Hallo zusammen,

wir haben hier einen DELL T630 mit 32x 2,5 Einschüben, unterteilt in jeweils 8 Einschübe pro Bereich, an einem PERC H730p im Einsatz. Hier sind aktuell 16 Festplatten verbaut.

Es sind hier zwei Backplanes verbaut.
Der Controller ist via Mini SAS zwei Mal an die erste Backplane angebunden.
Die erste Backplane ist weiterhin via Mini SAS zwei Mal an die zweite Backplane angebunden.
Es teilen sich also 16 Festplatten einen Port am Controller.

Konstellation aktuell:
Raid Controller Port A -> SAS Backplane (1) A -> SAS Backplane (1) A -> SAS Backplane (2) A
Raid Controller Port B -> SAS Backplane (1) B -> SAS Backplane (1) B -> SAS Backplane (2) B


Nun wollen wir aufgrund von Performancesteigerungen den PERC H730p durch einen LSI MegaRaid 9361-16I Raid-Controller (4x Mini SAS-Ports) ersetzen.

Ursprünglich war angedacht, an jedem Kanal eine Festplatte anzusprechen. Da der PERC jedoch bündelt, droht dieses Vorhaben hier zu scheitern.

Die eigentliche Frage nun ob diese Konstellation möglich wäre:

LSI Raid Controller Port A -> SAS Backplane (1) A
LSI Raid Controller Port B -> SAS Backplane (1) B
LSI Raid Controller Port C -> SAS Backplane (2) A
LSI Raid Controller Port D -> SAS Backplane (2) B

Im zweiten Schritt würden wir dann die Festplatten im Gehäuse so verteilen, dass pro Controller-Port 4 Festplatten angesprochen werden würden und hätten damit die optimale Performance erreicht.

So der Plan...

Vielen Dank für den Support!