Alienware 17 - 11 Tage nach Ablauf der Garantie ( Premium Service ) defekt !

Laptops - Allgemeine Hardware

Laptops - Allgemeine Hardware
Diskutieren Sie mit uns über Dell Laptops

Alienware 17 - 11 Tage nach Ablauf der Garantie ( Premium Service ) defekt !

  • Hallo Dell,

    ich war lange Zeit ein Zufriedener Kunde, und habeauch schon mehrere Notebooks besessen. Meine Letzte Anschaffung war von 2 Jahren das Top Modell des Alienware 17 Notebooks, dessen Neupreis bei 2400 Euro lag. Zusätzlich hatte das Notebook 2 Jahre lang Premium Service der zusätzlich noch 220 Euro kostete.

    Nun saß ich am 10.06. am Schreibtisch, wollte meinen Laptop einschalten, und es passierte nicht außer 8 kurze Piep-Töne. Ich habe keine Ahnung wie dieses Notebook kaputt gegangen sein soll, er wurde fast nie ausgelastet und ausschließlich für meine Master Thesis und die Uni verwendet.

    Besonders bedauerlich ist ,dass meine Premium Garantie am 30.05 ausgelaufen ist... 11 !! Tage später ist das Notebook kaputt gegangen. Ich rufe also verzweifelt beim Dell Kundenservice an, um dann zu erfahren, dass dieser nichts tun könnte außer das Gerät außerhalb der Garantie einzuschicken, um es zu Diagnostizieren bzw. Reparieren, dies würde alleine für die Diagnose 140 Euro kosten, ohne Reparatur natürlich.

    Ich bin Student und habe aktuell kein Geld mehr um die 140 Euro Diagnose und das wohl defekte Mainboard ( wohl 500 ) Euro finanziell zu stemmen. Wenn ich wüsste was genau an dem  Laptop ist würde ich es selber beheben. 

    Online hab ich von einigen Fällen gelesen, bei denen der Kundenservice etwas kulanter war und eine Garantiezeit - Toleranz von 14 Tagen einräumte. Ich würde mich sehr darüber freuen wenn Dell auch mir hier  etwas entgegen kommen könnte.

  • Hallo,

    hast du eventuell einen Nachweis dafür wann das System zu dir geliefert wurde? Der Service bezieht sich meißt auf das Bestelldatum.

    Laut Dokumentation besagt der Beepcode, dass ein Problem mit dem LCD besteht. Falls du die Möglichkeit hast, empfehle ich dir das LCD Kabel von der Hauptplatine einmal neuzustecken. Allerdings ist dieser Vorgang mit viel Aufwand verbunden. Eine Anleitung zum Aus- und Einbau der Komponenten findest du hier: http://dell.to/1UN17yU

    Teste wenn möglich auch das System mit einem externen Bildschirm, während das Notebook zugeklappt ist.

    Viele Grüße,

    Florian

  • Hallo,

    den Termin sehe ich jetzt nicht jedoch hatte ich ja bis 30.05 Premium Service , das steht auf einem extra Zettel, bis dahin muss die Garantie ja gegolten haben.

    Das habe ich schon  alles probiert, siehe : 

    https://www.aw-community.com/forum/topic/7587-alienware-17-880m-defekt-11-tage-nach-garantieablauf/

    Auch externer Monitor wurde getestet.

    MFG

  • Hallo,

    prüfe doch bitte, wann das System zu dir geliefert wurde. Eventuell hast du vor 2 Jahren eine Lieferungsbestätigung oder ähnliches erhalten. Ich kann mir gut vorstellen, dass dieses Zustellungsdatum ein paar Tage nach dem 30.05 liegt.

    Was du auch noch probieren kannst, ist alle Komponenten, welche das System nicht für den POST braucht, zu entfernen (z.B. Festplatte, DVD Laufwerk, WLAN Karte). Sofern im System mehrere Arbeitsspeichermodule verbaut sind, empfehle ich dir diese einzeln zu testen.

    Sende mir bitte die Service Tag deines Systems über eine private Nachricht.

    Viele Grüße,

    Florian

  • Die Rechnung ist Datiert auf den 30.05.2014

    Wie gesagt in dem Forum steht was ich schon alles versucht habe, hat mich einige Stunden arbeit gekostet^^

  • Hallo,

    laut Service Tag Nummer ist die Lieferung auf den 30.05 datiert. Somit ist der Service Vertrag wirklich abgelaufen.

    Den Thread habe ich mir vorhin durchgelesen. Zum Thema Ausschluss interner Peripherie (Festplatte, Laufwerk, uvm.) und auch Einzeltest der Arbeitsspeichermodule konnte ich nichts entnehmen, weshalb ich dir diese Schritte auch vorgeschlagen hatte.

    Eine Reparatur über Kulanz kann ich dir nicht anbieten. Ich bitte um dein Verständnis.

    Viele Grüße,

    Florian

  • Also bei den ganzen Tests hatte ich die überflüssige Peripherie die ganze Zeit abgeklemmt und den Speicher habe ich auch getestet ( sei denn es sind alle 4 Module defekt aber soviel Pech kann nicht mal ich haben :D )

    Ich erwarte ja nicht mal dass alles übernommen wird, aber ein Entgegenkommen wäre doch zumindest im Rahmen des Möglichen für so ein großes Unternehmen. Es wurde ja auch echt 2 Jahre viel Geld für Premium Service gezahlt, allein davon wäre jetzt die Reparatur wohl schon beinahe bezahlt^^

    Und wie gesagt ich kann ihn nicht einschicken, 140 Euro zahlen für die Diagnose um dann möglicherweise gesagt zu bekommen dass die Reparatur nochmal 300-500 Euro kostet, das kann ich mir grade nicht leisten, vor allem weil sind wir mal ehrlich, dann geht auf einmal in 2 Monaten die Grafikkarte noch hops dann hätte ich soviel Geld für die Reparatur gezahlt wie ein neues Notebook kosten würde mit 2 Jahren Garantie.

  • Hallo,

    richtig, dann können wir die Peripherie und den Arbeitspeicher als Verursacher ausschließen.

    Am wahrscheinlichsten ist wohl ein LCD Defekt. Der Kostenpunkt zum Selbsteinbau inkl. Versand und MwSt. beläuft sich auf ca. 215€.

    Auch eine Teilübernahme dieser Kosten ist nicht möglich.

    Viele Grüße,

    Florian

  • Aber wenn ich das displaykabel abstecke geht es ja auch nicht.. nachher bau ich das ein und es Funktioniert immer noch nicht und dann haben ich 215 Euro für nichts ausgegeben.

    Es muss doch einen Weg geben um zu testen ob es an dem Display liegt, meiner Meinung nach sollte es bei displayfehler und abgeklemmtem displaykabel und anschluss eines externen monitors doch hochfahren

  • Hallo,

    das lässt sich nicht mit Sicherheit sagen. Viele Systeme lassen sich auch starten, ohne dass der interne Bildschirm angeschlossen ist. Es ist aber auch genauso wahrscheinlich, dass das System den Fehler nur ausgibt, weil der LCD nicht angeschlossen ist, bzw. nicht ordnungsgemäß erkannt wird.

    Ist eventuell der Anschluss für den LCD auf der Hauptplatine beschädigt?

    Ausschließen lässt sich der LCD nur durch einen Austausch.

    Viele Grüße,

    Florian