Diese Artikel sind Hilfestellungen und werden meist von entsprechend geschulten DELL-Mitarbeitern für Sie zur Verfügung gestellt. Bitte haben Sie Verständnis, dass aufgrund der Fülle an Inhalten nicht jeder Artikel zeitnah inhaltlich geprüft werden kann. Verbesserungsvorschläge nehmen wir sehr gern entgegen unter: DellHilftPRO(at)Dell.com


Inhalt:


1. Dockingstation für Latitude E6430

2. Vorteile einer Docking Lösung

3. Docking Probleme und Fehlersuche


1. Dockingstations für Latitude E6430

Die E-Serie Dockinglösungen sind größtenteils seit der ersten Generation der E Serie verfügbar. Seit der letzten Exx30 Serie, welche auch den E6430 beinhaltet, gibt es weitere Dockingstations - E-Port II und E-Port+ II. Sie haben größtenteils die gleiche Charakteristik wie ihre Vorgänger, allerdings unterstützen diese Geräte jetzt USB 3.0 Peripherie.

Die untere Tabelle zeigt einen Vergleich der verschiedenen Dockinglösungen für E-Serie Systeme.

Diese Anleitung zeigt eine Übersicht der Dockingstation für den E6430. Weiterhin zeigt sie Vorteile von Dockinglösungen und gibt Tipps zur Fehlerbehebung.

2. Vorteile einer Dockinglösung

Manchmal wird eine Dockingstation auch als Port Replikator bezeichnet.

Ein Port Replikator ist eine Peripherie welche die Anzahl und die Anschlusstypen eines Notebooks vergrößert.

Ein Port Replikator erlaubt es zusätzliche Monitore hinzuzufügen.

Sie können die Dockingstation auf einen Schreibtisch stellen, an welcher Sie permanent an externen Speicherlösungen, Drucker und sonstige Peripherie angeschlossen ist. Sie erhalten dadurch die Vorteile eines Desktop Computers mit der Option das Gerät auszudocken und mitzunehmen.

Port Replikatoren können auch an weitere Peripherie wie Monitor Ständer angeschlossen werden.

Diese Docks laufen mit jedem E-Serie Notebook welches einen Dockingstation Anschluss hat.

Die Geräte sind hot swappable, da Sie eine USB Verbindung benutzen. Es ist auch kein Setup von einem gedockten Profil notwendig

E-Port II - Visuelle Anleitung zu Ihrer Dock

E-Port Plus II - Visuelle Anleitung zu Ihrer Dock

E-Monitor - Visuelle Anleitung zu Ihrem Monitor Ständer

E-Flat Panel - Visuelle Anleitung zu Ihrem Monitor Ständer

E-View - Visuelle Anleitung zu Ihrem Monitor Ständer

3. Docking Probleme und Fehlersuche

Die Hauptprobleme bezüglich der Dockingstations sind:

  1. Beschädigungen an der Dockingstation oder an den Ports.
  2. Lässt sich nicht an das System andocken.
  3. Kein Strom.
  4. Fehlerhafte Ports.

Die Fehlersuche gestaltet sich über alle Fehler ähnlich.

  1. Inspzieren Sie die Dockingstation, die Anschlüsse und das System um sicherzustellen, dass keine Beschädigung vorliegt. (Beschädigungen sind in den meisten Fällen nicht vom Service abgedeckt.)

        
  2. Docken Sie das System ein und prüfen Sie ob das System physikalisch korrekt gedockt werden kann. (Zentrieren Sie das System korrekt und drücken es in die Dockingstation. Der Einschaltknopf an der Dockingstation sollte beginnen zu leuchten. Drücken Sie den Auswurfknopf der Dockingstation um das System auszudocken. Ziehen Sie das System nicht heraus ohne den Auswurfknopf zuvor zu betätigen.)

    1. Wenn Sie dies durchführen können kontaktieren Sie bitte den Support.
    2. Wenn Sie dies nicht durchführen können, fahren Sie mit dieser Anleitung fort.

  3. Stellen Sie sicher, dass das Netzteil die korrekte Größe hat (90-130W).
  4. Versuchen Sie das System in eine andere Dockingstation zu stecken und versuchen Sie ein anderes System in Ihrer Dockingstation. Folgt der Fehler dem System, der Dockingstation oder beiden?

    1. Wenn der Fehler dem Gerät folgt, muss die Fehlersuche am System fortgesetzt werden. Normalerweise wird jetzt das Betriebssystem und die Dockingstationanschlüsse sowie Plastikteile ausgeschlossen.
    2. Wenn der Fehler der Dockingstation folgt, empfiehlt es sich den Support zu kontaktieren.
    3. Wenn der Fehler in beide Richtungen geht kann es sein, dass mit beiden Geräten ein Problem vorliegt.

  5. Die letzten 4 Schritte befassten sich mit dem Identifizieren von Beschädigungen, Kein Strom und "kann nicht gedockt werden" Problemen. Zur Fehlersuche bezüglich defekter Anschlüsse an der Dockingstation folgen Sie den gleichen Schritten, wie zum Identifizieren defekter Anschlüsse am System. Prüfen Sie um welchen Anschluss es sich handelt.
  6. Tauschen Sie die Kabel und betreffene Peripherie zu einer anderen Dockingstation. Folgt der Fehler der Peripherie?

    1. Wenn ja, dann liegt einer Fehler an der Peripherie oder dem Kabel vor.
    2. Wenn nicht, stecken Sie die Peripherie wieder an Ihre Dockingstation an und prüfen ob der Fehler immer noch auftritt.

      1. Wenn ja, aber das Problem sporadisch war, bewegen Sie das Kabel während das Gerät an der Dockingstation angeschlossen ist und prüfen Sie ob der Fehler sich damit reproduzieren lässt. Kontaktieren Sie den Support mit dem Resultat.
      2. Wenn ja und der Fehler konstant vorhanden war, kontaktieren Sie den Support für weitere Schritte.
      3. Wenn nicht, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es sich um ein Verbindungsproblem gehandelt hat.