Dell MSA14 Monitorarm

Displays

Displays
Diskutieren Sie mit uns über Dell Displays inbegriffen Monitore und Projektoren

Dell MSA14 Monitorarm

This question is not answered

Morgen,

habe mir vor einer Woche den MSA14 und einen U2412m geholt. Leider ist der MSA14 extrem schwergängig - als jemand, der zuvor einen 27 Zöller an einem Ergotron MX benutzt hat, habe ich einen ganz guten Vergleich.


Außerdem sind die Gelenke am Arm von Anfang an wie ausgeschlagen und neigen sich in Richtung der Belastung... dürfte der Leichtgängigkeit auch nicht zuträglich sein. Jedenfalls kann das alles nicht im Sinne des Erfinders sein und Dell versagt mir jeglichen Support, da ich beide Produkte nicht direkt über Dell bezogen habe.


Mir ist aufgefallen, dass der Arm aus der Revision A00 stammt. Ich hänge hier mal ein Bild eines der Gelenke an:

Jedenfalls wollte ich mal fragen, ob jemand ähnliche Probleme hat. Für Dell sollte es ja auch interessant sein, falls es sich um ein Problem mit dem Design handelt.

Danke

All Replies
  • Hallo,

    Welchen Support soll Dell dir bieten? Oder was wurde dir ausgeschlagen? 

    Ansonsten sollte so etwas sich eigentlich tauschen lassen. Es geht wohl um diesen Arm.

    Erste Wahl wäre natürlich dein Händler, das ist ja dein Vertragspartner und für eventuelle Gewährleistungsansprüche genau der richtige Ansprechpartner. Denn... wenn dieses Teil "so alt" ist (mal in Anführungszeichen, weil ich nicht von veraltet o.ä. rede), wie der Monitor, dann wird da wahrscheinlich nicht mal mehr Service drauf sein. Du hast einen U2412m - die 12 hinten, steht für das Jahr 2012. Dieser ist also ca. 3 Jahre alt und hat bei uns mit hoher Wahrscheinlichkeit keinen Service mehr.

    Niemand bei Dell, sollte dir jemals Support versagen, nur weil du das System über einen Händler gekauft hast. Es kann aber geschehen, dass du für Support bezahlen musst, wenn das entsprechende System bereits die Service und Supportphase verlassen hat. Könnte das evtl. der Fall gewesen sein?

    Bzgl. des Arms, kann ich leider nicht von Erfahrung profitieren. Ich habe leider keinen im Einsatz und auch keinen in meiner Nähe. 

    Grüße

    Tom

  • ????

    U2412M ist doch einfach die Modelbezeichnung und gibt über das Alter des jeweiligen Monitors erstmal überhaupt keine Auskunft. Das Model wird nach wie vor verkauft und ist bei Dell auf der HP gelistet! In meinem Ausgangspost schrieb ich ja bereits, dass ich beide Produkte seit einer Woche besitze, bzw. käuflich erworben habe - von "alt" kann also keine Rede sein.

    Der Arm scheint ein inherents Designproblem zu haben, oder ich habe ein Montagsgerät erwischt, in dem Fall würde ich ganz normal über den Händler reklaieren. Nur will sich Dell laut Support einfach überhaupt nicht äußern und wer sollte für dezidiert technische Probleme zuständig sein, wenn nicht Dell. Dann sollen sie wenigstens schreiben, dass sie Dell-Produkten, die nicht über Dell bezogen wurden, den Support verweigern. Dann dürften die Zahlen allerdings in den Keller wandern, denn Dell wird von Privatkunden meistens über andere Anbieter erworben.

    Desweitern it es praktisch unmöglich den Support zu erreichen, weil weder der Bildschirm noch der Arm Service-Tag oder Express-Code haben und man über die Abfrage selbiger nicht hinauskommt. Ich musste jedesmal über die 0180er Nummer des Software-Suports gehen.

  • Stimmt, diese werden in der Tat noch gekauft. Die Modellbezeichnung ist da aber schon sinnvoll... es gibt nicht umsonst die Monitore 2414.... 2415 etc. Insofern sprechen wir da wohl besser vom Releasejahr - an dieser Stelle gebe ich dir gerne Recht.

    Kannst du mir die letzten 7 Stellen der Seriennummer geben - das sollte auf jeden Fall Abhilfe schaffen. Eine Ordernummer von Dell kann auch weiterhelfen.. manchmal steht diese auf dem Karton vom Monitor.

  • Also, die Seriennummer für den MSA14 lautet wie folgt:

    CN-0FF2FG-77401-548-4857


    Und die Seriennummer für den U2412M:

    CN-04RFMK-64180-54DON1L


    Weder für das eine, noch das andere Produkt ist die Verpackung noch vorhanden.  Danke

  • Ok. Womit bewiesen wäre, dass die Geräte aus dem Jahr 2015 kommen. Prinzipiell also im Service sein sollten und demzufolge auch Support haben.

