Perc H200 - komisches Verhalten

PowerEdge Server - Allgemeine Hardware

PowerEdge Server - Allgemeine Hardware
Diskutieren Sie mit uns über PowerEdge Server und System Management Praktiken

Perc H200 - komisches Verhalten

This question is not answered

Hallo Zusammen,

ich habe gerade ein für mich nicht ganz nachvollziehbares Problem mit einem Perc H200 in einem R515.

Test mit SSDs: 3 x Samsung SM843T

2 der SSDs laufen im Raid 1. Die andere unkonfiguriert im non-raid Modus.
Auf der virtuellen Disk und auf der non-Raid Disk wurde jeweils eine ext4 Partition erzeugt.

Danach jeweils ein Tests mit dd und bonnie++ durchgeführt.

Raid1 (virtuelle Disk):

dd if=/dev/zero of=test bs=4K count=1000 oflag=dsync
1000+0 records in
1000+0 records out
4096000 bytes (4.1 MB) copied, 0.258674 s, 15.8 MB/s

bonnie++ -r 64g -s 10g -n 10 -u root -q -b

Version  1.96       ------Sequential Output------ --Sequential Input- --Random-
Concurrency   1     -Per Chr- --Block-- -Rewrite- -Per Chr- --Block-- --Seeks--
Machine        Size K/sec %CP K/sec %CP K/sec %CP K/sec %CP K/sec %CP  /sec %CP
testsystem        10G   725  99 224402  25 220485  20  4324 100 3639070 100 +++++ +++
Latency             11411us     341ms     320ms    1973us     149us    7505us
Version  1.96       ------Sequential Create------ --------Random Create--------
testsystem            -Create-- --Read--- -Delete-- -Create-- --Read--- -Delete--
              files  /sec %CP  /sec %CP  /sec %CP  /sec %CP  /sec %CP  /sec %CP
                 10  3381  10 +++++ +++  4247   9  3486  10 +++++ +++  4242   9
Latency              5491us     341us    5428us    4957us       6us    5589us

Die Werte sehen für mich sehr gut aus für die virtuelle Disk.

Wenn ich nun diese beiden Tests auf der einzelnen SSD durchführe sind die Werte viel schlechter!

dd if=/dev/zero of=test bs=512 count=1000 oflag=dsync
1000+0 records in
1000+0 records out
512000 bytes (512 kB) copied, 3.73701 s, 137 kB/s

Bei Bonnie++ brechen vor allem die Werte für Sequential Create und Random Create extrem ein.

DiskCache ist aus.

Controller PERC H200 Integrated (Embedded)
ID                                : 0
Status                            : Ok
Name                              : Virtual Disk 0
State                             : Ready
Hot Spare Policy violated         : Not Assigned
Encrypted                         : Not Applicable
Layout                            : RAID-1
Size                              : 111.25 GB (119453777920 bytes)
T10 Protection Information Status : No
Associated Fluid Cache State      : Not Applicable
Device Name                       : /dev/sda
Bus Protocol                      : SATA
Media                             : SSD
Read Policy                       : Not Applicable
Write Policy                      : Not Applicable
Cache Policy                      : Not Applicable
Stripe Element Size               : 64 KB
Disk Cache Policy                 : Disabled

Meiner Meinung nach sollte doch die einzelne Disk mindestens genauso schnell, eigentlich sogar schneller sein müssen wie ein Raid 1 Verbund. Oder trickst hier der Controller und baut doch noch einen Cache dazwischen??

Danke für die Hilfe.


Grüße,

Erik

All Replies
  • Ich habe gerade eben mal noch testweise die Disk Cache Policy für die vdisk auf enabled gestellt.Die Performance Werte ändern sich überhaupt nicht. Für mich heißt das, dass der Cache des Perc H200 bei diesen Platten (Samsung SM843T) immer aktiviert ist.

    Ein weiterer Test mit zwei Samsung 840 Pro im Raid 1 brachte andere Werte. Dort macht es sehr wohl einen Unterschied, ob man den Disk Cache des Perc H200 aktiviert oder nicht.


    Grüße,
    Erik

  • Hi Erik,

    danke für deine Frage. 

    Ich habe gemeinsam mit einem Kollegen über die Ergebnisse geschaut und kann dir nun folgende Infos geben.

    1. Der PERC H200 hat keinen eigenen Cache - der einzige Cache der eventuell genutzt wird, ist der Disk-Cache. Jedoch konnte ich weder zur 843T noch zur 840 Pro eine Info finden, ob diese einen Disk-Cache besitzen.

    2. Die 843T nutzt einen 20nm-class MLC NAND Speicher - die 840 Pro einen Toggle DDR2 NAND Speicher. Zum direkten Vergleich sind diese leider nicht geeignet.


    Nun zu den Benchmarks.

    Kannst du bitte noch einmal verifizieren, dass du auf den Platten auch die gleichen Tests ausführst.
    Auf der VD hast du mit einer Blocksize=4K gemessen und auf der non-RAID Platte mit bs=512.

    dd if=/dev/zero of=test bs=4K count=1000 oflag=dsync
    1000+0 records in
    1000+0 records out
    4096000 bytes (4.1 MB) copied, 0.258674 s, 15.8 MB/s

    dd if=/dev/zero of=test bs=512 count=1000 oflag=dsync
    1000+0 records in
    1000+0 records out
    512000 bytes (512 kB) copied, 3.73701 s, 137 kB/s

    Das könnte schon der Grund sein, wieso du so unterschiedliche Werte bekommst. 

    Viele Grüße
    Stefan