DELL C1765nfw Voller Toner wird als leer erkannt

Drucker - Allgemeine Hardware

Drucker - Allgemeine Hardware
Ihr Platz für Drucker Diskusionen

DELL C1765nfw Voller Toner wird als leer erkannt

This question has been answered by drdrhase

Hallo zusammen,

als ich eben neuen Cyan Toner eingesetzt habe, hat der Drucker gemeldet: " Geringe Dichte, bitte prüfen..."

Nun ich habe ihn ausgebaut, aufgeschüttelt, und wieder eingebaut. Beim dritten mal hat der Drucker dann wohl genug gehabt und gesagt, dieser Toner ist leer. Leider habe ich zu spät gelesen, dass das Problem mit dem mit dem CTD-Sensor zusammen hängen könnte.

Aber wie kann ich den Drucker nun dazu bringen, die Patrone wieder als neu anzuerkennen? Kann ich irgendeinen Speicher reseten, oder wie geht das?

Vielen Dank für eure Hilfe,

Torsten

Verified Answer
  • So, geht wieder!

    Ich habe die Reset Chips eingebaut und zusammen mit dem gereinigten Sensor hat alles wunderbar funktioniert.

All Replies
  • Hi drdrhase,

    hast Du den Toner von Dell bezogen? Ist es originaler Dell Toner? Schick mir bitte einmal die Seriennummer per PN (Dell-Seriennummer steht auf dem Toner, ist insgesamt 20-stellig, beginnt mit zwei Buchstaben (meist CN, KR, TH, MY) gefolgt von einem Minus, einer Null und weiteren Zahlen und Buchstaben; Bsp: CN-0XXXXX-XXXXX-XXX-XXXX-AXX

    Hast Du mal versucht, den CTD Sensor zu reinigen?
    Wenn du einen anderen Toner zum Gegentesten hast, bau den mal bitte ein und teste das Verhalten damit.

    Des Weiteren sende ich Dir die aktuellste Firmware. Installiere diese bitte und schau, ob der Toner danach erkannt wird: http://dell.to/2sAjYIb 

  • Hi, danke für deine Antwort.

    Nein, kein original Toner.

    Das man den Sensor reinigen soll, habe ich wie gesagt zu spät gesehen und nun erkennt er die volle Kartusche ja leider nicht mehr an. Den Sensor habe ich gereinigt, aber kann es nicht testen.

    Ist es möglich, den Chip einer fast leeren S/W Kartusche an der vollen Cyan Kartusche anzubringen? Oder ist auf dem Chip auch die Farbe gespeichert?

    Wie hast Du die Firmware gefunden? Die Links in den älteren Posts waren leider tot. Ich habe bestimmt 30min nach einer aktuellen FW auf der Dell Support Seite gesucht und bin nicht fündig geworden...

    Grüße,

    Torsten

  • Hi drdrhase,

    schau mal bitte, ob in Deinem Drucker ausgewählt ist, dass kein originaler Toner verwendet wird. Eventuell hilft das schon (Handbuch ab Seite 161): http://dell.to/2sD24Vb 

    Den Chip umbauen könnte schwierig werden, ich glaube nicht, dass das funktionieren wird.

    Die Firmware findest du auf der Supportseite, wenn Du den Drucker öffnest. Du musst vorher jedoch das Betriebssystem von Windows 10 auf Windows 7 umstellen. Dann wird Dir die FW angezeigt :)

    Hast Du auf Arbeit oder bei einem Bekannten/Verwandten einen solchen Drucker stehen, sodass wir eine valide Aussage haben, wie das Verhalten mit originalem Toner von Dell ist?

    VG,
    Sebastian

  • Hallo Sebastian,

    die Option "kein Dell Toner" habe ich noch nie recht verstanden, da nirgends wirklich erklärt wird, was diese Option beeinflusst. Der Drucker lief jetzt seit knapp drei Jahren mit nicht Dell Toner, ohne Beanstandung. Die Option hatte ich nicht aktiviert, weil er mir dann den Füllstand nicht mehr anzeigt.

    Die Fimeware habe ich installiert. Die Cyan Kartusche hat er aber dennoch nicht erkannt.

    Ich habe auch den Versuch gemacht und den Chip der Schwarz, auf die Cyan Kartusche zu tauschen. (Das ist wirklich Plug&Play) Hat aber leider nicht funktioniert, da wie ich später herausgelesen habe, die Chips farbspezifisch sind.

    Ich kenne leider niemanden mit dem Drucker, aber ich werde das Problem umgehen. Ich habe mit über eBay zwei reset Chips für Cyan bestellt. Ich hoffe nun, dass ich den Sensor gut gereinigt habe und die Kartuschen mit den neuen Chips funktionieren werden...

    Ich melde mich, wenn ich das getestet habe. Vielen Dank für deine Hilfe!

  • So, geht wieder!

