Der original Blog wurde erstellt von Wolfgang Sommergut von WindowsPro.

Windows Server 10: Storage-Replikation, Rolle als Network-Controller

 Überschattet durch die Preview-Präsentation von Windows 10 kündigte Microsoft auch den nächsten Windows Server an. Zu den wichtigsten bisher bekannt gewordenen Neuerungen zählen eine Storage-basierte Replikation, eine neue Rolle für das Management von physikalischen und virtuellen Netzwerken sowie ein feiner abgestuftes Rechte-Management für Konten mit administrativen Rechten.

Seit Vista und Windows Server 2008 aktualisiert Microsoft die Client- und Server-Version seines Betriebssystems im Gleichschritt, nachdem die Updates mit XP und Server 2003 aus dem Takt geraten waren. Der Hersteller möchte die Zyklen der beiden Systeme auch weiterhin synchron halten, obwohl die Intervalle immer kürzer werden und künftig in permanente inkrementelle Updates münden sollen. [weiterlesen »]