C1760NW druckt magentafarbene Schatten

Drucker - Allgemeine Hardware

Drucker - Allgemeine Hardware
Ihr Platz für Drucker Diskusionen

C1760NW druckt magentafarbene Schatten

This question has suggested answer(s)

Ich habe gerade bei einem C1760NW ein Firmware-Update durchgeführt (wegen des Fehlers 009-654). Der Drucker funktioniert wieder, druckt aber nun magentafarbene Schatten, ca. alle 10cm vertikal versetzt, und zwar nur von solchen Seitenelementen, die Magenta enthalten. Normaler Text, der nur schwarzen Toner erfordert, erzeugt keinen Schatten. Ich habe den Verdacht, dass die Belichtung des Überträgers für Magenta nicht neutralisiert wird.

Was kann ich tun?

All Replies
  • Hallo Joe-Dil,

    die Belichtungseinheit an diesem Drucker ist nicht austauschbar. Du kannst aber einen oder mehrere Wartungsläufe der Belichtungseinheit starten. Die Wartung findest Du im Druckermenü -> Adminmenü -> Wartung.

    Hast Du mal nicht originale Toner verwendet ?

    Wenn garnichts hilft, kann der Drucker nur getauscht werden, gibt es noch einen aktiven Servicevertrag?

    Falls Du keinen Servicevertrag mehr hast, kannst Du notfalls mit Druckluft reinigen, in einigen Fällen konnten wir so schon Geräten wieder zu einem sauberen Druckbild verhelfen.

    Wenn ich Deine Serviceverträge prüfen soll, schicke mir bitte deine Service Tag Nummer als private Nachricht.

    Viele Grüße

    Nico

  • Hallo Nico,

    wir haben in diesem Drucker immer nur Original-Toner verwendet.

    Ich habe ein paar mal die Entwicklungseinheit gereinigt und den Toner (magenta) aufgefrischt.

    Die Schatten sind jetzt deutlich schwächer, aber immer noch sichtbar. Zusätzlich zu den Schatten ist auch eine dünne horizontale Linie auf dem Ausdruck, auch in Magenta. Der Abstand der Linien beträgt ziemlich genau 95mm (Umfang der Belichterfolie?).

    Wir beobachten das Verhalten weiter. Sollten die Schatten nicht dauerhaft verschwinden, werden wir den Drucker einschicken. Wir haben nicht bei Dell gekauft, sondern über einen anderen großen alternativen Lieferanten, zusammen mit einer Garantieverlängerung bis weit ins Jahr 2018 hinein.

    Der Dell-Service ist 2016 ausgelaufen, ich habe den Service Tag bereits selbst geprüft.


    Vielen Dank bis hierher erstmal.

    Viele Grüße,

    Jörg

  • Hallo Jörg,

    die Abstände lassen auf die Bildtrommel schließen.

    In Deinem Fall musst Du dich dann tatsächlich an den Händler wenden und den erweiterten Service in Anspruch nehmen.

    Es kann sich aber auch durchaus lohnen, noch ein paar weitere Durchläufe der Wartungsmodis zu starten.

    Viele Grüße

    Nico

  • Hallo Nico,

    ich werde erst mal abwarten, wie es sich entwickelt (und gelegentlich Wartungsläufe einstreuen).

    Erstaunlich ist, dass der Fehler erstmal auftrat, nachdem ich die neue Firmware aufgespielt hatte (wegen des Fehlers 009-654). Vorher war das Druckbild völlig in Ordnung. Kann das irgendwie zusammen hängen?

    Wenn sich das Druckbild nicht in angemessener Zeit normalisiert, werde ich den Drucker einschicken.


    Danke Für Deine Hilfe.

    Gruß,

    Jörg

  • Hallo Jörg,

    das Firmware Update war ja erst die Reaktion auf den vorangegangenen Fehler 009-654. Dieser Fehler zeigt auf den Tonerdichtesensor. Es besteht also schon ein Zusammenhang.

    Die Ursache bleibt leider offen, meistens liegt es an nicht originalen Tonern. Wenn das bei Dir nicht der Fall ist, könnte es an ungeeigneten Druckmedien wie Folien oder Schäden durch Bürklammern, Tackern , etc. verursacht worden sein. Da die Bildtrommeln in dem Gerät auf Lebenszeit gebaut sind, würde ich normalen Verschleiß erstmal hinten anstellen. Hängt aber auch vom Druckvolumen ab.

    Dein Plan ist gut, beobachte vorerst und zur Not nutzt Du den erweiterten Service des Händlers.

    Viele Grüße

    Nico

  • Hi Nico,

    die Von Dir genannten Ursachen samt Druckvolumen kann ich vollständig ausschliessen.


    Ich warte ab und entscheide später.


    Gruß,

    Jörg