Schnelle Systemdiagnose des Poweredge 1855?

PowerEdge Server - Allgemeine Hardware

PowerEdge Server - Allgemeine Hardware
Diskutieren Sie mit uns über PowerEdge Server und System Management Praktiken

Schnelle Systemdiagnose des Poweredge 1855?

This question has been answered by Dell EMC | Stefan.Richter

Hallo Leute,

ich hoffe das ist die letzte Frage bzgl. des Poweredgesystem ... Entschuldigung wenn ich damit hier einigen auf den Zeiger gehe ;)

Ich habe in eBay erfolgreich 8 Blades der Poweredge 1855 Reihe ergattert! Über Preise etc. wollen wir mal nicht reden, jedoch kamen die aus Wien. Wien <-> Frankfurt ist eine schöne Strecke, also wurde es verschickt. die ersten 4 Blades kamen mit Hermes letzten Monat, die letzten 4 kamen gestern per GLS. Anscheinend hat es der Verkäufer nicht so ganz mit der sicheren Verpackung genommen und so kam dann das hier an:

Wie man unschwer erkennen kann, ziemlich zerdellt. Irgendwie ist es auch geschafft worden, den linken CPU Kühler dermaßen zu verbiegen, dass er auf dem Mainboard aufliegt!  

Da ich sowieso nur Platz für 7 Blades hatte ist der Schwund vom einem ja nicht "so" dramatisch, aber die Biegung der Kühler war bei allen Blades! Jetzt habe ich aber eine andere Sorge: Wenn das Gehäuse so aussieht, wie ist der Zustand der Festplatten, CPU, RAM etc.? Hat jemand eine Idee, wie ich schnell etwas booten kann, um jegliche Sachen zu checken? RAM wird ja im BIOS gecheckt wenn ich es aktiviere und memtest86+ hilft auch, aber bei den SCSI Platten? 

Danke euch schonmal :)

Liebe Grüße

Gamienator

Verified Answer
  • Grüße,

    du hast also noch nicht genug von dem System - sehr schön :D

    Für die Diagnose brauchst du einen USB-Stick (nicht größer als 2GB) und da packst du die 32bit Diagnose drauf.
    Mit der kannst du das System dann mal checken lassen.

    Aber verbogene Lüfter, das klingt nicht gut :(

    Gruß
    Stefan

All Replies
  • Grüße,

    du hast also noch nicht genug von dem System - sehr schön :D

    Für die Diagnose brauchst du einen USB-Stick (nicht größer als 2GB) und da packst du die 32bit Diagnose drauf.
    Mit der kannst du das System dann mal checken lassen.

    Aber verbogene Lüfter, das klingt nicht gut :(

    Gruß
    Stefan

  • Jaaaa, so schnell haue ich nicht von einem System ab, wenn aber ein eBay Verkäufer 8 Server auf diese Art ohne Antistatische Packung schickt, sehe ich *etwas* schwarz für die Hardware.

    Die Diagnose sieht ja richtig genial aus. Hast du aber nicht etwas vergessen Stefan? Ich hab doch kein USB Dongle dafür Stick out tongue Also müsste ich eine iso machen, damit kann ich aber nur einen einzelnen Server einsetzen. Ich hab aber gesehen, dass man auch ein PXE image erstellen kann. Wenn ich also einen passenden TFTP Server einrichte und die Blades per PXE booten lasse, müsste ich doch theoretisch in der lage sein alle Blades gleichzeitig zu testen, oder liege ich da falsch?

  • Hey,

    das ist eine gute Idee, wobei ich dich bei der Umsetzung nicht unterstützen kann.

    Check als erstes bei jedem bitte, ob die Kontakte in Ordnung sind, nicht dass du dir dadurch einen Kurzen auf das Mobo haust.
    Und schau noch mal in jedes Blade rein, ob alle Komponenten richtig stecken.

    Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Umsetzung, drücke dir die Daumen, dass die Blades in Ordnung sind und hoffe auf ein Feedback nach Abschluss der Tests :)

    Gruß
    Stefan

  • Moinsen,

    meinst du jetzt das Mobo im Blade oder im Bladecenter? Stick out tongue In wie weit soll ich denn die Kontakte überprüfen? Mehr als reingucken kann ich da ja auch nicht Tongue Tied

  • Nabend,

    es wäre sehr schlecht, wenn das Blade im Chassis (Bladecenter) kaputt geht, weil dann kannst du die anderen Blades auch in die Tonne haun. Oder müsstest dir noch n "neues" Chassis kaufen.

    Ja, schau mal rein und check ob alles an seinem Platz ist. Reseate noch mal die Speichermodule, nicht dass die evtl. locker sind. Das wäre es dann soweit.

    Also dann rein ins Chassis, Strom dran und ducken ;)

    Ich übernehme aber für nichts ne Garantie! :)

    Gib Bescheid, wenn die Tests durch sind.

    Gruß
    Stefan

  • Ist mir schon klar das du keine Garantie gibst :D

    Ja, ich werde nochmal alles auseinander bauen und wieder einsetzen um zu schauen ob so alles sitzt. Meine funktionierenden Blades lass ich nicht während dem Test drinnen! ich hoff auch, dass das Chassis es überlebt.

    Aber, ich hab es geschafft! Der PXE Server mit DHCP, TFTP und Syslinux funktionieren! Ich hab eine Maschine mit Ubuntu und den passenden Parametern, nun kann ich die Dell Diagnose, memtest86+ und die Debian Installation vom Netzwerk aus booten! Wochenende, du kannst kommen :D