Poweredge R410 SAS 6/IR und Dell SAS 6Gb SAS HBA mit externen LTO 5 Quantum Laufwerk beim Start wird S100 Controller angezeigt

PowerEdge Server - Allgemeine Hardware

PowerEdge Server - Allgemeine Hardware
Diskutieren Sie mit uns über PowerEdge Server und System Management Praktiken

Poweredge R410 SAS 6/IR und Dell SAS 6Gb SAS HBA mit externen LTO 5 Quantum Laufwerk beim Start wird S100 Controller angezeigt

This question has been answered by fencer_dell

Hallo,

ich habe hier folgende Konfiguration:

R410 mit SAS  6/IR intern und SAS 6Gb HBA extern für Bandlaufwerk.

2x SAS 146 GB Seagate und 2x 1TB SATA Seagate

Bei der Raid Konfiguration konnte ich das SAS Raid problemlos einrichten, bei dem zweitem Raid mit den SATA 1TB Platten fehlte immer 1 Platte im Controller BIOS.

Nach dem ich im R410 Bios die Einstellung von IDE auf Raid umgestellt habe waren plötzlich alle 4 Platten da, und ich konnte das zweite Raid einrichten.

Bei dem Start des Servers wird mir jetzt noch ein S100 Controller angezeigt der in Windows 2012 R2 Gerätemanager ohne Treiber angezeigt wird.

Der externe HBA Controller leuchtet rot, trotzdem kann ich auf das Bandlaufwerk zugreifen. Das Bandlaufwerk ist mit einem Kabel angeschlossen (brauche ich hier evtl. zwei?).

Ich weiß es klingt etwas verwirrend, bei Fragen bitte melden.

Mir geht es um die korrekte Konfiguration: 2 x Raid 1 Arrays, 1x externes Bandlaufwerk, 1x DVD Laufwerk

Freundliche Grüße

fencer_dell 

Verified Answer
  • Hi Andreas,

    sorry für die verspätete Antwort. 

    Die Tatsache, dass es im letzten Slot bleibt weißt drauf hin, dass es an der Backplane liegt. Die anderen Komponenten können wir ausschließen.

    Wenn du möchtest, lasse ich dir ein unverbindliches Angebot bzgl. einer neuen Backplane zusenden. Wenn du das möchstest, schick mir bitte folgende Daten per E-Mail an DellHilftPro(at)Dell.com

    • Kundennummer (wenn vorhanden)
    • Servicetag
    • Name
    • Rufnummer
    • Email Adresse
    • Rechnungsadresse
    • Lieferadresse

    VG
    Stefan

  • Hallo Stefan,

    die Backplane ist heute eingetroffen. Gleich gewechselt und nach einem Neustart sind beide Array vorhanden und werden als Optimal angezeigt.

    Ich denke damit können wir das Problem als gelöst ansehen.

    Recht vielen Dank noch einmal für Deinen Einsatz.

    Bis zum nächsten mal

    Freundliche Grüße

    Andreas

All Replies
  • Nachtrag:

    nach einem Neustart des Servers -- Herunterfahren -- Neustart, wird das zweite Raid Array mit den Sata Disk als degraded angezeigt. Nach dem Windows gestartet ist, beginnt sich das "fehlende LW" zu synchronisieren.

    Wo liegt hier der Fehler?

    Freundliche Grüße 

    fencer_dell

  • Hi fencer_dell,

    also zu Beginn kurz die Info was der S100 ist. Der S100 ist ein onboard Software RAID-Controller, der unter Windows konfiguriert wird. Er kann nur die Platten konfigurieren, die direkt am Motherboard angeschlossen sind. Also keine Backplane Configs. Hier mal kurz die wichtigsten Specs des Controllers:

    Model Interface Support PCI Support SAS Connectors Cache Memory Size Write Back Cache RAID Levels Max Drive Support RAID Support
    PERC S100
    Windows only
    3Gb/s SATA - 4 cabled SATA - - 0,1,10,5 4 Software RAID on SATA Chipset

    Ich empfehle dir den PERC zu verwenden nicht den S100, da beim Software-Controller die Berechnungen des RAIDs komplett über die CPU läuft. Beim Hardware Controller macht es die CPU des Controllers - also geringer CPU last :)

    Stell bitte als erstes sicher, dass du alle Treiber und Firmware Updates installiert hast.

    iDRAC6 Monolithic Release 1.98 http://www.dell.com/support/home/de/de/debsdt1/Drivers/DriversDetails?driverId=78M0V

    Dell PowerEdge R410 BMC 1.92 http://www.dell.com/support/home/de/de/debsdt1/Drivers/DriversDetails?driverId=9DRNW

    Dell Server BIOS PowerEdge R410 Version 1.12.0 http://www.dell.com/support/home/de/de/debsdt1/Drivers/DriversDetails?driverId=68WNM

    Dell PERC S300 Adapter, PERC S300 Integrated Modular, v.2.0.0 FW, A06 http://www.dell.com/support/home/de/de/debsdt1/Drivers/DriversDetails?driverId=392W6

    Mit den aktuellen Versionen kannst du dann noch einmal prüfen, ob das RAID erneut degraded wird.

