Dell Optiplex 390 DT CPU Aufrüstung

Dell Client

Dell Client
Dells Client Systeme

Dell Optiplex 390 DT CPU Aufrüstung

This question is not answered

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und hoffe das Meine Frage hier an der richtigen Stelle steht.

Folgende Thematik: Mein Optiplex 390 soll aufgerüstet werden, derweilen ist ein Intel I3-2120 mit 3,3GHz von Werk aus verbaut. Da ich zwischenzeitlich begonnen habe mit DAW´s (Software für Musikproduktion) zu arbeiten, merke ich so langsam, das der PC doch hin und wieder an seine Grenzen stösst. Ruckeln in Sound und verarbeitung. Mein Wunsch währe es, den Optiplex fachgerecht mit einer stärkeren CPU (I5 oder I7) auszurüsten so wie den Arbeitsspeicher von derzeit 6GB auf insgesammt 8GB aufzurüsten, mehr macht das Mainboard glaube ich nicht mit.

Ram habe ich schon selbst aufgerüstet, ist ja nicht sonderlich schwer, aber die CPU ist doch schon neuland für mich, wo wir beim Problem währen. Bevo ich jetzt für 250€ einen I7 kaufe, der hinterher nicht passt oder funktioniert, frage ich jetzt euch, ob mir vielleicht jemand sagen kann welche CPU ich jetzt überhaupt verwenden kann und welche auch vom PC unterstützt wird.

Ich habe schonmal die Bezeichnung vom Mainboard gegooglet und da kam raus, das der Sockel wohl ein "1155" währe. Will halt auf Nummer sicher gehen, das ich hinterher das richtige kaufe.

Nun würde ich mich sehr freuen, wenn mir jemand einen guten Rat geben könnte :)

Vielen Dank und viele Grüße!

Nils

All Replies
  • Hallo,

    Schau dir mal bitte folgendes PDF an, das ist sehr informativ:
    http://www.dell.com/downloads/global/products/optix/en/optiplex-390-tech-guide.pdf

    Auf Seite 10 findest du dann entsprechend unterstütze CPU´s.

    Wenn du intensiv mit DAW´s arbeiten möchtest kommst du wohl auch um eine dedizierte Soundkarte (zwecks geringerer Latenz und höherer Auflösung) nicht herum. Hierzu kann ich allerdings keine Testergebnisse liefern und kann nicht bestätigen, welche Karte in dem System läuft. 

    Grüße

    Tom

  • Hallo Tom,

    vielen Dank für deine Antwort! So langsam glaube ich auch, das nicht etwa der Prpzessor das Problem ist, sondern wirklich die Soundkarte. Nur, ich verwende hier ein USB - Audiointerface, um mit der Gitarre in den Rechner zu gehen, auch die Soundausgabe findet über das Interface statt.

    In wie weit muss ich jetzt also eine dedizierte Soundkarte einbinden, und wie geht sowas, habe da leider nicht soooo sehr den Plan von.

    Vielen Dank!

    Gruß

    Nils

  • Hallo,

    Ein USB Audio Interface ist ja eine dedizierte Soundkarte. Das passt also. Hier ist natürlich eher die Frage welche Soundkarte das konkret ist. So gibt es welche, die für eine normale Mikroaufzeichnung und Soundwiedergabe in Ordnung sind, aber wenn es dann um Digitale Audio Workstations geht die falsche Wahl sind.

    Wichtig für dich, gerade wenn du mit realen Instrumenten arbeitest, ist die Latenz. In der Regel benutzen die DAW´s zum großen Teil ASIO Treiber. Diese müssen ausgewählt und korrekt eingestellt werden.

    Diesbezüglich kann ich dir nur die Foren der Hersteller ans Herz legen.
    http://www.steinberg.net/forums/ - falls du Steinberg Produkte nutzt

    Sehr gut finde ich auch: http://recording.de/

    http://www.sequencer.de/ kann man sich sicher auch mal anschauen - da scheint eine Menge los zu sein. 

    Grüße

    Tom

    PS: Bezüglich Latenz kannst du dir dieses Tool mal anschauen. Dies ist unter Audiophilen recht häufig benutzt und dürfte die erste Frage sein, wenn du dich mit Latenz-Problemen an die Community wendest. => http://www.thesycon.de/deu/latency_check.shtml

  • Hallo Tom,

    das Interface war relativ günstig und ich denke da liegt auch das Problem.

    Ich habe diese bezüglich gestern mit einer Firma aus Berlin telefoniert die sich auf die Herstellung von PC´s für "Musikmacher" spezialisiert haben. Die Beratung war sehr nett und meinem empfinden nach Hatte der Herr ziemliche Ahnung von dem was er spricht. Ich denke, ich werde erstmal ein besseres Interface kaufen und sehen wie sich hier die Latenzen und die Soundqualität entwickelt.

    Vielen Dank für die Link´s ich werde auch dort nochmals nachlesen.

    Vielen Dank und viele Grüße

    Nils

  • Hallo,

    Okay, teile uns doch noch mit, an welchen Hersteller du dich gewendet hast. Eventuell wird ja dieses Thema nochmal benötigt und du kannst wegen der guten Beratung diese Firma fürs erste weiter empfehlen.  ;)

    Native Instruments war es denke ich nicht...

    Grüße

    Tom

  • Hallo,

    die Firma heisst "Digital AudionetworX" und hatt ihren Sitz in Berlin. Wie schon geschrieben, das Gespräch war sehr Nett und der Herr machte auf mich einen sehr kompetenten Eindruck! Also, wer ebenfalls einen guten Rat in dieser Richtung sucht, der wird hier gut aufgehoben sein.

    Das Interface über welches ich nachgedacht habe, ist das Komplete Audio 6 von Native Instruments. Habe von dieser Firma bislang nur gutes gehört, da ein kumpel von mir DJ ist und auch Geräte von Native hat. Mir scheint, als wenn die Menschen aus Berlin ein ziemlich musikalisches Volk sind Wink

    Ich werde euch hier auf jeden Fall mal auf dem laufenden halten!

    Viele Grüße und einen schönen Feiertag!

    Nils

  • Hallo,

    gerne würde ich nochmals zur Hardware kommen.

    Es geht sich zwar nicht um die CPU sondern um die Grafikkarte.
    Ich habe damals von Dell extra die AMD Radeon HD 6350 einbauen lassen, weil ich mit zwei Bildschirmen arbeite.

    Allerdings hatt die verbaute Grafikkarte nur 512MB, was für besseres Spiele zu wenig ist. Das spielen war für mich lange Zeit eher zweitrangig, aber langsam würde ich doch zwischendurch mal wieder gerne ne runde spielen.

    Gefordert währe eine Grafikkarte mit min. 2GB.

    Ich habe auch schonmal in den Technikguide geguckt, allerdings stehen da nur die schwachen Grafikkarten gelistet.

    Ich habe den Optiplex als "Desktop" darum bräuchte ich auch eine "Low Profile" Karte. es gibt Karten die das können, aber ob die auch mit meinem Rechner kompatibel sind?

    Währe super wenn Tom oder jemand anders mir nochmal nen Fachkundigen Rat geben kann!


    Vielen Dank und ein schönes Wochenende!

    Gruß Nils

  • Hallo,

    Da bräuchtest du in der Tat Hilfe von den anderen Forenmitgliedern, da wir keine anderen Grafikkarten in den Geräten getestet haben. Ich kann somit leider keine Kompatibilität von anderen Karten bescheinigen. :(

    Grüße

    Tom