Viele Unternehmen haben genaue Vorgaben welche Attribute mit welchen Werten im Active Directory belegt sein müssen bzw. dürfen.

So wird zum Beispiel das Attribut "employeeID" dazu genutzt die Personalnummer im AD zu hinterlegen. Das AD selber prüft allerdings nicht ob es sich bei dem eingetragenen Wert tatsächlich um eine Personalnummer handelt. Theoretisch könnte hier auch der Wert "Apfelbaum" hinterlegt werden:

Des Weiteren nutzen Kunden beispielsweise die ExtensionAttributes zum Befüllen Unternehmensspezifischer Werte und wollen nun wissen ob alle diese Werte auch speziellen Vorgaben (Baselines) entsprechen.

Dafür können mit Hilfe des Enterprise Reporter entsprechende Berichte erstellt werden.

Hier zum Beispiel ein Bericht über alle User bei denen das Attribut ExtensionAttribute11 befüllt ist:

und hier ein Bericht bei dem das ExtensionAttibute11 nicht dem Wert AAA oder BBB entspricht:

dies kann über spezielle Filter bewerkstelligt werden, dazu können auch mehrere (erlaubte) Werte gleichzeitig angegeben werden: