Bildschirmflackern nach RAM Update

Laptops - Allgemeine Hardware

Laptops - Allgemeine Hardware
Diskutieren Sie mit uns über Dell Laptops

Bildschirmflackern nach RAM Update

This question is not answered

Hallo zusammen

Ich habe bei meinem Dell XPS 15 9550 das RAM von 16 GB auf 32 GB aufrüsten wollen. Dazu habe ich mir Corsair Valueselect DDR4 2133 MHz Ramriegel gekauft. Seit dem Einbau habe ich dauern das Bildschirm Flackern. Baue ich die RAM wieder aus und die Original von Dell, dann funktioniert es wunderbar, kein Flackern mehr.

Ich bin ein Power User und möchte mehrere VM's mit Hyper-V darauf laufen lassen und bin daher angewiesen, dass ich möglichst genügend RAM habe. Dell selbst bietet momentan nur 4 GB RAM Riegel an, was mir herzlich wenig nutzt.

Ist etwas zu diesem Problem bekannt?

Gruss

Martin

All Replies
  • Hallo Martin,

    teste das System möglichst mit den BIOS Versionen 01.02.10 und 01.02.00.

    http://dell.to/2aFigId

    Möglich ist auch, dass es am verwendeten Arbeitsspeicher liegt.

    Viele Grüße,

    Florian

  • Hallo Florian

    Ich habe heute noch ein wenig getestet. Das Problem tritt nur dann auf, wenn Windows 10 gestartet ist. Wenn ich unter Windows 10 im Gerätemanager den Intel 530 Grafikkarten Treiber deaktiviere, dann habe ich das Problem nicht. Es muss also einen direkten Zusammenhang mit dem Intel Treiber haben.

    Den Tipp mit dem BIOS habe ich auch schon probiert, leider ohne Erfolg. Schade, kann ich im UEFI nicht die integrierte Intel Grafikkarte ausschalten.

    Gruss

    Martin

  • Hallo Martin,

    die Intel Grafikkarte verwendet den Arbeitsspeicher als Grafikspeicher.

    Der Arbeitsspeicher muss als Verursacher ausgeschlossen werden. Wir können nicht gewährleisten, dass jeder Arbeitsspeicher von jedem Hersteller mit dem System funktioniert.

    Viele Grüße,

    Florian

  • Hallo Florian

    Danke für deine Antwort.

    Wieso habe ich dann das Problem nur, wenn Windows 10 gestartet ist? Dann müsste ich ja die Problematik auch im UEFI Menu haben.

    Schei... ist halt auch, dass Dell keine 16 GB RAM Riegel anbietet, obwohl das Notebook 32 GB vertragen könnte.

    Für mich ist klar, ich werde in Zukunft kein DELL Notebook mehr kaufen, sondern auf andere Marken ausweichen, wo ich solche Probleme bisher nicht kannte.

    Gruss

    Martin

  • Hallo Martin,

    möglich ist, dass die Intel Grafikkarte im Vergleich zum Windows Betriebssystem, im UEFI Menü nicht viel zu tun hat. Eventuell arbeitet aber auch die NVIDIA GeForce GTX 960M im UEFI, weshalb der Fehler nicht zu erkennen ist.

    Auf reddit konnte ich einen weiteren Nutzer finden, welcher Grafikprobleme nach dem Arbeitsspeicherupgrade hatte. Hier wurde der Speicher dann ausgetauscht und das Problem behoben.

    Mir ist leider nicht bekannt, warum wir zur Zeit keine 16GB Module zum nachträglichen Kauf für das System anbieten.

    Viele Grüße,

    Florian

  • Hallo Florian

    Danke für deine Antwort.

    Es ist für mich unverständlich warum Dell keine 16 GB RAM Riegel anbietet, wenn Sie Devices verkaufen, welche diese auch unterstützen würden. Beim besten Willen für mich absolut Kundenunfreundlich!

    Welches RAM wäre denn Kompatibel mit meinem XPS 15 9550? Ich habe keine Lust nochmals RAM zu kaufen, wenn diese dann auch nicht funktionieren...

    Einen Austausch wird wohl eher schwierig....

    Gruss

    Martin

  • Hallo Martin,

    nach Rücksprache mit meinen Kollegen ist es auch möglich die 16GB Module direkt über den technischen Support bei Dell zu beziehen.

    Der Kostenpunkt für zwei dieser Module liegt bei ca. 450€ inkl. Versand und MwSt. Möchtest du dazu ein entsprechendes Angebot erhalten?

    Viele Grüße,

    Florian

  • Hallo Florian

    Sind die RAM Riegel irgendwie vergoldet oder gibt es dazu noch einen 300 Euro Gutschein? Nein, Spass bei Seite. Ich bin doch nicht bereit 450 Euro auszugeben wenn ich 2 x 16 GB Module für knapp 150 Euro bekomme.

    Der hohe Preis ist aus meiner Sicht auf keiner Art und Weise gerechtfertigt. 

    Ich werde mein XPS 15 wohl verkaufen und ein anderes Notebook kaufen, in welchem ich meine bereits gekauften RAM Module benutzen kann. Schade...

    Gruss

    Martin