Der original Blog wurder erstellt von Wolfgang Sommergut von WindowsPro.

Wenn man Computer aus einer Domäne entfernt, dann bleiben ihre Konten im Active Directory bestehen. Das gilt erst recht, wenn man alte PCs einfach ausmustert, ohne ihre Mitgliedschaft in einer Domäne zu beenden. Möchte man sein Verzeichnis von solchen Konten befreien, dann kann man das über Windows-eigene Dienstprogramme oder kostenlose grafische Tools machen.

Die Problematik aufgelassener Computer-Accounts verschärft sich durch die Virtualisierung, weil VMs im Vergleich zu physikalischen Rechnern sehr einfach in Betrieb genommen und auch sehr schnell wieder eliminiert werden können. Auf diese Weise sammeln sich über die Zeit zahlreiche überflüssige Objekte im AD an.

Für die komplette Anleitung besuchen Sie bitte unseren Partnerblog.