Dell Latitude 5175: Ein/Ausschalter

Mobile Geräte

Mobile Geräte
Diskutieren Sie mit uns über Dell Mobile Geräte inbegriffen Tablets und Smartphones

Dell Latitude 5175: Ein/Ausschalter

This question has been answered by Dell-Sebastian K

Hallo

Ich habe vor 2 Tagen das neueste BIOS 1.0.24 installiert und den Treiber für Intel Dynamic Platform and Thermal Framework A03 erneuert.

Jetzt habe ich das Problem, dass der Ein/Ausschalter unter Windows 10 keine Funktion mehr hat. Da das Einschalten funktioniert, scheint kein Gerätedefekt vorzuliegen.

Ich habe alle Einstellungen in den Energieoptionen durchprobiert, auf keine zeigt der Ein/Ausschalter eine Reaktion.

Wäre über Tipps dankbar.

Viele Grüße

Thomas

Verified Answer
  • Hi Thomas,

    schön zu hören, dass der Power Button jetzt wieder seine gewohnten Tätigkeiten vollbringt :)

    Ich versuche einmal kurz und knapp deine Fragen zu beantworten:

    zu 1.) Ja, Intel WiDi wird mit Windows 10 ausgelieferten Systemen nicht mehr unterstützt. Der Nachfolger hierfür ist mehr oder weniger schon die Antwort für deine 2. Frage => Miracast. Unter Windows 10 solltest du also die Option Intel WiDi nicht mehr finden können.

    zu 2.) Ich gehe davon aus, dass in deinem System die WLAN Karte Intel Dual Band Wireless-AC 8260 verbaut ist, ist das richtig? Wenn ja, dann unterstützt diese Karte auch Miracast. Einen gesonderten Treiber konnte ich nicht ausfindig machen, der Treiber für die WLAN-Karte sollte hier ausreichen. Am einfachsten kannst du es herausfinden, wenn du in die Windows Displaysettings gehst (in dem du auch externe Monitore verwalten kannst). Unter der Grafik, in der dir die verfügbaren Displays angezeigt werden, solltest du den Punkt "Mit einem Wireless Display verbinden" finden.

    zu 3.) Ja, das war richtig. Es ist möglich, dass auf den jeweiligen Herstellerseiten aktuellere Treiber verfügbar sind. Installierst Du jedoch die, die bei uns zum Download zu Verfügung stehen, so kannst du sicher gehen, dass diese Treiber mit den jeweiligen System getestet wurden.

    zu 4.) Der Grund, warum Du den Treiber im Normalfall nicht benötigst ist, dass Windows 10 diesen Treiber eigenständig mitbringt. Meine Vermutung, warum man ihn auf der Dell Webseite findet ist, dass Intel diesen Treiber trotzdem auf der Homepage zur Verfügung stellt (unter Umständen neuere Versionen, als es Windows bereitstellt). Diese werden dann mit unseren Systemen getestet und auch zum Download aufgelistet. Es ist also nicht falsch, dass du ihn nachträglich noch installiert hast :)

    Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen.

    VG,
    Sebastian

All Replies
  • Guten Morgen pumuckl-online,

    theoretisch sollten die beiden von dir genannten Updates für Verhalten nicht verantwortlich sein. Teste bitte das Ausschalten außerhalb des Betriebssystems (im Bios), ob er hier reagiert.

    Kannst Du bitte einmal im Updateverlauf schauen, ob noch andere Treiber oder Programme aktualisiert wurden?
    Welche Windows-Version (Build) hast du derzeit installiert (1703, 1607 oder älter?)

    Anbei sende ich Dir die aktuellste Version des "Intel Virtual Button Drivers", bitte installier diesen und überprüfe anschließend erneut die Funktion des Ausschalters:  

    Alternativ kannst du auch den Weg des Zurücksetzens gehen, sodass Du Windows zu einem Zeitpunkt zurücksetzt, an dem der Power Button noch gewohnt reagierte.

    VG,
    Sebastian

  • Danke für die Antwort.

    Gerade getestet, im BIOS funktioniert der Netzschalter.

    Den Update-Verlauf kann ich nicht mehr prüfen, da ich gestern das Windows 10 Creators-Update installiert habe, der vorherige Verlauf steht mir nicht mehr zur Verfügung. Das Problem mit dem Netzschalter hatte ich aber bereits vor dem großen Update.

    Durch das Creators-Update habe ich jetzt die neueste Version inkl. aller Updates (1703).

    Die Installation des Treibers hat leider keinen Erfolg gebracht. Unverändert läßt sich das Gerät unter Windows 10 nicht ausschalten.

    Die Wiederherstellungspunkte habe ich durch das Creators-Update offensichtlich verloren.

    Gibt es noch weitere Maßnahmen, die ich testen kann, bevor ich das Gerät zurücksetzen muss.

    Viele Grüße

    Thomas

  • Hi Thomas,

    du kannst mal bitte schauen, ob dein System einwandfrei zwischen dem Tabletmode und dem "normalen" Modus wechselt. Dies sollte er normalerweise tun, wenn du es in die Tastatur ein- oder wieder ausdockst. Eventuell hat er sich dabei verschluckt, oder es hat sich etwas verstellt, was den Power Button deaktiviert.

