Dell Inspiron 17R 7722 schaltet plötzlich ab

Laptops - Allgemeine Hardware

Laptops - Allgemeine Hardware
Diskutieren Sie mit uns über Dell Laptops

Dell Inspiron 17R 7722 schaltet plötzlich ab

This question is not answered

Hallo,

Mein Notebook schaltet sich urplötzlich und ohne jegliche Vorwahrnung ab. Der Notbook besteht sämtliche Test und Streßtest die das System durchführt ebenso der Kühlertest, aber auch wenn ich beim Neustart die FN-Taste gedrückthalte und starte. Folgende Problem sind auch zu erwähnen:

1- Beim Start schaltet sich manchmal der Ein/Austaste nur halb ein. D. h. die Festplatte fängt an zu laufen, aber der Schalter leuchtet nicht und der Display bleibt schwarz. Da hilft nur der Akku und den Stecker raunehmen und wieder der Notbook einschalten.

2- Beim Zuklappen der Deckel kann passieren, dass beim Aufmachen der Bildschirm schwarz bleibt. Da hilft nur der brachiale Methode, Stecker raus. Der Ein/Ausschalter reagiert nicht. Ich habe den Schalter erneurt, keine Besserung.

3- Auch die Reinigung vom Lufter und Lammelen brachte nichts.

Danke für Eure Hilfe und Beteiligung

Dll Inspiron 17R 7722 BJ 2013, Windows 10

All Replies
  • Hallo Masseh,

    es handelt sich wahrscheinlich um Inspiron 7720. Stimmt?

    Hast du auch schon die sog. ePSA-Hardwarediagnose druchgefürht? Falls nein, starte den Laptop neu, drücke beim Dell-Logo die F12-Taste und wähle vom Boot-Menü die Option Diagnostics. Wurde einen Fehler gefunden? Ist der Laptop auch während der Hardwarediagnose selbst heruntergefahren?

    Kontrolliere bitte auch, ob das Gehäuse nach dem selbständigen Herunterfahren nicht zu heiß ist. Ist die Zeit, nach der sich der Laptop abschaltet unterschiedlich? Kann man danach den Laptop gleich starten?

    Viele Grüße,

    Martin

  • Danke für die shnelle Antwort,

    Ja stimmt, 7720.

    Das ist eigentlich der selbe Test wie beim Start die FN-Taste fest zu halten. Den hat es bestanden, ebenso die Thorough Test Mode. Danach startete das System Backup and Recovery und auch diesen Test wurde bestanden, Partitiontabelle, Partitionsektor (MBR), Laufwerke und Boot-Dateien und danach fuhr es hoch.

    Das Notebook ist ein Mal während des Diagnosetest bei Support-Assist unter Windows abgeschaltet. Es fährt nicht runter, es schaltet sich aprupt ab, zack weg. Das Gehäuse wird an der linken Seite etwas warm, aber nicht heiß und aus den Lüftungslammelen kommt ordentlich warme Luft raus, ca. 38°C.

    Manchmal schaltet das Gerät auch nicht ein. Beim Drucken der Schalter dreht das DVD-Laufwerk kurz und nichts kommt. Nach mehrmaligem Versuch fahrt wird hochgefahren und Windows startet.

    Ja man kann danach das Notebook direkt starten.

    Danke und LG

  • Eine Frage hatte ich noch nicht beantwort unzwar, wie Lange dauet bis der Laptop sich ausschaltet: ca. 30-40 Minuten, ob er mit voller Leistung arbeitet oder un Ruhe gelassen wird. Das spielt keine Rolle.

  • Du kannst noch kontrollieren, ob die letzte BIOS-Version (A17) installiert ist. Falls nein, führe das BIOS-Update durch. Den letzten Treiber findest du hier: http://dell.to/2hyFplv

     

    Die saubere Neuinstallation des Betriebssystem wäre auch hilfreicht. Dann können wir mit Sicherheit die Software als Ursache auschliessen.

     

    Falls beide Schritte nicht helfen, handelt es höchtwahrscheinlich um einen Hardwarefehler des Stromsystems oder der Hauptplatine.

     

    Viele Grüße,

    Martin