Auflösung Dell U2711

Displays

Displays
Diskutieren Sie mit uns über Dell Displays inbegriffen Monitore und Projektoren

Auflösung Dell U2711

This question has been answered by PHaudan

Hallo,
ich habe meinen PC Optiplex 980 gegen einen Optiplex 7040 getauscht, meinen Monitor Dell U2711 behalten und möchte ihn natürlich weiter benutzen. Laut Datenblatt kann der U2711 eine Auflösung von 2560 X 1440. Leider lässt sich aber nur eine maximale Auflösung von 1920 x 1080 einstellen, obwohl der Monitor als solcher vom Geräte Manager richtig erkannt wurde.

Auf der Dell Support Seite kann ich leider keinen aktuelleren Treiber als den von 2013 finden und auch keinen für Windows 10 (64bit)

Der Monitor ist über DVI mit dem Optiplex 7040 verbunden, welcher über eine AMD Radeon R7 350X verfügt. Der Treiber ist nach heutigem Update aktuell.

Frage: Was kann ich tun, um die Möglichkeiten des Monitors auszunutzen?

Freundliche Grüße!

Verified Answer
  • Hallo Florian,


    sehr merkwürdig..... denn mit HDMI, haben wir das hinbekommen. Da müsste für die Dauernutzung aber erst ein längeres Kabel her.

    Der AMD Treiber ist top-aktuell. Die nochmalige Installation mit Neustart des PCs hat aber nichts gebracht.

    Das DVI Kabel ist auf jeden Fall DVI-D (gemäß Wiki Beschreibung), tut es aber irgendwie trotzdem nicht.

    Eben habe ich noch ein Display Port Kabel gefunden und siehe da, es geht.....

    Also alles gut und besten Dank für die Unterstützung!

    Viele Grüße!

    Peter

All Replies
  • Hallo PHaudan,

    für die AMD Radeon R7 350X Karte gibt es hier den Windows 10 Treiber:

    Wurde das DVI Kabel auch schon beim Optiplex 980 verwendet. Handelt es sich bei dem Kabel um ein Single Link, Dual Link, DVI-D oder DVI-I Kabel?

    Für den U2711 Monitor wird ein DVI-D (Dual Link) Kabel benötigt.

    Viele Grüße,

    Florian

  • Hallo Florian,

    vielen Dank für Ihre schnelle  Rückmeldung!

    Nein, meinen "alten" Optiplex 980 hatte ich noch über VGA angeschaltet.

    Jetzt ist der Monitor am Optiplex 7040 über ein neues DVI-D Kabel angeschlossen, Es steht zwar nicht DVI-D auf dem Kabel, aber da es beidseitig voll belegt (hat alle PINs) und auch recht dick ist, könnte das schon sein.

    Den Treiber für die MD Radeon R7 350X Karte habe ich noch einmal drüber installiert.

    Also am Kabel, denke ich, liegt es eher nicht.

    Grüße!

  • Hallo PHaudan,

    das Kabel würde ich ungerne an dieser Stelle bereits ausschließen.

    Prüfe bitte anhand der Pin-Belegung, um welchen DVI Standard es sich handelt: https://de.wikipedia.org/wiki/Digital_Visual_Interface

    Benutzt du einen Adapter für das DVI Kabel (z.B: DisplayPort zu DVI)?

    Hast du die Möglichkeit ein anderes Kabel zu verwenden (z.B. DisplayPort Kabel)?

    Viele Grüße,

    Florian

  • Hallo Florian,

    also das Kabel haben wir mal eben gegen eine HDMI Verbindung getauscht, mit dem selben Ergebnis.

    Viele Grüße


    Peter

  • Hallo Florian,

    noch eine Zusatzinfo: Mit HDMI wird im Menü nun zusätzlich eine Intel Grafikkarte angeboten. Hier konnte die Auflösung 2560 x 1440 manuell hinzugefügt und nach PC Neustart aktiviert werden.

    Diese Möglichkeit gibt es leider bei der Verwendung DVI (AMD Radeon) nicht.

    Also der Monitor kann es und über HDMI geht es auch. Warum also nicht über DVI?

    (Das Kabel ist es gemäß Wiki nicht, das passt also)

    Viele Grüße!

  • Hallo Peter,

    der HDMI Anschluss unterstützt lediglich eine maximale Auflösung von 1920 x 1080 Pixel.

    Die Auflösung von 2560 x 1440 Pixel ist nur über Dual Link DVI-D oder DisplayPort möglich.

    Falls du kein DisplayPort Kabel zur Hand hast, kannst du auch mal versuchen den aktuellsten Treiber von der AMD Webseite zu installieren.

    HDMI funktioniert unter umständen, wenn die Bildwiederholfrequenz auf 30Hz eingestellt wurde.

    Welches DVI Kabel hast du denn nun? Konntest du das Anhand des Wikipedia Artikels identifizieren?

    Viele Grüße,

    Florian

  • Hallo Peter,

    mein Kollege hat mich da gerade auf was gebracht.

    Laut Spezifikation der Grafikkarte unterstützt diese nur eine Single Link DVI-I Verbindung über den DVI Anschluss. Daher ist lediglich der DisplayPort Anschluss an der Grafikkarte in der Lage die benötigte Auflösung darzustellen.

    Viele Grüße,

    Florian

  • Hallo Florian,


    sehr merkwürdig..... denn mit HDMI, haben wir das hinbekommen. Da müsste für die Dauernutzung aber erst ein längeres Kabel her.

    Der AMD Treiber ist top-aktuell. Die nochmalige Installation mit Neustart des PCs hat aber nichts gebracht.

    Das DVI Kabel ist auf jeden Fall DVI-D (gemäß Wiki Beschreibung), tut es aber irgendwie trotzdem nicht.

    Eben habe ich noch ein Display Port Kabel gefunden und siehe da, es geht.....

    Also alles gut und besten Dank für die Unterstützung!

    Viele Grüße!

    Peter