Der original Blog wurde erstellt von Wolfgang Sommergut von WindowsPro.

Neu in VMware vSphere 6.0: Long-Distance-vMotion, FT für 4 vCPUs, Zertifikatsverwaltung

 Nachdem Virtual Volumes bereits vorab als ein neues Feature von vSphere 6.0 bekannt wurde, gab VMware auf der VMworld nun weitere Neuerungen für sein Hauptprodukt bekannt. Die wichtigsten sind die Erweiterung von vMotion über die Grenzen von vCenter hinaus, die Unter­stützung von vSMP für Fault Tolerance, eine neue Certificate Authority inklusive Zertifikatsverwaltung sowie eine Content Library.

Die Möglichkeit, Workloads während des laufenden Betriebs auf einen anderen Host zu migrieren, war von Anfang an eine Schlüsselfunktion von virtuellen Infrastrukturen. In den ersten Implementierungen unterlag sie indes noch einigen Einschränkungen, so dass der Umzug von VMs etwa Shared Storage und Cluster voraussetzte. [weiterlesen »]