Netzwerk-Konfig für PowerConnect 7048 & Broadcom NetXtreme II

Netzwerk Switch

Netzwerk Switch
A description has not yet been added to this group.

Netzwerk-Konfig für PowerConnect 7048 & Broadcom NetXtreme II

This question has been answered by DELL-Rodger B

Hallo zusammen,

Mein Chef hat mir die Aufgabe geben zuschauen wie ich zwischen unseren PC 7048 und unserem zukünftigen File-Server (12x 1,2TB SAS 10K / Broadcom NetXtreme II 4 Ports) eine performante Verbindung aufzubauen, so das die Clients und die Server mit mehr als 10MB/sec Dateien zu laden, wie es derzeit mit unserem alten Server der Fall ist. 

Bevor ich aber Schwachsinn mache dachte ich mir wende ich mich an euch.

Zu meiner Idee, die 4 NICs im Teaming Modus (TeamType: FEC/GEC) zusammenführen und auf dem PC 7048 ein LAG für die Teaming NIC erzeugen anschliessend diesen auf Trunk stellen. 

Was meint ihr? Habt ihr vielleicht eine bessere Idee? 

Viele dank schonmal für eure Vorschläge.

Verified Answer
  • Hallo Tomv85,

    Die Grundidee ist vollkommen richtig. Wenn du serverseitig ein Generic Trunking (FEC/GEC/802.3ad-Draft Static) erstellst, wird entsprechend auch auf Seiten des Switches eine Link Aggregation Group (LAG) benötigt. Wichtig ist hierbei zu beachten, dass Generic Trunking kein LACP unterstützt. Dies bedeutet, dass du ein statisches LAG ohne LACP auf dem PowerConnect Switch erstellen musst.

    Du kannst aber auch mit einem Smart-Load-Balancing arbeiten. Diese Form des Teaming ist unabhängig vom Switch, bedeutet auf dem Switch muss keinerlei Konfiguration durchgeführt werden.

    Dieses Dokument sollte bei der Konfiguration und Klärung hilfreich sein.

    http://goo.gl/qZhVPT

All Replies
  • Hallo Tomv85,

    Die Grundidee ist vollkommen richtig. Wenn du serverseitig ein Generic Trunking (FEC/GEC/802.3ad-Draft Static) erstellst, wird entsprechend auch auf Seiten des Switches eine Link Aggregation Group (LAG) benötigt. Wichtig ist hierbei zu beachten, dass Generic Trunking kein LACP unterstützt. Dies bedeutet, dass du ein statisches LAG ohne LACP auf dem PowerConnect Switch erstellen musst.

    Du kannst aber auch mit einem Smart-Load-Balancing arbeiten. Diese Form des Teaming ist unabhängig vom Switch, bedeutet auf dem Switch muss keinerlei Konfiguration durchgeführt werden.

    Dieses Dokument sollte bei der Konfiguration und Klärung hilfreich sein.

    http://goo.gl/qZhVPT

  • Hi Rodger, dein Tipp funktioniert super.

    Aber aus deiner Nachricht entnehme ich das du eher zu LACP tendieren tust.

    LACP ist glaube ich sogar Sinnvoller, so kann ich mit den beiden 7048 Switchen eine redundante Verbindung erstellen.

    Nochmals vielen dank, für die Entscheidungsfindung.