    Ich habe die Reset Chips eingebaut und zusammen mit dem gereinigten Sensor hat alles wunderbar funktioniert.

  • Hallo,

    absolut gleiches Verhalten bei mir gerade. Musste Gelb tauschen. Setze seit 2 Jahren erfolgreich keine original Toner Kartuschen ein. Heute gewechselt, dann wurde gemeldet, dass die Dichte zu gering sei. Kartusche mehrmals rein/raus und geschüttelt, nix und jetzt wird die Kartusche überhaupt nicht mehr akzeptiert, bzw. wird sofort das Wechseln eingefordert.

    Bedeutet das, dass sie jetzt als Leer erkannt wird? Warum führt mehrmaliges Einsetzen zu diesem Zustand? Kann ich das jetzt tatsächlich nur mit einem reset-Chip lösen?

    Besten Dank für eure Hilfe.
    Andreas

  • Hallo Andreas,

    warum das mehrfaches einsetzten dazu führt, weiss ich auch nicht. Noch verstehe ich, warum ich nicht am Drucker sagen kann: "Ignoriere den Chip".

    Tatsache ist, wenn du den Chip bei einem Auktionsportal kaufst, ist es mega leicht ihn auszutauschen. Danach wird die Kartusche wieder erkannt. Du musst aber den richtigen Chip kaufen, sie sind Farbspezifisch. 

    Und vergiss nicht, den Ducker vorher auszusaugen/pusten (Achtung TONERSTAUB!) und den beschriebenen Sensor zu reinigen.

    viel Erfolg,

    Torsten

  • Hallo Torsten,

    vielen Dank, dass Du dich gemeldet hast und Dank für Deine Tipps.

    Eigentlich dachte ich ja, dass die Option "Ich benutze keinen Dell-Toner" genau zum Ignorieren des Chips auf der Kartusche führt aber auch bei mir hat diese Option gefühlt überhaupt keine Funktion außer dass dies im Display vermerkt wird.

    Ich habe mir nun mal ein Set von den Chips bestellt und werde die beiden betroffenen Farben entsprechend umrüsten und hoffe, dass es dann genauso wie bei Dir wieder funktioniert.

    Bzgl. der renigung hätte ich da noch eine Frage. Wo genau schlägst Du vor, dass ich aussauge/pusten soll? An der Stelle wo die Kartuschen eingesetzt werden oder gibt es noch andere Zugänge zu verschmutzten Stellen.

    Bzgl. des Sensors habe ich das Handbuch konsultiert und konnte damit auf der Rückseite nach dem Aufklappen 2 kleine rechteckige Öffnung ausmachen. Liegen dort die Sensoren? Wie reinige ich diese am besten? einfach mit einem Q-Tip drin rumrühren? Denn vielen sehen konnte ich den kleinen Öffnung eigentlich nicht.

    Wäre schön, wenn Du Dich nochmal melden könntest. Ich gebe dann auch Feedback wenn ich die Reinigung und den Chip-Tausch vollzogen haben.

    Besten Dank und viele Grüße

    Andreas

  • Hallo Andreas,

    kein Ding, freue mich wenn ich helfen kann.

    In meinem ersten Beitrag habe ich die Prozedur zur Sensorreinigung verlinkt. Ich halte es aber für nicht sinnvoll da mit so einem Stäbchen, wie du schon sagst drin rum zu rühren... Ich habe ein Druckluftspray verwendet. Aber mach das draußen. Da kommen Wolken an Tonerstaub raus...  Eventuell doch Staubsauger?!?

    Viel Erfolg,

    Torsten

  • Hallo Torsten,

    so heute kamen dann die sog. Reset-Chips. Habe den für Cyan und Gelb getauscht. Jedoch leider ohne Erfolg. Die beiden Kartuschen wurden nachwievor abgelehnt. Die Option "Dell Toner?" hatte wieder keinen Effekt. Ich habe mehrmals den Drucker neu gestartet. Keinen Erfolg.

    Ich hatte mir vorsorglich nochmal einen kompletten Satz neuen alternativen Toner gleich mitbestellt und es dann einfach mit komplett neuen Kartuschen probiert. Und siehe da... die wurden anstandslos erkannt.

    BTW, welchen Toner setzt Du ein bzw. wo beziehst Du diesen? Ich habe jetzt den scheinbar funktionierenden Satz bei Gorilla-Ink über Amazon bestellt.

    Viele Grüße

    Andreas

  • Hallo Andreas,

    man, das ist aber bitter...  Bei mir hat das mit den Resetchips super funktioniert. Bist Du sicher, dass du den Chip der jeweils richtigen Farbe zugeordnet hast? Wenn der falsch ist, geht es nämlich einfach nicht...

    Wie hast Du den Drucker den jetzt gereinigt?

    Ich bestelle den Toner bei Amazon, Seller: Cartridges Kingdom

    Viele Grüße,

    Torsten