    Schau einmal unter folgendem Link, hier wird Dir noch etwas genauer erläuert, wie man den Modus aktivieren/deaktivieren kann: http://dell.to/2rVcVJ0

    VG,
    Sebastian

  • Hallo Sebastian

    Danke für die schnelle Rückmeldung.

    In den Einstellungen habe ich "Passenden Modus für meine Hardware wählen" und "Vor dem Wechseln immer fragen" festgelegt und die beiden Optionen "App-Symbolde im Tablet-Modus auf der Taskleiste ausblenden" und "Taskleiste im Tablet-Modus automatisch ausblenden" deaktiviert.

    Mir ist noch gar nicht aufgefallen, dass das Tablet nicht mehr merkt, ob es mit oder ohne Tastatur betrieben wird.

    Jetzt werde ich wohl um eine Neuinstallation nicht mehr herumkommen.

    Viele Grüße

    Thomas

  • Hallo Thomas,

    die Befürchtung habe ich auch. Du musst jedoch dein Betriebssystem nicht komplett neu installieren. Seit Windows 8 gibt es die Möglichkeit des Auffrischens. Ist im Prinzip eine Neuinstallation, deine persönlichen Daten jedoch bleiben erhalten. Unter folgendem Link findest du nähere Infos: http://bit.ly/2lf7qym 

    VG,
    Sebastian

  • Hallo Sebastian

    Da ich noch keine wichtigen Daten auf dem Gerät habe, habe ich eine komplette Neuinstallation vorgezogen. Dabei habe ich mich auch an die von Dell vorgeschlagenen Reihenfolge bei der Treiberinstallation gehalten. Und siehe da, der Netzschalter funktioniert wieder.

    Bei der Installation sind aber ein paar Fragen aufgekommen, bei denen Du mir vielleicht helfen kannst.

    1. Ist es korrekt, dass mir unter dem Dell Latitude 11 5175 unter Windows 10 kein Intel WiDi zur Verfügung steht? Den Treiber gibt es nur für Windows 8.1.

    2. Unterstützt das Gerät Miracast? Wenn ja, benötige dafür auch einen bestimmten Treiber?

    3. Beim Intel HID Event Filter Driver war bereits ein neuerer Treiber, allerdings mit einer komplett anderen Versionsnummer vorhanden. Ich habe trotzdem den Dell-Treiber installiert. War das so OK?

    4. In der Beschreibung (Reimage How-To Guide) von Dell steht drin, dass der Intel Serial IO Driver (System Utilities) nur für Windows 8.1 benötigt wird. In der Treiberliste unter Downloads wird aber dieser Treiber sogar zweimal (Chipset und System Utilities) für Windows 10 aufgeführt. Ich habe den Treiber unter Chipset dann trotzdem installiert, der unter System Utilities nicht, da er ältere Treiber beinhaltet. Was wäre hier richtig gewesen?

    Danke für Deine Mühen bereits im voraus.

    Viele Grüße

    Thomas

  • Hi Thomas,

    schön zu hören, dass der Power Button jetzt wieder seine gewohnten Tätigkeiten vollbringt :)

    Ich versuche einmal kurz und knapp deine Fragen zu beantworten:

    zu 1.) Ja, Intel WiDi wird mit Windows 10 ausgelieferten Systemen nicht mehr unterstützt. Der Nachfolger hierfür ist mehr oder weniger schon die Antwort für deine 2. Frage => Miracast. Unter Windows 10 solltest du also die Option Intel WiDi nicht mehr finden können.

    zu 2.) Ich gehe davon aus, dass in deinem System die WLAN Karte Intel Dual Band Wireless-AC 8260 verbaut ist, ist das richtig? Wenn ja, dann unterstützt diese Karte auch Miracast. Einen gesonderten Treiber konnte ich nicht ausfindig machen, der Treiber für die WLAN-Karte sollte hier ausreichen. Am einfachsten kannst du es herausfinden, wenn du in die Windows Displaysettings gehst (in dem du auch externe Monitore verwalten kannst). Unter der Grafik, in der dir die verfügbaren Displays angezeigt werden, solltest du den Punkt "Mit einem Wireless Display verbinden" finden.

    zu 3.) Ja, das war richtig. Es ist möglich, dass auf den jeweiligen Herstellerseiten aktuellere Treiber verfügbar sind. Installierst Du jedoch die, die bei uns zum Download zu Verfügung stehen, so kannst du sicher gehen, dass diese Treiber mit den jeweiligen System getestet wurden.

    zu 4.) Der Grund, warum Du den Treiber im Normalfall nicht benötigst ist, dass Windows 10 diesen Treiber eigenständig mitbringt. Meine Vermutung, warum man ihn auf der Dell Webseite findet ist, dass Intel diesen Treiber trotzdem auf der Homepage zur Verfügung stellt (unter Umständen neuere Versionen, als es Windows bereitstellt). Diese werden dann mit unseren Systemen getestet und auch zum Download aufgelistet. Es ist also nicht falsch, dass du ihn nachträglich noch installiert hast :)

    Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen.

    VG,
    Sebastian

  • Hallo Sebastian

    Vielen Dank für die ausführlichen Erklärungen.

    Viele Grüße

    Thomas