HDMI Monitor an Alienware 17 R2 Laptop

Laptops - Allgemeine Hardware

Laptops - Allgemeine Hardware
Diskutieren Sie mit uns über Dell Laptops

HDMI Monitor an Alienware 17 R2 Laptop

This question has been answered by DELL-Florian S

Moin,

ich habe an meinem Laptop Alienware 17 R2 einen externen Monitor angeschlossen. Der Monitor hat einen DVI Eingang, der mit dem HDMI Ausgang des Laptops verbunden ist. Das funktioniert soweit auch ganz gut, nur das der Monitor in letzter Zeit immer mehr Macken aufweist. Nun habe ich in PC-Spielen teilweise starke Bildstörungen, und habe mich daher entschlossen, einen neuen Monitor zu kaufen.

Jetzt hat der neue Monitor aber nur einen VGA-Eingang, sowie zwei HDMI-Eingänge. Kein Problem dachte ich, ich hab ja noch ein HDMI-Kabel. Leider wurde der neue Monitor mit dem HDMI-Kabel nicht erkannt, woraufhin ich vermutete, dass vielleicht das Kabel defekt ist, und mir ein neues besorgt habe. Dummerweise wird aber auch mit dem neuen Kabel der Monitor nicht erkannt. Ich habe es daraufhin an meinem Fernseher probiert, der auch mehrere HDMI-Eingänge hat, aber dieser wird ebenfalls nicht erkannt, was aber vor ein paar Monaten noch funktioniert hat.

Jetzt befürchte ich, dass der HDMI-Ausgang am Laptop eine Macke hat, der zwar an einen DVI-Eingang noch ein Bild sendet, aber bei einem reinen HDMI-Signal schlapp macht.

Muss ich mich da an die Garantieabteilung wenden (Gerät vor ca. einem Jahr gekauft), oder gibt es vielleicht eine Softwarelösung, mit der ich das selber beheben kann?

Grüße,

Thomas

Verified Answer
  • Hallo Thomas,

    huch 3-5-4 Stunden? Du hast wohl auch den "thorough mode" aktiviert?

    Im Normalfall dauert der Test ca. 5-10 Minuten.

    Gerne möchte ich dir im nächsten Schritt einen Vor-Ort-Techniker zum Austausch von Komponenten zukommen lassen. Sende mir dazu bitte noch folgende Informationen über eine private Nachricht:

    • Lieferanschrift (inkl. Firmenname, sofern Firmenanschrift)
    • Telefonnummer
    • E-Mail Adresse
    • Nachname
    • Werktag (Mo-Fr) an welchem die Reparatur vor Ort durchgeführt werden kann.

    Viele Grüße,

    Florian

All Replies
  • Hallo Thomas,

    führe am besten erst eine Reinstallation des Grafikkartentreibers durch.

    Stelle dabei sicher, dass du die aktuellsten Grafikkartentreiber von der Dell Webseite nutzt.

    Schließe den Monitor nochmals per HDMI an und klappe den internen Bildschirm zu. Hierbei sollte das System eine Ausgabe auf den externen Bildschirm erzwingen. Funktioniert das soweit?

    Achte bitte darauf, dass in den Energiespareinstellungen keine Aktion beim Zuklappen des Bildschirms definiert ist. Nicht, dass das System beim Zuklappen immer in den Standby geht.

    Viele Grüße,

    Florian

  • Hallo Florian,

    habe ich ausprobiert, erst den Intel Treiber, danach neu gestartet, nix hat sich verändert.
    Dann denn den Nvidia Treiber, neu gestartet und ebenfalls keine Änderung.

    Was nun?

    Grüße,

    Thomas

  • Hallo Thomas,

    hast du schon geprüft, ob das Bild am externen Monitor ausgegeben wird, wenn der interne LCD geschlossen ist?

    Ist am Monitor die Eingangsquelle richtig eingestellt?

    Wie ist das verhalten mit geschlossenem Bildschirm im BIOS?

    Viele Grüße,

    Florian

  • Hallo Florian,

    beim alten Monitor mit DVI-Eingang funktioniert dass mit dem zugeklappten Laptop.

