U2415 Rev A02 Display Port Problem: kurzes spontanes Ausschalten

Displays

Displays
Diskutieren Sie mit uns über Dell Displays inbegriffen Monitore und Projektoren

U2415 Rev A02 Display Port Problem: kurzes spontanes Ausschalten

This question is not answered

Hallo alle zusammen,

ich habe ein Problem mit meinem Dell Monitor U2415 Rev A02. Diesen habe ich Anfang des Jahres gekauft und er lief anfangs einwandfrei.

Der Monitor ist über das mitgelieferte Displayportkabel mit dem Mainboard H87m-Pro von Asus verbunden. Die Intel Grafikkarte HD 4600 des i7-4790 reicht mir aktuell vollkommen aus. Der aktuelle Grafikkartentreiber ist installiert.

 

Seit Mitte Februar habe ich das Problem, dass etwa 5 min nach dem Einschalten des PCs der Monitor immer wieder kurz schwarz wird. Die Intervalle wie lange der Monitor schwarz ist und wie lange es dauert bis man wieder ein normales Bild sieht, sind unregelmäßig lang. Geschätzt etwa 5 Sekunden.

Das Problem tritt unabhängig davon auf ob der Monitor vor dem Einschalten des PCs an oder aus war.

Als Workaround hat sich herausgestellt, dass wenn ich den Monitor kurz auf einen HDMI-Kanal umstelle und dann wieder zurück, das Problem bis zum Herunterfahren nicht mehr auftritt. Auch wenn ich den PC kurz in den Energiesparmodus versetze.

Das Problem tritt auch an meinem zweiten Rechner auf, der ein Asus H87-Pro Mainboard und HD 4600 hat.

 Hat jemand eine Idee, was das Problem verursachen könnte oder ist der Monitor defekt?

All Replies
  • Hallo,

    das Problem könnte das gleiche sein, wie beim U2515H. Ruf mal den Dell Support an und Frag ob Rev. A02 deines Monitors auch die Display Port Problematik besitzt. Ich habe das Gefühl dass Dell bei vielen Monitoren der Rev. A02 einen dicken Fehler eingebaut hat.

    Grüße,

    MW-Support

  • Gleiches Problem hier:

    vorletzte Woche neu gelieferte 2 x Dell Monitor U2415 Rev A02 an Dell Latitude E5570 (BIOS 1.5.0, Grafik Treiber. Intel 20.19.15.4444, AMD 15.201.1001.1002), angeschlossen über Display Port am Advanced E-Port II

    Mir ist es nicht gelungen, die Monitore vernünftig zu betreiben, wenn beide separat über ein eigenes DisplayPort Kabel angeschlossen sind. Es ist dann immer mindestens ein Monitor ohne Bild.

    Hintereinander geschaltet funktioniert es deutlich besser:

    Das mit gelieferte Kabel am DisplayPort 1 der Docking ist verbunden mit dem mDP Eingang des ersten Monitors. Vom DP Out des ersten Monitors geht es an den mDP Eingang des 2. Monitors, ebenfalls mit dem mit gelieferten Kabel.

    Alle Komponenten sind original Dell.

    Es schaltet sich immer wieder sporadisch der eine oder der andere Monitor kurz aus. Heute morgen beim Hochfahren des Notebooks war überhaupt kein Bild da nach dem Windows Boot. Abhilfe brachte hier das temporäre Umschalten auf den internen Monitor und wieder auf die beiden U2415 durch Auf-und Zuklappen des internen Monitors.

    Was ist hier das Problem? Gibt es auch wie beim U2515H eine korrigierte Version A03? Oder gibt es einen Fix per Firmware, BIOS und/oder Treiber Update?

    Besteht das Problem auch bei Anschluss per HDMI (bzw. DVI-HDMI Kabel, da die Docking ja kein HDMI hat)?

    Viele Grüße,

    Sven

  • Hallo Sven,

    das Problem ist - wie du schon richtig erkannt hast ein Revisionen Problem seitens Dell.
    Du musst dich an den Support wenden und darauf bestehen dass du die Revision A03 als Austausch erhältst.

    Das restliche Testen kannst du dir sparen.

    Grüße,

    MW-Support

  • Hallo MW-Suport,

    woher hast du die Erkenntnis, dass es eine Revision A03 für den U2415 gibt?

    Unabhängig davon erwarte ich hier eine offizielle Erklärung von Dell, da es hier wohl ein generelles Problem gibt.

