Inhalt:


1. Informationen mit PowerCFG auslesen

2. Informationen mit WMIC auslesen


1. Informationen mit PowerCFG auslesen

Powercfg ist ein Bfehlszeilen-Tool zur Steuerung von Energiesparplänen, kann aber auch zum Auslesen wichtiger Informationen bei der Fehlersuche benutzt werden. Zum Beispiel ist es möglich herauszufinden, welches Gerät den Standby-Modus aufgehoben hat, welches Gerät die Berechtigung dazu hat und welche Hardware den Standby-Modus nicht verlässt.

Zum ausführen von PowerCFG nutzen Sie die Kommandozeile in Windows. Tippen Sie in der Windows-Suche "cmd.exe" ein und führen Sie diese aus.

Die Befehle werden wie folgt benutzt: powercfg /[Kommando] [Argument] [/?]

Hier die wichtigsten Befehle dazu:

  • lastwake - Welches Gerät hat den Standby aufgehoben
  • Devicequery wake_armed - Welche Geräte sind berechtigt den Standby aufzuheben
  • -energy - Welche Hardware verlässt den Standby bzw. Energiesparmodus nicht? Die Liste wird als HTML-Datei ausgegeben.

  • -HELP - Zeigt Informationen zum jeweiligen Befehl an

Die komplette Liste aller Befehle finden Sie in der Microsoft Knowledge Base.

2. Informationen mit WMIC auslesen

Die Windows Managment Instrumentation Commands, kurz WMIC, sind mächtige Tools um Informationen über das System auszulesen. So ist est möglich die ServiceTag, BIOS Version und sogar die momentante Prozessortaktung auszulesen.

WMIC wird in der Kommandozeile ausgeführt. Tippen Sie in der Windows-Suche "cmd.exe" ein und führen Sie diese aus.

die Befehle werden wie folgt benutzt: wmic [Befehl]

Hier die wichtigsten Befehle:

  • bios get Serialnumber - Auslesen der Service Tag des Systems
  • bios get smbiosversion - Auslesen der BIOS-Version
  • cpu get currentclockspeed - Taktung des Prozessors auslesen.

    !
    Die Taktung wird im Idle immer 800Mhz betragen. Starten Sie Programme, lassen Sie ein Video abspielen oder Ähnliches um den Prozessor zu belasten und eine realistische Taktung zu erhalten.

Weiterführende Informationen zu WMIC erhalten Sie in der Microsoft Knowledge Base.


Disclaimer:
Diese Artikel sind Hilfestellungen und werden meist von entsprechend geschulten DELL-Mitarbeitern für Sie zur Verfügung gestellt. Bitte haben Sie Verständnis, dass aufgrund der Fülle an Inhalten nicht jeder Artikel zeitnah inhaltlich geprüft werden kann. Verbesserungsvorschläge nehmen wir sehr gern entgegen unter: DellHilftPRO(at)Dell.com