    Beim neuen Monitor habe ich die Eingangsquelle so eingestellt, wie es hinten am Eingang vermerkt (HDMI1) ist, habe aber natürlich auch die anderen Eingangsquellen (VGA + HDMI2) getestet.

    Das BIOS wird nur auf dem internen Bildschirm angezeigt, heißt, bei zugeklapptem Laptop wird es nicht an den alten Monitor mit DVI-Eingang übertragen.

    Grüße,

    Thomas

  • Hallo Thomas,

    ist dir bekannt, ob der neue Monitor mit einem anderen System funktioniert?

    Welche nVIDIA Grafikkarte ist im System verbaut?

    Bitte sende mir die Service Tag des Systems über eine separate private Nachricht.

    Bestehen die Bildstörungen über DVI auch mit zugeklapptem Laptop? Wie genau sehen diese Bildstörungen aus?

    Viele Grüße,

    Florian

  • Hallo Thomas,

    danke für die Service Tag.

    Richtig, anhand der Service Tag kann ich bestätigen, dass eine NVIDIA GTX 980M im System verbaut ist.

    Mir ist klar, dass der Treiber von der Dell Webseite älter als der von der NVIDIA Webseite ist. Allerdings können wir keine reibungslose Funktion gewährleisten, wenn Treiber verwendet werden, welche nicht von uns Unterstützt werden.

    Bitte installiere testweise den Treiber von der Dell Webseite und teile mir mit, ob auch mit diesem Treiber keine Bildausgabe über HDMI möglich ist.

    Viele Grüße,

    Florian

  • Hallo Florian,

    das habe ich natürlich ausprobiert mit den Treibern von der Dell HP, aber wie weiter oben geschrieben, keine Veränderung.

    Grüße,

    Thomas

  • Hallo Thomas,

    danke für die Informationen.

    Kannst du bitte noch die ePSA Diagnose im BIOS Bootmenü durchführen?

    Was wird bei dir im "Anzeige Anpassen" Menü angezeigt, wenn der zweite Monitor via HDMI Angeschlossen ist?

    Hast du die Möglichkeit "Erweiterter Modus" oder "Duplizieren" auszuwählen?

    Wird der zweite Monitor dort aufgelistet?

    Entschuldige bitte, dass ich so viele Fragen stelle. Das Fehlerbild ist schon etwas untypisch.

    Viele Grüße,

    Florian

  • Hallo Florian,

    sooo, der Test ist jetzt komplett durchgelaufen, hat so 3,5-4 Stunden gedauert.

    Alle Tests wurden erfolgreich abgeschlossen.

    Ins "Anzeige anpassen" Menü habe ich als allererstes geschaut, aber leider erscheint der neue Monitor auch dort nicht. Ich habe auch zigmal auf Erkennen geklickt, aber es kam immer die Meldung, dass keine weiteren Monitore gefunden wurden.

    Tut mir leid, dass ich so ein untypisches Problem habe :(

    Grüße,

    Thomas

  • Hallo Thomas,

    huch 3-5-4 Stunden? Du hast wohl auch den "thorough mode" aktiviert?

    Im Normalfall dauert der Test ca. 5-10 Minuten.

    Gerne möchte ich dir im nächsten Schritt einen Vor-Ort-Techniker zum Austausch von Komponenten zukommen lassen. Sende mir dazu bitte noch folgende Informationen über eine private Nachricht:

    • Lieferanschrift (inkl. Firmenname, sofern Firmenanschrift)
    • Telefonnummer
    • E-Mail Adresse
    • Nachname
    • Werktag (Mo-Fr) an welchem die Reparatur vor Ort durchgeführt werden kann.

    Viele Grüße,

    Florian

  • Hallo Florian,

    der Techniker war eben da. Er hat das Mainboard ausgetauscht, und danach wurde der HDMI-Monitor sowie der Fernseher sofort erkannt.
    Vielen Dank nochmal für die Hilfe!

    Grüße,

    Thomas

  • Hallo Thomas,

    freue mich sehr, dass der Austausch das Problem behoben hat.

    Danke nochmal für deine fleißige Mitarbeit.

    Viele Grüße,

    Florian