    Gruß, Sven

  • Hallo Sven,

    ich muss mich korrigieren, ich hatte U2515H verstanden und U2415H überlesen. Zudem mir nicht ganz klar ist, warum man bei dem aktuell Preis nicht direkt den U2515H nimmt. :-)

    Zum U2415H kann ich dir aktuell keine Aussage geben - gehe jedoch stark davon aus dass es sich um analoge Probleme handelt bei diesem Modell. Deutet alles darauf hin. Zudem hier im Forum weitere User das Problem hatten mit dem U2415H.


    Grüße,

    MW-Support

  • Hallo MW-Support,

    auch nicht U2415H sondern nur U2415. Ist die Variante mit Auflösung 1920x1200.

    Im Vergleich zu den günstigeren Full-HD bzw. 16:9 Monitoren bringt uns das spürbare mehr an Bildschirm-Höhe deutliche Vorteile...

    Aber der Vermutung, dass das Problem ähnlich gelagert sein dürfte, würde ich auch zustimmen.

    Da meine Monitore im Mai 2016 produziert wurden, befürchte ich aber, dass Dell aktuell noch keine Lösung für den U2415 hat.

    Also hallo Dell, hallo Mods, wie sieht es aus?

    Habt ihr mir eine schnelle Lösung? Es sind nur Dell Komponenten verwendet, die ihr im Griff haben solltet!

    Gruß, Sven

  • Hallo Sven,

    besteht das Problem auch, wenn DP1.2 an den Monitoren aktiviert ist?

    Hast du die Möglichkeit ein DisplayPort zu DisplayPort Kabel (nicht Mini DisplayPort) zu testen?

    Es ist richtig, dass auch für den U2415 mittlerweile eine A03 erhältlich ist.

    Viele Grüße,

    Florian

  • Hallo Florian,

    das Problem besteht mit allen Varianten der Verkabelung, nur in unterschiedlicher Variation. Auch die Einstellung DP1.2 an oder aus macht keinen grundsätzlichen Unterschied.

    Für das Hintereinander schalten muss doch DP1.2 ohnehin ein sein, oder?

    Mit den mitgelieferten Kabeln und bei beiden Monitoren DP1.2 ein habe ich das beste Ergebnis mit am wenigsten häufigen Fehlern.

    HDMI kann ich leider nicht testen mangels passenden Kabel...

    Gibt es denn nähere Infos zur Ursache? Gibt es ein Firmwareupdate für die A02?

    Oder muss ich nun alle 5 vorletzte Woche gelieferten U2415 A02 (gebaut im Mai 2016) austauschen lassen gegen A03, damit es richtig funktioniert?

    Gruß, Sven

  • Hallo Sven,

    wenn du die Monitore in Reihe schaltest, hilft es oft DP 1.2 am Ende der Reihe zu deaktivieren.

    Leider geht mir aus deiner Antwort nicht hervor, ob du die Möglichkeit hast die Monitore mit einem DisplayPort zu DisplayPort Kabel (nicht mini DisplayPort) zu testen. Kannst du dich dazu bitte noch äußern?

    Die Ursache liegt in der Firmware. Der genaue Grund ist mir nicht bekannt. Es gibt ein Firmware Update, welches allerdings nicht vor Ort aufgespielt werden kann.

    Die Monitore müssen nur dann ausgetauscht werden, wenn auch alle diesen Mangel aufweisen.

    Viele Grüße,

    Florian

  • Hallo Florian,

    ich hatte doch geschrieben, dass ich alle Verkabelungsvarianten durchprobiert habe.

    Auch mit einem DP-DP Kabel ist der Fehler da, sogar häufiger (habe verschiedene DP Kabel probiert).

    Wenn ein Fehler in der Firmware vorliegt, müsste der sich doch bei allen Monitoren auswirken, oder?

    Wie kann ich herausfinden, ob alle diesen Mangel aufweisen, wenn ich nicht weiß, was genau der Mangel ist?

    Wenn es ein Firmware-Update gibt, müssten die Probleme, die damit behoben werden, doch bekannt sein. Es wäre schön, hier seine Kunden auch darüber zu informieren!

    Unterm Strich ist aber eigentlich nur relevant, dass wir Anspruch auf Fehler-freie Funktion der Monitore haben, egal ob DP1.2 ein oder aus, oder welche Verkabelung wir verwenden (natürlich verwenden wir nur zertifizierte DP, mDP und HDMI Kabel).

    Wie komme ich nun hier zu einer Lösung?

    Kann das Firmware Update wirklich nicht vor Ort (z.B. über den integrierten USB Anschluss oder den Service) eingespielt werden?

