Diese Artikel sind Hilfestellungen und werden meist von entsprechend geschulten DELL-Mitarbeitern für Sie zur Verfügung gestellt. Bitte haben Sie Verständnis dass aufgrund der Fülle an Inhalten nicht jeder Artikel zeitnah inhaltlich geprüft werden kann. Verbesserungsvorschläge nehmen wir sehr gern entgegen unter: DE_LEJ_GSD_DTCG(at)Dell.com


Einleitung

In diesem Artikel werde ich die Installation und Konfiguration einer SonicWall TZ215W in meinem Heimnetzwerk als Beispiel der Nutzung einer solchen Firewall aufzeigen. Dieser Erfahrungsbericht ist natürlich auf mein Netzwerk und meine benutzen Funktionen beschränkt.

Die TZ215W ist eine kleinere Firewall von Dell SonicWall, die neben 6 LAN Ports (10/100/1000Mbit) auch Wireless Lan zur Verfügung stellen kann. Die meisten Beschreibungen hier passen ebenfalls auf die TZ215 (ohne W), die bis auf das WLAN identisch ist.

Voraussetzungen

Zur Nutzung einer TZ215W ist ein Zugang zum Internet notwendig. Ohne eine Registrierung des Systems ist kein sinnvoller Betrieb möglich. Dies kann per DSL Modem oder vorhandenes Netzwerk geschehen. Weiterhin benötigt die TS215W einen üblichen 240V Anschluss. Für die erste Installation ist es sinnvoll, einen PC direkt per Kabel an den X0 Port des Systems anzuschließen.

Testumgebung

Meine Testumgebung ist ein Heimnetz, dass per DSL6000 angebunden ist. In Ermangelung eines unabhängingen DSL Modems habe ich die TZ215W hinter einer FRITZ!Box 7390 (www.avm.de) angeschlossen. Dass Layout ist in der folgenden Abbildung dargestellt:

Das DSL Signal geht direkt in die FRITZ!Box 7390 , diese stellt ein eigenes WLAN zur Verfügung (192.168.178.x/255.255.255.0), was per Repeater im 2.4 GHz Bereich verstärkt wird. Als OS kommt FritzOS 5.50 zum Einsatz. An einen der 4 verfügbaren Ethernet Ports - auf 1000 Mbit eingestellt -  wird nun die SonicWall TZ215W angeschlossen (X1 Port der SonicWall).

Die SonicWall stellt wiederum ein eigenes WLAN zur Verfügung.

 

Installation und Verkabelung 

Die TZ215W ist ein schlankes, solides Gerät (Metallgehäuse), was sich an der Wand montieren oder auf eine ebene Fläche stellen lässt. Geliefert wird es mit passenden Netzkabeln, einem Ethernet Kabel und einem Quick Start Guide wie hier abgebildet:

Es ist sinnvoll, die TZ215W nicht sofort einzuschalten, sondern zuerst die Registrierung bei www.mysonicwall.com vorzunehmen. Allerdings können auch alle Schritte später nachgeholt werden. 

Achtung - da die TZ215W keinen An/Aus Schalter hat, wird sie durch einen Stromanschluss auch eingeschaltet!

In meinem Fall hatte ich zuerst eine fehlerhaften Internetzugang (defektes Netzwerkkabel), so dass sich die SonicWall nicht bei mysonicwall.com melden konnte, ich war jedoch problemlos in der Lage, dies danach durchzuführen.

Bevor man die SonicWall an ihren Platz anbringt, ist es wichtig, einen Blick auf die Geräterückseite zu werfen und die Seriennummer sowie den Aktivierungsschlüssel zu notieren. Wo diese zu finden sind, ist hier dargestellt:

Nun kann die TZ215W angebracht werden. Der X1 Anschluss wird mit beigefügtem Ethernet Kabel an die FritzBOX angeschlossen und ein Laptop wird per Kabel an den X0 Anschluss der TZ215W zur späteren Konfiguration angeschlossen.

 Der nächste Schritt ist die Registrierung bei mysonciwall.com.

Die Vorgehensweise wird in Teil 2 beschrieben.

http://de.community.dell.com/techcenter/enterprise-solutions/w/wiki/1043.installation-und-nutzung-einer-tz215w-teil-2-registrierung-und-www-mysonicwall-com.aspx