Ich habe hier ein sündhaft teures Laptop, das sich wie das letzte Schrottgerät verhält. Warum darf DELL so etwas verkaufen?

Mein System:

Inspiron 15 7537, Mid 2013 (2014 gekauft)
Windows 8.1, 64 bit, vorinstalliert

Ich habe den Rechner letztes Jahr gekauft, ein halbes Jahr liegen lassen und erst jetzt in Betrieb genommen. Seitdem zickt es rum, wo es nur kann. Updates sind aktuell.

Das Problem:

Während der Anmeldung im Windows-Konto gefriert der Bildschirm, eine Blue Screen mit "Bitte warten"-Hinweis versperrt jegliche weitere Aktivitäten. Windows läuft zwar im Hintergrund, man kommt aber nicht dran, weil die Blue Screen im Vordergrund alles blockt.

Reparaturprogramm funktioniert nicht. Auffrischen hat nichts gebracht. Zurücksetzen auf Zeitpunkt XY hat anfänglich geholfen. Es ging ein paar Tage gut, dann gab es das gleiche Problem von vorne und Zurücksetzen hilft aktuell nicht mehr.

Habe ein Administrator-Konto angelegt. Damit komme ich weiter, aber ohne Apps. Habe dann ein neues Benutzerkonto angelegt, aber auch das wurde sofort geblockt. Ich konnte jedoch in das erste Benutzerkonto wechseln und konnte ganz normal arbeiten.

Kennt jemand das Problem und weiß Abhilfe? Ich spiele mit dem Gedanken, das System auf Werkseinstellungen zurückzusetzen, gehe aber davon aus, dass auch das nichts bringt, da es so wenig benutzt wurde, dass es quasi noch im Werkszustand ist.

Eine Neuinstallation von Windows könnte ich machen, ich bin aber der Meinung, dass DELL mir ein funktionierendes Gerät ausliefern muss.