    Somit steht einem potentiellem Austausch seitens Dell eigentlich auch nichts im Weg.

    Jetzt könnten wir an dieser Stelle ja auch gleich deinen 2412m verarzten. Wenn ich es richtig mitbekommen habe geht der DP Anschluss nicht? Steht hinter der Monitor S/N auch noch die Revision (A01, A02...)?

    Factory Reset hast du ja wahrscheinlich schon durch. Welche Grafikkarte ist via Displayport verbunden? Gibt es in der Revision deines Displays die Möglichkeit DP1.2 oder MST ein/auszuschalten?
    Ist dieses im normalen OSD Menü nicht verfügbar, gehst du bitte wie folgt vor:
    - Die Input Source DP wählen
    - für ca. 8 Sekunden den Bestätigen Schalter (grünes Häckchen - 2. Button von unten) halten.
    - Wenn eine Meldung erscheint, dass du auf einen anderen Displayport Modi umschalten kannst - führe dies bitte durch.

    Grüße

    Tom

  • Ja, Facotry Reset habe ich schon ausprobiert. Bei der von Dir vorgeschlagenen Möglichkeit geht der Monitor einfach in den Energy Save Mode, ohne mir ein Menü anzuzeigen - also nch vor dem Ablauf der 8 Sekunden. Im Menü findet sich die Option DP 1.2 nicht. Das Gerät stammt aus der Revision A02 und ich möchte den DP nutzen um mein Thinkpad anzuschließen. Es ist eines aus der X250-Reihe und läuft mit einer Intel HD 5000er Onbard-Lösung, hat aber einen Mini-DP...

  • Ich muss nochmal blöd fragen. Bei DP hast du gar kein Bild? Also total finster... HDMI geht? Anderes Gerät zum testen des DP hast du noch?

    Im Grunde haben wir dann auch schon die Möglichkeit diese Geräte zu tauschen (also Arm und Monitor) und dann schauen wir mal wie das Ergebnis ist. Einen simplen Defekt kann man ja erstmal nur so ausschließen.

    Möchtest du diesen Weg so gehen? Alternativ steht dir ja wie gesagt, auch der Weg über den Händler zur Verfügung.

    Grüße

    Tom

  • Einen HDMI-Anschluss hat das Thinkpad überhaupt nicht. Ich habe es jetzt mal über VGA probiert und das ging absolut problemlos. Ich weiß nicht, ob das irgendwie aussagefähig ist.

    Bei DP habe ich überhaupt kein Bild und der Bildschirm geht nach ca. 5 Sekunden oder schneller in den Energy Save Mode. Ein anderes Gerät um DP zu testen habe ich leider nicht - die olle GraKa in meinem Desktop-PC hat keinen mini-DP... Auch das Kablel ist nagelneu. Ich bezweifle, dass der Defekt dort zu suchen ist. Immerhin scheint dieser Defekt keine Seltenheit zu sein.

    Ich würde es offengestanden lieber über Dell abwickeln, weil hier einfach die größere Expertise zu finden ist. Vieleicht könntet Ihr mir auch ein Gerät aus einer späteren Revision zukommen lassen (Also A04+) - also jetzt beim Bildschirm. Der Händler hat mich im Zusammenhang mit der Garantie auch direkt an Dell verwiesen und macht überdies Stress, weil ich die OVP nicht mehr habe. Aber würde ich das alles immer aufbewahren könnte ich gleich noch eine Halle anmieten... also auch nicht wirklich darstellbar.

    Der Arm ist aus der Revision A00 und einfach sehr schwergängig. So schwergängig, dass ich ihn am Tisch sitzend nicht in eine neue Position bringen kann. Ich hatte davor wie gesagt einen Ergotron MX und weiß, dass es sich bei dieser Schwergängigkeit nicht um den Normalbetrieb handeln kann.

    Tatsächlich muss ich sagen, dass der Ausstausch beider Produkte erstmal der einzige Weg zu sein scheint. Die Frage ist, wie sich dann der weitere Ablauf gestalten würde.

  • NACHTRAG!!!

    Nach einem weiteren Factory Reset und dem kompletten Trennen vom Strom scheint es jetzt tatsächlich zu funktionieren mit dem DP - ich bekomme also das Bild meines Thinkpads ;)


    Bliebe allerdings der MSA14, der nach wie vor sehr schlecht zu bewegen ist.

  • Gut zu wissen. Ich hoffe, dass bleibt dann auch so mit dem Monitor. ;)

    Ich sende dir gleich eine private Nachricht - dann schauen wir mal, dass wir den Arm ausgetauscht bekommen.

    Grüße

    Tom