DELL 5600W USV & VMware vCenter Shutdown Konfiguration

Energie und Kühlung

Energie und Kühlung
Energie und Kühlung

DELL 5600W USV & VMware vCenter Shutdown Konfiguration

  • Guten Tag,


    wir verwenden eine DELL 5600W USV zum kurzzeitigen überbrücken und anschließendem herunterfahren von 2 ESXi 5.1 Hosts und 1 vCenter Server.

    Der Shutdown ist so weit richtig konfiguriert, die ESXer werden vom vCenter runtergefahren, an welchem sich die USV / USV-Software mit einem Domänenbenutzeraccount authentifiziert. Jedoch werden zuerst auf den ESXern alle Server runtergefahren, wozu auch die Domain Controller gehören. Also schlagen die letzten Authentifizierungen am vCenter fehl und die ESXer werden nicht heruntergefahren.

    Es ist Single Sign On installiert (Standardinstallation), jedoch nicht weiter konfiguriert. In einem VMware Forum habe ich gelesen, dass der normale SSO-Benutzer admin@System-Domain funktionieren soll, das ist bei uns jedoch nicht der Fall.

    Welche Möglichkeiten existieren, damit das Herunterfahren der VMs und anschließend der ESXer auch ohne Domain Controller / Active Directory funktioniert?

    Gruß

    Acheloos

  • Hallo Acheloos, 

    am besten wäre es wenn du im vCenter eine Priorität für den Shotdown der VMs konfigurierst. Das bedeutet du lässt deinen DC als letztes herunterfahren. 

    http://pubs.vmware.com/vsphere-4-esx-vcenter/index.jsp?topic=/com.vmware.vsphere.vmadmin.doc_41/vsp_vm_guide/managing_virtual_machines/t_configure_virtual_machine_start_up_and_shut_down_behavior.html

    Anbei findest auch noch eine Anleitung für diverse Shutdown Szenarien: 

    http://www.dellups.com/pdf/Dell-TIN-UPS003_VMware_vCenter_Shutdown_Scenarios-10-11-12.pdf

    Eine Information noch zusätzlich. Seitens Microsoft wird empfohlen eine nicht virtualisierten sprich physischen Domain Controller im Netz zu haben. Dies wird erst aufgelöst wenn man Windows Server 2012 oder 2012 R2 als Hypervisor mit entsprechender VM und Hyper-V Host konfiguration einsetzt. Zudem kann es auch bei einem VMware Cluster passieren, dass dieses nicht online gehen kann, wenn keine DNS Server verfügbar ist. Daher empfiehlt es sich immer einen AD-Controller und DNS auf einem separaten physischen Server zu haben und die jeweiligen Failover Systeme virtualisiert. 

  • Hallo Florian,

    danke für Deine Antwort.

    In der USV Software sind unsere Hosts und der vCenter Server eingetragen. Nach 10 Minuten wird der Shutdown der ESXer initialisiert, sodass zuerst die VMs und anschließend die Hosts heruntergefahren werden.

    Nach 20 Minuten fäht der vCenter Server runter und danach ist der Shutdown durchgeführt.

    Laut den DELL / Getronics Technikern die die USV und den Shutdown konfiguriert haben werden die VMs im Abstand von 10 Sekunden heruntergefahren, eine feste Reihnfolge ist nicht vorhanden. Daher ist mir unklar, wie ich die Domain Controller konfigurieren muss, dass diese als letztes heruntergefahren werden.

    So wie ich den Shutdown-Ablauf verstanden habe, wird danach nochmal vom vCenter aus ein Shutdown-Befehl an die ESXer gesendet, damit diese sich herunterfahren. Da zu dem Zeitpunkt kein AD mehr verfügbar war, konnte sich die USV Software nicht mehr am vCenter Server anmelden.

    Bei Tests wurde kein Shutdown-Befehl an die ESXer gesendet und die USV-Software hatte keine Verbindung zu den ESXern.

    Gruß

    Acheloos

  • Hallo Acheloos, 

    ok dann beißt sich in deinem Szenario die Katze in den Schwanz und kommst eigentlich du nicht um einen physischen DC herum.

    Das kann aber auch irgend ein normaler Rechner oder günstiges Serversystem sein. 

  • Hallo Florian,

    uns ist noch die Idee gekommen, einen lokalen Benutzer im vCenter Server einzurichten. Mit dem Benutzer sollte sich die USV-Software dann auch ohne AD am vCenter Server anmelden können, oder liege ich hiermit falsch?

    Gruß

    Acheloos

  • Hallo Acheloos, 

    das sollte auch in jedem Fall funktionieren. Solange es in euer Sicherheitskonzept passt sofort. :) 

  • Hallo Florian,

    danke für deine Bestätigung.

    Hast du zufällig Links / Tutorials für die Durchführung parat? Habe mich mit der Benutzerverwaltung bei dem vCenter noch nicht auseinander gesetzt.

    Gruß

    Acheloos

  • Schau mal hier, eventuell hilft das: 

    http://virtual-drive.in/2011/12/18/creating-local-user-accounts-on-vcenter-server-appliance/