INTEL AMT HECI Driver

Software & OS

Software & OS
A description has not yet been added to this group.

INTEL AMT HECI Driver

This question is not answered

Hallo,

ich habe ein Problem mit dem INTEL AMT HECI Driver (Version 11.0.0.1153 A00).

Sowohl die Treiberermittlung auf der Dell Support Webseite als auch der Dell SupportAssist zeigen mir immer wieder an, dass dieser Treiber aktualisiert werden soll.

Nach dem Herunterladen des Treibers und der anschließenden Installation soll der Treiber erneut aktualisiert werden.

Habe dazu folgendes festgestellt:

In Windows 10 unter Programme wird die Installation Komponenten der INTEL Management Engine Version 11.0.0.1153 richtig angezeigt.

Im Gerätemanager wird jedoch unter INTEL Management Engine Interface die Treiberversion 11.0.0.1146 angezeigt.

Nach wie vor habe ich seit ca. einem Monat immer wieder sporadische Abstürze des PC`s, wobei immer wieder kurz vor den Abstürzen zierpende Geräusche der Festplatte zu hören sind.Habe dieses schon im Forum unter Desktops / Hardware berichtet.Bisher aber keine Lösung gefunden.

Ob die Abstürze mit dem INTEL AMT HECI Driver zusammenhängen, kann ich nicht sagen.Vielleicht ist ja wirklich die Festplatte defekt.Habe jedoch alle Komponenten des PC`s mit verschiedenen Tools getestet.Alle Komponenten waren fehlerfrei.

Es wäre aber gut, wenn das Problem des INTEL-Treibers von Dell gelöst werden könnte.

Hier nochmal Angaben zum PC:

- Dell XPS 8700 / Windows 10 Home (64-bit) / Intel Core i7-4770 CPU @ 3.40GHz / 12 GB RAM / Seagate 2 TB (ST2000DM001-1CH164) / HL-DT-STDVD+-RW GHA2N / Geforce GTX 650 Ti

Wäre nett, wenn mir jemand etwas dazu sagen könnte.

Viele Grüße, Michael.

All Replies
  • Hallo Michael,

    Das ist kein Problem des Treibers, sondern ein Fehlverhalten der Updatesuche. Das kann leider durch die unterschiedlichen Angaben der intel Treiber in bestimmten Abfragen vorkommen. Blende die Updates bitte einfach aus. Mit dem HECI Treiber ist alles in Ordnung.

    Grüße

    Tom

  • Hallo Michael,
    wir nehmen an, dass du den Treiber auch schon manuell heruntergeladen hast. Schicke uns bitte den genauen Link, von wo du es hast.
    Was die Abstürzte angeht, fuehre am besten erstmal eine Hardwarediagnose durch von dem Boot Menü. Dort gelangst du, indem du beim Starten des Systems mehrmals die Taste F12 bei dem Dell/Alienware Logo druckst. Dann wähle die Zeile 'Diagnostics'.

    Sollten da gewisse Fehler auftreten, schreibe dir bitte ab, welche Komponente es war, was für ein Fehlercode es ausgegeben hat und die sog. Validation. Schicke uns dann die Resultate dann bitte zu.
    LG, Lukas

  • Dell Support.PNG

    Hallo Lukas und hallo Tom,

    danke für eure Antworten.

    Nun, den Treiber habe ich wie gesagt von der Dell Support-Webseite heruntergeladen.

    Habe die Service-Tag-Nummer eingegeben und anschließend nach Treiberaktualisierungen gesucht.

    Da wurde dann der INTEL AMT HECI Driver angezeigt.

    Hier wie gewünscht der Link:

    Habe auch noch einen Screenshot hinzugefügt.

    Eine Diagnose vom Boot-Menü aus habe ich bisher noch nicht gemacht.

    Werde dann morgen darüber berichten.

    Gruß Michael.

  • Hallo Lukas,

    ich habe nun die Hardwarediagnose vom Boot Menü aus durchgeführt.

    Es wurde während des Tests ein Fehler der Festplatte erkannt.

    Hier die Informationen dazu:

    Error Code 2000 - 01 42

    Validation 102 465

    Msg: Hard Drive 0 - S/N S1E1X8FM

    Short self test unsuccessful.

    Technical Support will need this information to diagnose the problem.

    Während des Test war auch wieder das Zierpen der Festplatte zu hören.

    Hier nochmal Informationen zur Festplatte:

    Hersteller: Seagate

    Modell: ST2000DM001-1CH164

    Firmware Revision: CC24

    Vermarktete Größe: 2TB

    Anmerkung: Es gibt beim Hersteller Seagate für dieses Modell der Festplatte kein Firmwareupdate.

    Das Problem des Zierpens der Festplatte ist bei Seagate bekannt, allerdings laut offiziellem Statement wohl nur beim Vorgänger dieses Modells mit der Teilenummer 9YN164.Für dieses Modell gibt es auch ein Firmwareupdate CC4H.

    Die störenden Geräusche sollen beim Parken des Lesekopfes entstehen, aber keinen Einfluss auf die Funktionalität und die Lebensdauer der Festplatte haben.

    Dennoch lösen bei mir die Geräusche die anschließenden Bluescreens aus.

    Beim anschließenden Neustart wird dann die Fehlermeldung "No Boot Device Available" angezeigt.

    Der Dell SupportAssist hat nun auch einen Warnhinweis angezeigt:

    "Dieses Laufwerk hat in Datensektoren 16 Fehler erkannt, die die Sektoren unbenutzbar machen.Da diese Fehler während des normalen Laufwerkbetriebs auftreten, weisen sie nicht notwendigerweise auf ein Versagen des Laufwerks hin.Die Durchführung weiterer Tests wird empfohlen."

    Werde jetzt die Tests mit dem DellSupportAssist starten und anschließend hier nochmal dazu berichten.

  • Testprotokoll ST2000DM001-1CH164.rar

    Hallo Lukas,

    bei dem Testdurchlauf mit dem Dell SupportAssist wurde erneut eine Fehlermeldung angezeigt.

    Bei einem gezielten Lesetest wurde folgender Fehlercode angezeigt: WHD20-EQL.

    Das Testprotokoll habe ich hochgeladen.

    Gruß Michael.