben.

    Viele Grüße
    Stefan

  • Achso verstehe.

    Downgraden hat funktioniert.

    Danke für Ihre Hilfe