Der original Blog wurde erstellt von Wolfgang Sommergut von WindowsPro.

Dynamic Access Control: zentrale Zugriffsregeln für Windows Server 2012 (R2)

 Microsoft führte in Windows Server 2012 eine neue Zugriffssteuerung für File-Server ein, die nicht mehr auf der statischen Zuordnung von Rechten zu Benutzern und Gruppen beruht. Vielmehr bestimmen zentral im AD hinterlegte Regeln auf Basis von Attributen, die man an Benutzer und Computer sowie an Dateien und Verzeichnissen vergibt, welche Rechte jemand für bestimmte Objekte erhält.

File-Server galten über Jahre als ein veraltetes Konzept, um Dokumente zwischen mehreren Benutzern zu teilen. Mobiles Arbeiten und eine stark steigende Datenmenge, die sich mit den herkömmlichen Mitteln immer schwieriger verwalten und absichern ließ, deuteten auf ein baldiges Ende der als Datengräber verschrienen zentralen Ablage.

Für die komplette Anleitung besuchen Sie bitte unseren Partnerblog.