Dell XPS 15 Ständig BSOD

Laptops - Allgemeine Hardware

Laptops - Allgemeine Hardware
Diskutieren Sie mit uns über Dell Laptops

Dell XPS 15 Ständig BSOD

This question is not answered

Hallo, 

ich habe ein Riesenproblem mit meinem Dell XPS 15. Habe das Modell in 32GB, mit 1TB SSD, Core i7-6700HQ. 

Mindestens einmal am Tag kommt es zu einem Blue Screen Of Death Fehler. Unabhängig in welcher Software ich gerade arbeite. Habe gehofft, dass sich das mit den zahlreichen updates legt, tat es aber nicht. 

Habt ihr irgendwelche Tipps für mich? Ist mein Gerät wohl defekt oder ist das ein allgemein bekanntes Problem dieses Rechners?

Danke, ciao Sebastian 

All Replies
  • Hallo Sebastian,

    ja, siehe http://de.community.dell.com/support_forums/laptops/f/103/t/15839?pi239031352=3. Bei m ir hat die Installation des NVME-Treibers von Samsung geholfen. Der derzeit aktuelle Treiber in der Version 2.1. ist jedoch fehlerhaft, da friert dein System ein. Version 2.0 klappt prima. Wenn bei dir eine Toshiba SSD verbaut ist, gilt das gleiche, Herstellertreiber nutzen.

    Ciao

    Frank

  • Hi Frank, 

    vielen Dank für den Tipp! Ich habe mal geschaut, meine SSD heisst: "NVMe THNSN51T02DUK NV". Das wird wohl eine Toshiba sein. Ich habe mal nach einem Treiber geschaut, bin allerdings nicht fündig geworden. Kannst Du mir da weiterhelfen?

    Und ist es nicht komisch, dass wir uns selber irgendwelche Treiber zusammensuchen müssen? Sollte Dell nicht automatisch einen Treiber installieren, der funktioniert?

  • Hi an die Runde,

    bei meinem DELL XPS 15 mit ähnlicher Konfiguration (S/N Tag entfernt), läuft das Problem mittlerweile ähnlich ab. Das neue Gerät war von Beginn an langsamer als mein 7 Jahre altes Samsung Chrome Book. D.h. die Vorzüge einer SSD habe ich in meiner Konfig nie kennen gelernt, da das System kaum auf Eingaben reagiert hat. Zudem verlief das Runterfahren des Laptops immer wieder mit unaufgeforderten Reboots... das wurde auch dem Suppot gemeldet, wo man sich einige war, dass es sich um Windows 10 Software Probleme handelt. Toll wenn man den Ferrari mit 15 Zoll Stahlfelgen ausgeliefert bekommt...

    So habe ich die damals die kleine 32GB SSD gegen eine große Samsung Evo 950 M2 getauscht und es waren Welten in Reaktion und Performance. Das Runterfahren hatte zwar immer noch in unregelmäßigen Abständen einen Reboot, wenn man aber auf das Gerät angewiesen ist, lernt man damit umzugehen. Aber seit gut 3 Monaten und nach einer Reihe zahlreicher Updates und Co. scheint es so, als würde der Festplattencontroller im laufenden Betrieb einfach die Festplatten abhängen (was für mich eher nach einem Hardware Defekt spricht..) und der BSOD ist die Folge (allerdings ohne Fehlerprotokollierung = weder die SSD noch die zweite HD werden erkannt...).

    Der  prinzipielle Geräte-Tausch wurde von Beginn an mit der Argumentation eines Software Problems ausgeschlossen - mittlerweile bin ich aus der Garantie und habe als Business Kunde auch kein Recht auf 24 monatige Gewährleistung. Und das alles bei einem 1.800 Euro Notebook.

    Der Fall liegt jetzt beim DELL Support. Ich bin gespannt...

    Grüße

    Tom