Laserdrucker 1350cnw Fehler 093-941 Kartuschenfehler

Drucker - Allgemeine Hardware

Drucker - Allgemeine Hardware
Ihr Platz für Drucker Diskusionen

Laserdrucker 1350cnw Fehler 093-941 Kartuschenfehler

This question is not answered

Hallo Experten,

habe hier einen 1350cnw Laserdrucker, der ständig den Fehlercode 093-941 anzeigt.

Wie kann ich das beheben?

Ins Menu kommt man nicht wegen dem Fehler.

All Replies
  • In der Zwischenzeit habe ich mal das Gerät zerlegt und seitlich den Patronenhalter entfernt.

    Habe die Schneidverbindungen der Kontaktblöcke zum Stecker P13 überprüft und die Kontaktzungen gereinigt. Die sind alle OK.

    Dann habe ich mal die Patronen untereinander getauscht.

    Die Fehlermeldung bleibt immer die gleiche:

    Kart.-Fehler - M-Kartusche - Sitz korrigieren - 093-941

    Nehme ich die M-Kartusche raus, kommt die Meldung - Lose Kartusche M-Toner einlegen 093-971

    Beim Reinschieben wird die Kartusche kurz erkannt ( ca. 1/2 Sekunde ) und das Menu erscheint ganz kurz. Danach wieder der Fehler.

    Das geschieht, egal was für eine Kartusche, sogar eine originale, ich bei Magenta einsetze.

    Kein Fehlercode beim Vertauschen der anderen Kartuschen.

  • Den gleichen Fehler habe ich beim C1660w mit der Cyan-Kartusche, aber man bekommt von Dell keine Hilfe.

    Hab mir jetzt einen Drucker einer anderen Firma gekauft. Schade um das für Dell rausgeschmissene Geld.

  • Hallo Rudi,

    falls du noch auf das Menü zugreifen kannst, dann setze den NVRAM zurück. Die Option findest du im Menü unter (englisch) System -> Admin Menu -> Maintenance -> Initialize NVM.

    Aktualisiere bitte auch die Firmware des Druckers: http://dell.to/1SnNPte

    Sollte der Fehler danach weiterhin bestehen, dann muss der Drucker ausgetauscht werden. Hat der Drucker noch einen aktiven Service Vertrag?

    Viele Grüße,

    Florian

  • Der Treiber und die Firmware sind aktuell!!!!

    Wie bereits geschrieben kann ich wegen der Fehlermeldung nicht auf das Menu zugreifen.

    Habe über das Service-Menu ( Menu - Taste links - Taste rechts (gleichzeitig) Passwort ( Taste hoch - Taste hoch - Enter) ) die NVM-Initialisierung durchgeführt.

    Über die Toolbox dann wieder auf Deutsch umgestellt. Das funktioniert.

    Bei anderen Einstellungen erscheint die Meldung " keine Kommunikation"

    Im Diagnosemodus der Toolbox habe ich die Motorenprüfung durchgeführt. Alles OK.

    Die Digital Eingänge habe ich über das Service-Menu getestet.

    Die Eingänge 8, 9, a, b, schalten von High nach Low und umgekehrt, wenn ich die Patronen herausnehme oder einsetze. Auch die Anzahl der Versuche werden angezeigt.

    Habe sogar die Kontaktblöcke der Patronen untereinander getauscht. Das gleiche Resultat.

    Die Patronen untereinander getauscht. Das selbe Resultat.

    Nach allen meinen Tests handelt es sich meiner Meinung nach um eine "geplante Obsoleszenz".

  • Laut Service-Menu hat der Drucker folgende Anzahl von Drucke:

    Farbe = 4210

    B/W     = 1197

    Total = 5407

    5407 Drucke und schon soll man wegen einem Softwarefehler (?) den Drucker wegwerfen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • Da kann ich nur zustimmen, bei mir bei beiden Druckern genau wie von Ihnen beschrieben. Klingt nach Absicht?!

  • Die folgenden Feststellungen entstammen aus meinen logischen Überlegungen und Überprüfungen!

    Diese müssen nicht richtig sein, können es jedoch.

    1. Eine Überprüfung auf die richtige Kartusche findet nicht statt, da beim Vertauschen der Kartuschen keine Fehlermeldung erfolgt. Somit stellt das Gerät nur fest, ob eine Kartusche eingesetzt ist oder nicht.

    2. Eine Korrektur der Position der Kartusche ist gar nicht möglich. Somit darf es diese Fehlermeldung gar nicht geben.

    3. Die Firmware ist eine Universelle Version für verschiedene Modelle, die nur rudimentär auf das jeweilige Modell abgeändert wird. Dabei bleiben Routinen in der Firmware, die es bei den unterschiedlichen Modellen nicht gibt. Durch unglückliche Umstände kommt es dann zur Auslösung von Fehlern, die es bei den einzelnen Modellen gar nicht geben kann und somit auch nicht zurück gesetzt werden können.

    4. Es ist ein absichtlich eingebauter Fehler, der ab einem bestimmten Zeitpunkt (z.B. Printzähler) ausgelöst wird, damit der Drucker unbrauchbar wird und ein Austausch erforderlich wird.

    Wie gesagt, das ist meine freie Meinungsäußerung, die richtig oder auch falsch sein kann.

    Machen Sie Ihre eigene Meinung dazu.