Alienware m17x geht beim Zocken aus

Laptops - Allgemeine Hardware

Laptops - Allgemeine Hardware
Diskutieren Sie mit uns über Dell Laptops

Alienware m17x geht beim Zocken aus

This question is not answered

Hey ich habe seit ungefähr einer woche ein Problem mit meinem Laptop er geht nach einiger Zeit einfach so aus ohne vorwarnung garnichts... er wird auch nicht zu heiß , die Treiber sind auf dem Neusten stand und and der hardware ist alles ok. Kann es sein das es am netzteil liegt und wenn ja wie kann ich es testen


Mfg Pascal

All Replies
  • Hallo Pascal,

    ob es am Netzteil liegt, findest du heraus, wenn der Fehler auch im Akkubetrieb auftritt.

    Hast du bereits die ePSA Diagnose durchgeführt?

    Befinden sich im Ordner "C:/Windows/Minidump", .dmp Dateien?

    Sind im BIOS Eventlog irgendwelche Events eingetragen?

    Wie häufig tritt der Fehler auf?

    Welches M17x verwendest du (R1, R2, R3 oder R4)?

    Viele Grüße,

    Florian

  • Hey erst mal danke für deine schnelle antwort Florian :)

    ja ich habe es ohne netzteil probiert und er geht nicht aus also vermute ich es liegt am netzteil?!?!

    eSPA Diagnose 100% keine fehler,nichtskaputt

    JA in dem Ordner befinden sich .dmp Dateien

    der fehler Tritt Täglich bei mir auf aber unregelmäßig, ich zocke aktiv lol und kann manchmal 3-4 runden spielen ohne das er ausgeht manchmal aber schon nach der ertsen

    Ich benutze den R4

    Pascal

  • Hallo Pascal,

    es ist möglich, dass es am Netzteil liegt, aber auch an der Ladeelektronik (Hauptplatine). Kennst du jemanden mit einem Alienware Notebook, welcher dir Testweise sein Netzteil ausleihen könnte, um zu prüfen, ob es mit diesem Netzteil reibungslos funktioniert?

    Sende mir bitte die .dmp Dateien per E-Mail an DellHilftPro@dell.com. Gegebenenfalls, kann ich über die .dmp Dateien den Verursacher des Problems  finden.

    Viele Grüße,

    Florian

    *Demacia*

  • Ne leider kenne ich keine Person in meinem umfeld der mir sein Netzteil Leihen könnte...

    ok ich sende dir die .dmp datein peer E-mail

    Grüße,

    Pascal

    *Demacia*

  • Hallo Pascal,

    leider musste ich feststellen, dass der Fehler von deiner Grafikkarte kommt. Vermutlich läuft die Grafikkarte im Akkubetrieb nicht unter Volllast, weshalb der Fehler dann nicht auftritt.

    Folgende Informationen konnte ich den Dump-files entnehmen:

    • VIDEO_TDR_FAILURE (116)
    • Attempt to reset the display driver and recover from timeout failed.
    • DEFAULT_BUCKET_ID: GRAPHICS_DRIVER_TDR_FAULT
    • IMAGE_NAME: nvlddmkm.sys

    Das System wartet auf eine Antwort von der Grafikkarte und bekommt keine. Nach einer bestimmten Zeit (millisekunden Bereich), hört das System auf zu warten und schaltet sich aus.

    Hier ist eine möglicher Lösungsweg:

    1. Installieren den aktuellsten Grafikkartentreiber, welcher für das System auf der Dell.de Seite angeboten wird.
    2. Öffne die Windows Registry (Bitte erstelle als erstes ein Backup von der Registry! (Datei -> Exportieren))
    3. Unter folgendem Pfad sind die zu ändernden Schlüssel zu finden oder neu anzulegen: HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\GraphicsDrivers
    4. Die beiden wichtigsten Schlüssel sind TdrLevel und TdrDelay. Beide vom Typ REG_DWORD! Werte dafür bitte immer dezimal eingeben.
    5. TdrLevel bestimmt, ob Windows überhaupt wartet, dass der Grafikchip wieder ansprechbar wird. Standardmäßig ist der Wert auf 3 (TdrLevelRecover) gesetzt. Dies sollten wir auch ersteinmal so belassen.
    6. TdrDelay bestimmt dann die Zeit in Sekunden, die Windows auf den Grafikchip wartet. Standardmäßig sind hier 2 Sekunden festgelegt.
    7. Um den Bluescreen nun zu verhindern, erhöht man die Wartezeit wie im folgenden Screenshot (im Beispiel 8 Sekunden):



    8. Es kann aber auch vorkommen, dass dieser Wert bis über 60 Sekunden angehoben werden muss! Das kann man dann nur durch Probieren herausfinden.

    Bitte beachte. dass  das Ändern des TdrDelay-Schlüssel unter Umständen Nebenwirkungen zeigen kann.

    Falls dieser Lösungsweg nicht hilft, dann muss die Grafikkarte ausgetauscht werden.

    Viele Grüße,

    Florian

  • Ok also doch nicht das Netzteil.

    ich bin nun in dem Ordner GraphicsDrivers? muss ich jetzt rechtsklick Neu Schlüssel und was dann???

  • Ok habe jetzt die datei auf meinen desktop exportiert.

    Jetzt gebe ich gleich die dezimal werte ein die du mir tgesagt hast.

    Pascal

  • Hallo,

    existiert in dem GraphicsDrivers-Ordner bereits ein "TdrLevel- und "TdrDelay-Schlüssel? Falls ja, solltest du einen Rechtsklick auf TdrDelay machen und auf "Ändern" gehen. Dort gibst du dann einen anderen Decimalwert ein (z.B. 8).

    Viele Grüße,

    Florian

  • Ok habe das jetzt geamcht ich werde jetzt mal eine Runde lol mit voller Grafik testen:D

    Pascal

  • Jetzt ist ein anderes Problem er geht nicht ehr aus sonern der Bildsachirm wird einfach schwarz aber alles andere im Hintergrund läuft weiter....

    Pascal

  • Hey Pascal,

    hast du nach dem Neustart wieder Bild?

    Verändere den Tdr Delay Wert weiterhin (bis max. 80). Sollte der Fehler dann noch immer bestehen, dasnn muss die Grafikkarte ausgetauscht werden.

    Viele Grüße,

    Florian

  • ja nach dem Neustrt habe ich wieder ein bilod

    also verändere ich jetzt mal den Tdr Delay un gucke ob es geht^^

    Pascal

  • Und du7 hast ja geschrieben ich soll die werte in Dezimal angeben. Es geht aber nicht er springt immer wieder auf hexal

  • Hi,

    kannst du mir bitte mal einen Screenshot davon schicken? Im Normalfall kannst du dort auch Dezimal auswählen. Alternativ kannst du es auch direkt in Hexadezimal angeben. Die 50 ist in Dezimal z.B. eine 80.

    Viele Grüße,

    Florian

  • Ok habe es nun Gaschafft!!! Werde es jetzt mal Testen ob es funktioniert ich schreibe dir dann nochmal ob es geht oder nicht? und kann man das TdrLevel Verändern oder nicht?