    Viele Grüße
    Stefan

  • Hallo Stefan,

    danke für Deine schnelle Unterstützung. Ich benutze nicht den S100 sondern habe im BIOS den integrierten Controller auf AHCI stehen und benutze den SAS 6/IR. Konfiguriert mit je 1x Raid 1 (2x Dell SAS 146GB und 2x Seagate Constellation ES.3 SATA 1TB ). 

    Bios Version: 1.12

    iDRAC6 1.98.00 (Build 8)
    Lifecycle Controller 1.6.5.12

    SAS 6/iR

    Treiberversion 1.34.03.82
    Storport-Treiberversion

    6.3.9600.17122

    Nach dem herunterfahren und abschalten -- Neustart steht das SATA Raid wieder auf degraded.

    Der interne Controller ist auf AHCP gestellt. Wenn ich den internen Controller S100 auf IDE stelle fehlt mir beim Neustart die 4. Phys. Festplatte im SAS 6/iR Controller Bios.

    Bei einem Warmstart/Restart bleibt das Raid erhalten.

    Was kann ich hier tun? Hast Du evtl. noch eine Lösung??

    Freundliche Grüße

    Andreas

  • Hi Andreas,

    hast du auf dem System evtl. OMSA installiert? Wenn ja, dann wäre es super, wenn du mir die Hardwarelogs zuschicken könntest. 
    Auch ein DSET könnte helfen.

    Gruß
    Stefan

  • oma_0.zip

    Hallo Stefan,

    ich habe Dir das OMSA Protokoll angehängt.

    Gruß

    Andreas

  • Hi Andreas,

    vielen Dank für das Log - ich hab es durchgeschaut und konnte keine Fehler finden. Ein DSET wäre dann jetzt noch der nächste Schritt.
    Kannst du mir diesen bitte noch erstellen und schicken. Kannst das auch gern per E-Mail an DellHilftPro(at)dell.com schicken.

    Viele Grüße
    Stefan

  • Hallo Stefan,

    ich habe Dir das DSET per Email gesendet.

    Viele Grüße

    Andreas

  • Hi Andreas,

    vielen Dank für das DSET. Hab es mir angeschaut - sieht soweit ja alles gut aus. Die VDs sind auch beide drin. 
    Ich hab gesehen, das die beiden 1TB Platten keine Dell Festplatten sind - ich hoffe, dass wir dadurch keine kompatibilitäts Probleme bekommen.

    Ist es immer die gleiche Platte, die nach dem Kaltstart ausfällt? Wenn ja, dann teste die Platte bitte in einem anderen Slot. Also einfach einmal mit der anderen 1TB Platte austauschen und dann testen. Folgt der Fehler der Platte - wissen wir zumindest, dass es nicht am Controller liegt. Bleibt es bei dem Slot, dann könnte es sowohl am Controller als auch an der Verbindung liegen.

    Eventuell bringt uns das näher an die Lösung :)

    Gruß
    Stefan

  • Hallo Stefan,

    nach dem Tausch der Platte bleibt der Fehler am letzten Slot und wandert nicht mit der Festplatte mit.

    Gruß

    Andreas

  • Hi Andreas,

    sorry für die verspätete Antwort. 

    Die Tatsache, dass es im letzten Slot bleibt weißt drauf hin, dass es an der Backplane liegt. Die anderen Komponenten können wir ausschließen.

    Wenn du möchtest, lasse ich dir ein unverbindliches Angebot bzgl. einer neuen Backplane zusenden. Wenn du das möchstest, schick mir bitte folgende Daten per E-Mail an DellHilftPro(at)Dell.com

    • Kundennummer (wenn vorhanden)
    • Servicetag
    • Name
    • Rufnummer
    • Email Adresse
    • Rechnungsadresse
    • Lieferadresse

    VG
    Stefan

  • Hallo Stefan,

    die Backplane ist heute eingetroffen. Gleich gewechselt und nach einem Neustart sind beide Array vorhanden und werden als Optimal angezeigt.

    Ich denke damit können wir das Problem als gelöst ansehen.

    Recht vielen Dank noch einmal für Deinen Einsatz.

    Bis zum nächsten mal

    Freundliche Grüße

    Andreas