Diese Artikel sind Hilfestellungen und werden meist von entsprechend geschulten DELL-Mitarbeitern für Sie zur Verfügung gestellt. Bitte haben Sie Verständnis, dass aufgrund der Fülle an Inhalten nicht jeder Artikel zeitnah inhaltlich geprüft werden kann. Verbesserungsvorschläge nehmen wir sehr gern entgegen unter: DellHilftPRO(at)Dell.com

Inhalt:


1. Möchten Sie ein RAID auf Ihrem Dell PC einrichten? 2. Erfüllt Ihr System die Voraussetzungen für ein RAID? 3. Ein RAID auf Ihrem System einrichten. 4. Methode 1: Wenn Sie Ihr Betriebssystem neu installieren. 5. Methode 2: Wenn Sie ein bestehendes Betriebssystem migrieren möchten.

1. Möchten Sie ein RAID auf Ihrem Dell PC einrichten?

Hier finden Sie einige Hinweise, wie Sie herausfinden, ob es möglich ist ein RAID auf Ihrem System einzurichten. Weiterhin finden Sie hier Informationen, wie Sie ein RAID einrichten können.

2. Erfüllt Ihr System die Voraussetzungen für ein RAID?

Die meisten aktuellen Optiplex, Vostro und Precision Desktop PCs unterstützen RAID, wenn zwei Festplatten mit gleicher Größe installiert sind. Diese RAID Typen benötigen keinen Hardware RAID-Controller, stattdessen wird hier das BIOS im Zusammenspiel mit dem Intel Chipsatz und der Matrix Storage Software verwendet, um ein softwaregesteuertes RAID herzustellen. Es ist in diesem Fall nur möglich ein RAID0 (striped) und RAID1 (mirrored) herzustellen.

  1. Können Sie in Ihrem System mehr als eine Festplatte einbauen?
    1. Nein. In diesem Fall ist es leider nicht möglich ein RAID einzurichten.
    2. Ja, dann fahren Sie bitte mit dem folgenden Schritt fort.

  2. Finden Sie im BIOS RAID als eine Option im Bereich SATA Operation? (Sie gelangen in das BIOS wenn Sie die <F2> Taste, nach dem Einschalten des Systems während des Dell-Logos drücken.)
    1. Nein. In diesem Fall ist ein RAID nur unter Verwendung zusätzlicher Hardware möglich.
    2. Ja, dann fahren Sie mit dem folgenden Schritt fort.

  3. Ist die Intel Matrix Storage Software auf der Dell Support Seite unter “Treiber & Downloads” im Bereich Chipsatz aufgelistet?
    1. Nein. In diesem Fall ist ein RAID nur unter Verwendung zusätzlicher Hardware möglich.
    2. Ja, dann fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort: Ein RAID auf Ihrem System einrichten.

3. Ein RAID auf Ihrem System einrichten.

Sie benötigen zwei Festplatten gleicher Größe und Kapazität, außerdem müssen Sie sich entscheiden, ob Sie ein RAID0 oder ein RAID1 erstellen möchten.
Wir empfehlen ein RAID1.

RAID0 – Striping: Beschleunigung ohne Redundanz – Datenaufteilung auf mehrere Platten ohne Redundanz. Dieses RAID erhöht die Leistung, jedoch mit dem Nachteil, dass alle Daten, auf allen Platten, verloren gehen, wenn nur eine Festplatte ausfällt. Der Vorteil ist die Erhöhung der Geschwindigkeit und die Kapazität der benutzen Platten bleibt vollständig erhalten (Bsp.: 2x 500GB = 1000GB).

RAID1 – Mirroring (Spiegelung): Datensicherheit, bei physischer Beschädigung einer der Festplatten. Alle Daten werden direkt dupliziert/gespiegelt und ist daher nicht so schnell wie ein RAID0. Sollte es zu einem Plattenausfall kommen, können die Daten von der zweiten Platte wieder zurückgespielt werden. Der Nachteil ist, dass die Größe der Platten halbiert wird (Bsp.: 2x 500GB = 1x 500GB) und dass dieses System langsamer ist auf beide Platten gleichzeitig schreibt.
Der Vorteil ist, dass Sie Ihre Daten nicht verlieren, wenn eine der Festplatten ausfällt.

  • Gehen Sie in das BIOS, indem Sie die <F2> Taste während des Dell Logos drücken.

  • Navigieren Sie in die Kategorie, in der der SATA Mode eingestellt wird.

  • Ändern Sie den Modus auf "RAID On", wenn es bisher nicht eingestellt war und speichern Sie die Änderung. (Nur wenn die Einstellungen von RAID Autodetect/AHCI oder RAID Autodetect/ATA auf RAID On geändert wurde. Wenn keine Änderungen erfolgt sind, ist kein Speichern erforderlich.)



  • Drücken Sie nun auf die <ESC> Taste, wählen Sie Save and Exit, um die Einstellungen zu speichern und das BIOS zu verlassen.

  • Nachdem der SATA Modus auf RAID On gestellt wurde, erscheint nun eine RAID BIOS Mitteilung nach dem Dell Logo. Auf dem folgenden Bild sehen Sie die Mitteilung, die angezeigt wird, wenn noch kein RAID eingerichtet wurde.

4. Methode 1: Wenn Sie Ihr Betriebssystem neu installieren.

  • Während die obige Meldung angezeigt wird, drücken Sie die Tastenkombination <Strg+I>, um in das RAID BIOS zu gelangen.