    Gruß, Sven

  • Hallo Sven,

    danke nochmal für die Bestätigung des DP-DP Kabeltests.

    sneuf
    Wenn ein Fehler in der Firmware vorliegt, müsste der sich doch bei allen Monitoren auswirken, oder?

    Nein, soweit mir bekannt sind nicht alle Monitore mit der A02 Firmware betroffen.

    sneuf
    Wie kann ich herausfinden, ob alle diesen Mangel aufweisen, wenn ich nicht weiß, was genau der Mangel ist?

    Die Fehlerbeschreibung in der Datenbank bezieht sich auf einen unregelmäßig, für ca. 2 Sekunden erscheinenden, schwarzen Bildschirm.

    sneuf
    Wie komme ich nun hier zu einer Lösung?

    Prüfe bitte, ob all 5 Monitore diesen Mangel aufweisen. Gerne tausche ich die betroffenen Monitore aus. Sende mir dann eine private Nachricht mit den folgenden Informationen:

    • Service Tag Nummer
    • Seriennummer
    • Vor- und Zuname
    • Telefonnummer
    • E-Mail Adresse
    • Lieferanschrift (inkl. Firmenname, sofern Firmenanschrift)

    sneuf
    Kann das Firmware Update wirklich nicht vor Ort (z.B. über den integrierten USB Anschluss oder den Service) eingespielt werden?

    Nein, das ist nicht möglich.

    Viele Grüße,

    Florian

  • Hallo Florian,

    mir ist noch nicht klar, wie ich prüfen soll, ob die 5 Monitore den Mangel aufweisen. Es kommt ja hauptsächlich in Kombination von 2 Monitoren zu dem Effekt. Sind dann automatisch beide Monitore betroffen? Wie soll ich das genau prüfen?

    Ein bisschen mehr Information zur Fehlerursache wäre an dieser Stelle sehr hilfreich. Bisher klingt das hier (und auch in dem Forenbeitrag zum U2515H) genannte nicht besonders plausibel!

    Entweder es ist ein Firmware Fehler, dann müssten alle Monitore betroffen sein. Oder es ist ein Hardware Problem, das bei den Monitoren unterschiedlich stark zum Tragen kommt und mit einer Firmware Änderung "unschädlich" gemacht werden soll.

    Letzeres würde ich an Hand der bisherigen Äußerungen vermuten. Ich bitte hier aber noch um mehr Information.

    Kann der Fehler auf bestimmte Chargen bzw. Seriennummern eingegrenzt werden?

    Was wurde in der aktualisierten Firmware geändert, um den Fehler zu beheben?

    Was ist als Austausch vorgesehen? Fabrikneue Monitore mit A03, fabrikneue Monitore mit A02 und aktualisierter Firmware oder "wieder aufbereitete" Rückläufer A02 mit aktualisierter Firmware?

    Der letzte Fall wäre nicht akzeptabel!

    Gruß, Sven

  • Hallo Sven,

    es ist richtig, dass es sich schwer testen lässt, wenn der Fehler nur in Kombination von 2 Monitoren auftritt. Versuche bitte zumindest festzustellen, ob mit allen 5 Monitoren das Problem in einer zweiter Komibination auftritt.

    Mir ist nicht bekannt, warum nicht alle U2415 Monitore mit der Revision A02 davon betroffen sind. Es liegt in meiner Aufgabe sicherzustellen, dass wir nur die Monitore austauschen, welche auch wirklich diesen Mangel aufweisen.

    Zu deinen Fragen bzgl. Chargen und Firmwareänderungen liegen mir keine Informationen vor.

    Im Falle eines Austauschs wird ein wiederaufbereiteter Monitor mit der Revision A03 zugesandt. Fabrikneue U2415 Monitore mit der Revision A03 stehen erst ab ca. Ende Juli zur Verfügung.

    Viele Grüße,

    Florian

  • "Im Falle eines Austauschs wird ein wiederaufbereiteter Monitor mit der Revision A03 zugesandt."

    Müsste das nicht Revision A02 heißen, wenn A03 noch nicht verfügbar ist?

    Ich teste die Monitore dann mal durch...

    Wer kann denn die offenen Fragen beantworten? Muss ich da über den Support gehen?

  • Hallo,

    nachdem die A03 Firmware im Depot aufgespielt wurde, werden die Monitore auf A03 umgelabelt. Bei den Monitoren, welche als Ersatzteil versandt werden, handelt es sich um solche, welche von A01 oder A02 auf A03 aktualisiert wurden.

    Du bist hier beim Support und wir haben zu diesen Fragen keine Information.

    Viele Grüße,

    Florian