T20 - PCI-E 1.0a Karte

PowerEdge Server - Allgemeine Hardware

PowerEdge Server - Allgemeine Hardware
Diskutieren Sie mit uns über PowerEdge Server und System Management Praktiken

T20 - PCI-E 1.0a Karte

This question is not answered

Hallo,

ja da hab ich mir das wohl wieder zu einfach vorgestellt. Inkompatibilitäten sind wohl auch im Jahr 2015 bei standardisierten Schnittstellen immer noch vorhanden.

Hintergrund: Ich habe mir die TV-Karte Technisat Skystar 2 Express HD gekauft. Diese besitzt als Bridge-Chip zu PCI-E einen SAA7160. Dieser unterstützt die Version PCI-E 1.0a.

Wie ich nun nach Recherche herausgefunden habe scheinen einige Haswell Boards Probleme mit der alten PCI-E Spezifikation zu haben. So auch der C226 Chipsatz vom Dell T20.

Das Problem tritt auch mit einem Intel Board: auf www.vdr-portal.de/.../p1190555-techotrend-s2-4100-wird-auf-mainboard-intel-dh87rl-nicht-erkannt

Allerdings hat Intel hierfür wohl bereits ein BIOS Update herausgebracht. Es wäre schön, wenn sich Dell auch um ein Update bemühen würde. Denn es ist ja nicht nur eine bestimmte Karte betroffen, sondern eine ganze Generation auf PCI-E 1.0a Basis.

Hier werden weitere Details diskutiert: http://www.vdr-portal.de/board18-vdr-hardware/board102-dvb-karten/117826-pcie-1-0a-inkompatibilit%C3%A4t-bei-intel-server-boards

Ich kann die TV-Karte noch zurückschicken, daher wäre für mich auch eine Lösung, wenn jemand eine DVB-S2 Karte wüsste, die definitiv im Dell T20 funktioniert.

Vielen Dank.

PS: meine 10 Jahre alte DVB-S Karte mit PCI Interface funktioniert natürlich im Dell....

All Replies
  • Hallo Hellsfoul,

    das ist eine gute Frage. Also beim PowerEdge T20 Server ist es so, dass dieser nicht für den Betrieb mit Grafik- oder TV-Karten ausgelegt ist. Es handelt sich bei diesem System um einen Server, auch wenn der Preis sicher sehr verlockend ist, es ist und bleibt ein Server-System.

    Diesbezüglich kann ich dir schon jetzt versichern, dass es kein BIOS-Update geben wird, welches solches Karten dann nutzbar macht.

    Falls du Benutzerberichte und Hinweise zu "nicht-Dell-Hardware" suchst, empfehle ich dir die hardwareluxx-Community. Dort findest du auch nicht supportete Konfigurationen und user die den T20 entgegen den eigentlichen Bestimmungen nutzen ;)

    VG
    Stefan

  • Naja das Argument mit TV-Karten zieht nur so halb. Es sind ja alle PCI-E 1.0a Karten betroffen, so wie es aussieht. Das könnten USB 3.0 Karten, Raid Controller usw. sein. Zudem ist ein Media Server mit TV-Karte nun mal auch ein Server. Den Vorteil ECC Ram möchte ich halt nicht missen, da ich schonmal Probleme mit defekten Dateien durch Ram Fehler hatte.

    Das ist aber leider nicht das einzige Problem, weshalb ich inzwischen denke, dass ich ein Montagsgerät besitze. Denn der LAN Anschluss funktioniert auch nur nach Lust und Laune. So habe ich nun herausgefunden, dass ich zwischen Router und Dell Server einen Switch hängen muss, damit beim Start LAN verfügbar ist. Ist Windows hochgefahren, kann ich dann auch das Kabel direkt anstecken. Es hilft aber nicht, wenn ich das Kabel erst in Windows direkt anstecke, und es vorher nicht über den Switch angesteckt war. Sowas muss man nicht verstehen.

    Weiterhin kann ich eine USB 3.0 Festplatte von Toshiba nur an den hinteren USB 3.0 Ports betreiben. Vorne wird die Platte zwar erkannt. Bei einem Zugriff friert jedoch das System für Sekunden ein und der Schreibvorgang wird abgebrochen.

    Das wirft jetzt kein gutes Licht auf den Bios Programmierer von Dell.

  • Hallo,

    ich verstehe jetzt noch nicht, was der Programmierer dafür kann. Denn auf meinem T20 zu Hause funktiert alles wunderbar und das mit den BIOS Versionen seit A3 bis A5. 
    Hast du schon ein BIOS Update durchgeführt?

    Bezüglich der Karten möchte ich mich dann etwas genauer ausdrücken: Es ist ein Server-System welches nur bestimmte Zusatzkarten unterstützt. Sagen wir es mal so, es gibt eine SATA Erweiterungkarte, die unterstützt wird, jede weitere Steckkarte, sei es Grafik-, USB3.0 oder sonstiges ist nicht supportet. Das bedeutet die karten können funktionieren, müssen aber nicht.

    Du sagst du nutzt das Gerät als Media-Server? Was genau ist deine definition eines Media-Servers? Ich für meinen Teil denke dabei daran, dass auf dem Gerät ein DLNA-Dienst läuft, der die Medien, die auf dem lokalen Speicher sind ins Netzwerk streamt. Eine TV-Karte schließe ich da aus.

    Ok, wie auch immer. Ein Problem mit dem BIOS kannst du in dem Moment ausschließen, wenn du bereits das Update auf A05 gemacht hast.

    VG
    Stefan