Dieses Dokument hilft Ihnen bei der Konfiguration eines Dell™ PowerConnect™ 5424 oder 5448 Switches für die Verwendung mit einem Internet SCSI-(iSCSI-)Speichersystem. Es wurde von Tom aus unserem iSCSI-Interoperabilitätslabor für einen Kunden erstellt, der Dell PowerVault™ MD3000i verwendet. Dieses Dokument kann jedoch auch für jedes andere iSCSI-Speichergerät aus dieser Switch-Produktfamilie verwendet werden.

Führen Sie diese Schritte nicht in einer produktiven Umgebung aus, da beim Konfigurieren eine kurze Verbindungs-Zeitabschaltung auftreten kann.

 

 

Klicken Sie auf „Start -> Run -> hypertrm“ (Start -> Ausführen ->hypertrm), und drücken Sie die Eingabetaste.


-

Geben Sie „dell“ in das Feld „Name“ ein.

  

Klicken Sie auf „OK“.

Wählen Sie den seriellen Port aus, und klicken Sie auf „OK“.


Übernehmen Sie diese Verbindungseinstellungen, und klicken Sie auf „OK“.


Prüfen Sie zuerst, ob die Softwareversion 2.0.0.41 oder neuer ist, andernfalls aktualisieren Sie die Software und den Boot-Code.

 

Wenn Sie vom Switch zur Verwendung des Installationsassistenten aufgefordert werden, wählen Sie „No“ (Nein) aus. Wählen Sie die geeignete IP-Adresse, Maske und das Gateway für Ihr Netzwerk aus. Zukünftig können Sie statt der Konsole des seriellen Ports auch Telnet zum Verwalten des Switches verwenden.

Drücken Sie zweimal die Eingabetaste, um die Aufforderung im Konsolenfenster anzuzeigen.

Console> en

Console# show version

Weisen Sie dem Switch eine IP-Adresse oder ein Gateway sowie ein Benutzerkonto mit dem Benutzernamen „admin“ und dem Kennwort „delldell“ zu.

console> enable

console# config

console(config)#  int vlan 1

console(config-if)# ip address 192.168.1.1  255.255.255.0

console(config-if)# exit

console(config)# ip default-gateway 192.168.1.100

console(config)# username admin password delldell level 15

console(config)# exit

console# copy run start

Aktivieren Sie „Portfast“ nur auf Edge-Ports, mit denen Endgeräte wie z. B. iSCSI-Speicher, -Server oder -Clients verbunden sind. Aktivieren Sie dies nicht auf Uplink-Ports, an die Switches und Router angeschlossen sind.

console> enable

console# configure
console(config)# port jumbo-frame
console(config)# spanning-tree mode rstp
console(config)# interface range ethernet g1-24
console(config-if)# flowcontrol on
console(config-if)# spanning-tree portfast
console(config-if)# exit
console(config)#

Mit dieser Konfiguration erhalten Sie einen gut funktionierenden Switch für das Back-End-iSCSI-Netzwerk. Da es sich hier um ein Back-End-Netzwerk handelt, gibt es keinen VoIP-Verkehr, d. h. Sie können diesbezügliche Elemente aus der Standardkonfiguration löschen.

*********************
console(config)# voice vlan oui-table remove 00036b
console(config)# voice vlan oui-table remove 00096e
console(config)# voice vlan oui-table remove 0001e3
console(config)# voice vlan oui-table remove 000fe2
console(config)# voice vlan oui-table remove 0060b9
console(config)# voice vlan oui-table remove 00d01e
console(config)# voice vlan oui-table remove 00e075
console(config)# voice vlan oui-table remove 00e0bb

*********************

 Da es sich wiederum um ein Back-End-iSCSI-Netzwerk handelt, müssen Sie iSCSI keine Priorität zuweisen (da kein anderer Verkehr vorhanden ist). Außerdem können Sie die diesbezüglichen Elemente löschen.

*********************
console(config)# no iscsi enable
console(config)# no iscsi target port 860
console(config)# no iscsi target port 3260

console(config)# exit

console# copy run start


*********************

Nun haben Sie den Switch optimiert. Sichern Sie die Konfiguration für zukünftige Zwecke in einer Konfigurationsdatei.

Installieren Sie den Solarwinds TFTP Server (dieses Tool erhalten Sie vom Dell Enterprise Support-Mitarbeiter).

Klicken Sie auf „File“ (Datei) und „Configure“ (Konfigurieren).

  

-

Die Konfigurationsdatei wird im Verzeichnis „C:\TFTP-Root“ gespeichert.

  

-

Öffnen Sie die Registerkarte „Security“ (Sicherheit), wählen Sie „Transmit and Receive“ (Übertragen und Empfangen) aus, und klicken Sie auf „OK“.

  

Geben Sie Folgendes in die Konsole ein:

 copy running-config tftp://<IP des TFTP-Servers>Dateiname


Die Konfigurationsdatei wurde auf dem TFTP-Server gespeichert.