Der original Blog wurder erstellt von Wolfgang Sommergut von WindowsPro.

Die Deployment-Tools von Microsoft verwenden seit Windows Vista ein Datei-basiertes Image-Format, um eine Referenzinstallation des Betriebssystems zu erfassen und diese im Netz zu verteilen. Die Installationsmedien enthalten die Windows-Dateien ebenfalls in diesem Format. Wenn man ein solchen Windows Image (WIM) in einen virtuellen Datenträger (VHD, VHDX) installieren möchte, dann hilft dabei Convert-WindowsImage.

Das Tool ist der Nachfolger von WIM2VHD, das die Konvertierung von WIM-Archiven in VHDs unter Windows 7 und Server 2008 R2 übernimmt. Während dieses in VBScript geschrieben ist, basiert Convert-WindowsImage auf PowerShell. Es setzt jedoch Cmdlets voraus, die nur unter Windows 8 und Server 2012 verfügbar sind. Entsprechend lässt es sich nur dort ausführen, die erstellten VHDs kann man aber auch unter den Vorgängerversionen nutzen.

Für die komplette Anleitung besuchen Sie bitte unseren Partnerblog.