!
Grundsätzlich können, mit dem Intel RAID Option ROM, Festplatten unterschiedlicher Größe für ein RAID verwendet werden. Wir empfehlen jedoch die Verwendung von Festplatten gleicher Größe. In einem RAID0 wird die Kapazität der kleinsten Festplatte mit der Anzahl der verwendeten Festplatten multipliziert (hier sind nur zwei Platten maximal möglich). Bei einem RAID1 entspricht die Kapazität d

Ein RAID0 oder RAID1 erstellen

!
Wenn Sie mit Hilfe der nachfolgenden Schritte ein RAID einrichten, gehen alle Daten auf Ihren Festplatten verloren. Sichern Sie Ihre Daten zuvor auf einem externen Datenträger bevor Sie fortfahren.

!
Nutzen Sie die nachfolgenden Schritte nur dann, wenn Sie das Betriebssystem neu installieren wollen. Wenn Sie ein OS migrieren wollen, gehen Sie zu Punkt 5.

  • Wählen Sie "Create RAID Volume" und drücken Sie <Enter>.

  • Geben Sie einen Namen für das RAID Laufwerk ein oder behalten Sie den Standard-Namen bei. Drücken Sie dann <Enter>.

  • Wählen Sie nun aus, ob Sie ein RAID0 (Stripe) oder ein RAID1(Mirror) erstellen wollen und drücken Sie <Enter>.

  • Wählen Sie die beiden Laufwerke aus, welche im RAID verwendet werden sollen und bestätigen Sie mit <Enter>.

    • Beim RAID0 ändern Sie nun noch die Blockgröße (Stripe Size) und bestätigen Sie mit <Enter>.
    • Bei einem RAID1 überspringen Sie diesen Schritt.
!
Wählen Sie die Blockgröße die am ehesten den gespeicherten Daten entspricht. Wenn Sie diese nicht kennen nutzen Sie den Standard Wert 128 KB.

  • Wählen Sie nun die gewünschte Größe des Laufwerks und bestätigen Sie mit <Enter>. (Im Normalfall nutzt man hier die Standard-Einstellung, welche die gesamte Größe der Festplatte zur Verfügung stellt.)

  • Drücken Sie <Enter> um das RAID Laufwerk zu erstellen.

  • Drücken Sie abschließend <y> um die Erstellung zu bestätigen.

  • Prüfen Sie nun im Intel Option ROM Hauptbildschirm, ob alle RAID Informationen korrekt sind.

  • Wählen Sie nun Exit und drücken Sie <Enter>.

  • Installieren Sie nun Ihr Betriebssystem.

5. Methode 2: Wenn Sie ein bestehendes Betriebssystem migrieren möchten.

Sie haben bereits eine Festplatte mit installiertem Betriebssystem, möchten nun aber eine zweite hinzufügen, um ein RAID zu erstellen, ohne die Daten zu verlieren? Dann nutzen Sie bitte die Migrations-Möglichkeit im Intel Matrix Storage Manager in Ihrem Betriebssystem.

  • Klicken Sie dazu auf die Start-Schaltfläche und öffnen Sie den Ordner „Alle Programme\Intel Matrix Storage Manager\Intel Matrix Storage Konsole" und starten Sie die Konsole.

  • Unter dem Punkt Actions in der Menüleiste wählen Sie "Create RAID Volume From Existing Hard Drive" um den Migration-Wizard zu starten.

!
Wenn der Actions Menüpunkt fehlt, ist kein RAID im BIOS des Systems aktiviert.

  • Klicken Sie auf "Next" im Migration-Wizard.

  • Geben Sie einen Namen für das RAID-Laufwerk ein oder übernehmen Sie den Vorschlag.

  • Wählen Sie nun aus folgenden Möglichkeiten:

    1. Für RAID0, wählen Sie RAID0 als RAID-Level aus der Auswahlliste, wählen Sie dann die gewünschte Blockgröße und klicken Sie auf Next.
    2. Für RAID1, wählen Sie RAID1 als RAID-Level und fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

  • Im "Select Source Hard Drive" Bildschirm doppelklicken Sie die Festplatte, von welcher Sie das System migrieren möchten und klicken Sie auf Next.

!
Wählen Sie als Quell-Laufwerk unbedingt die Festplatte aus, auf der das Betriebssystem und die Daten gespeichert sind.

  • Auf dem "Select Member Hard Drive" Bildschirm doppelklicken Sie die Festplatte, welche in den RAID Verbund aufgenommen werden soll und bestätigen Sie mit einem Klick auf Next.



  • Beim RAID0 geben Sie im folgenden Schritt bitte die gewünschte Größe des Laufwerks an und bestätigen Sie mit Next.

  • Beim RAID1 fahren Sie im nächsten Schritt fort.

!
Im folgenden Schritt gehen alle Daten auf der hinzugefügten Festplatte verloren.

  • Klicken Sie auf "Finish" damit die Migration startet oder klicken Sie auf "Back", um Änderungen durchzuführen. (Sie können den Rechner weiterhin verwenden, während das RAID erstellt wird.)

Wenn Sie Schwierigkeiten mit diesen Schritten haben, empfehlen wir Ihnen, den technischen Support zu kontaktieren. Haben Sie das RAID bereits eingerichtet und suchen nach einem Leitfaden zur Problemlösung, klicken Sie bitte hier.